Allgemein

Jahresrückblick 2018

Börsen:

Incl. der letzten 2 Wochen – lief es für uns in 2018 insgesamt recht gut – ohne die letzten 2 Wochen fast schon „brillant“…aber DAS wäre evtl. zu viel des Guten gewesen.

Die großen Trends haben wir in diesem Jahr alle getroffen:

Wir sind ultra-long ins Jahr gestartet – Ende Januar verkauft und die anschließende Korrektur auf der Shortseite mitgenommen. Irgendwann wieder rein in den US-Markt – und dann – exakt auf dem Hoch Anfang Oktober wieder raus – kurz short – und dann – außer Tesla „die Finger vom Markt gelassen“…

Auf die Frage, warum ich Anfang Oktober alles verkaufte, antwortete ich auf dieser Seite:

„Man solle sich jetzt besser einen Mantel anziehen – der Winter kommt…“ (siehe auch https://www.backstagenews.de/2018/10/04/marginaler-herbst-leerverkaeufe-verstaerkt/ )

Ganz ehrlich – MEHR wusste ich damals auch nicht – nur die aufziehende „Kaltfront“ konnte ich deutlich spüren…

Als dann entgegen der deutlich fallenden Kurse meine einzige verbliebene Aktie – Tesla – noch wie durch Geisterhand bis Mitte Dezember anstieg, schien das Jahr PERFEKT zu sein.

Das war fast wie im Märchen!

Aber – wenn man sich auf dem Börsenolymp wähnt, stellt man sehr schnell fest, dass es von da aus – egal in welche Richtung man geht – nur noch abwärts geht. So habe ich leider ein paar zu viel kurzfristige Tesla-Aktien behalten – es lief ja ALLES perfekt – und – als die Aktie dann in der sich immer weiter beschleunigten Abwärtsbewegung der Primärbörsen auch nach unten drehte, musste ich ein paar der aufgelaufenen 2018er Gewinne wieder hergeben.

Fazit:

Bis Mitte Dezember war 2018 ein perfektes Börsenjahr – jetzt ist es „nur“ noch ein gutes! Aber – vermutlich ist dieses Ergebnis noch immer überdurchschnittlich im Vergleich zu den meisten Anlegern. Von daher können, dürfen und müssen wir zufrieden sein.

Dollar:

Bis July um 1.17 „rum“ war ich short (seit ca. 1.10) im Dollar – bis dato auch richtigerweise…dann wieder long…bei aktuell ca. 1.14$ waren die Dollar-Prognosen auch richtig.

Gold:

Für den Goldpreis bin ich seit ca. August (damals um 1200$) wieder leicht auf die Longseite gewechselt – ein großes Kaufsignal sah ich damals noch nicht…aber bei aktuell um 1275$ erscheint auch das zunächst richtig.

Bitcoin:

Hier war ich jahrelang ein großer „Bulle“…im März diesen Jahres habe ich dann spontan bei ca. 7500$ verkauft (siehe auch https://www.backstagenews.de/?s=bitcoin)

Bei aktuell ca. 3600$ erscheint auch dies zunächst richtig…

Großes Fazit:

Wie gesagt – ein fast perfektes Prognosejahr geht zu Ende…schauen wir auf 2019…

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig

ÜBER MICH

„Es ist wie im Fußball. Die besten Spieler haben zwar auch Talent – aber sie trainieren auch mehr als die anderen! Wenn Du früh im Leben Deine Begabung erkennst und dann mit Liebe und Hingabe dabei bist…mehr geht nicht!!“

ARCHIV

Archive

SUCHE

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

Verwandte Artikel