Jahresrückblick 2018

Börsen:

Incl. der letzten 2 Wochen – lief es für uns in 2018 insgesamt recht gut – ohne die letzten 2 Wochen fast schon „brillant“…aber DAS wäre evtl. zu viel des Guten gewesen.

Die großen Trends haben wir in diesem Jahr alle getroffen:

Wir sind ultra-long ins Jahr gestartet – Ende Januar verkauft und die anschließende Korrektur auf der Shortseite mitgenommen. Irgendwann wieder rein in den US-Markt – und dann – exakt auf dem Hoch Anfang Oktober wieder raus – kurz short – und dann – außer Tesla „die Finger vom Markt gelassen“…

Auf die Frage, warum ich Anfang Oktober alles verkaufte, antwortete ich auf dieser Seite:

„Man solle sich jetzt besser einen Mantel anziehen – der Winter kommt…“ (siehe auch https://www.backstagenews.de/2018/10/04/marginaler-herbst-leerverkaeufe-verstaerkt/ )

Ganz ehrlich – MEHR wusste ich damals auch nicht – nur die aufziehende „Kaltfront“ konnte ich deutlich spüren…

Als dann entgegen der deutlich fallenden Kurse meine einzige verbliebene Aktie – Tesla – noch wie durch Geisterhand bis Mitte Dezember anstieg, schien das Jahr PERFEKT zu sein.

Das war fast wie im Märchen!

Aber – wenn man sich auf dem Börsenolymp wähnt, stellt man sehr schnell fest, dass es von da aus – egal in welche Richtung man geht – nur noch abwärts geht. So habe ich leider ein paar zu viel kurzfristige Tesla-Aktien behalten – es lief ja ALLES perfekt – und – als die Aktie dann in der sich immer weiter beschleunigten Abwärtsbewegung der Primärbörsen auch nach unten drehte, musste ich ein paar der aufgelaufenen 2018er Gewinne wieder hergeben.

Fazit:

Bis Mitte Dezember war 2018 ein perfektes Börsenjahr – jetzt ist es „nur“ noch ein gutes! Aber – vermutlich ist dieses Ergebnis noch immer überdurchschnittlich im Vergleich zu den meisten Anlegern. Von daher können, dürfen und müssen wir zufrieden sein.

Dollar:

Bis July um 1.17 „rum“ war ich short (seit ca. 1.10) im Dollar – bis dato auch richtigerweise…dann wieder long…bei aktuell ca. 1.14$ waren die Dollar-Prognosen auch richtig.

Gold:

Für den Goldpreis bin ich seit ca. August (damals um 1200$) wieder leicht auf die Longseite gewechselt – ein großes Kaufsignal sah ich damals noch nicht…aber bei aktuell um 1275$ erscheint auch das zunächst richtig.

Bitcoin:

Hier war ich jahrelang ein großer „Bulle“…im März diesen Jahres habe ich dann spontan bei ca. 7500$ verkauft (siehe auch https://www.backstagenews.de/?s=bitcoin)

Bei aktuell ca. 3600$ erscheint auch dies zunächst richtig…

Großes Fazit:

Wie gesagt – ein fast perfektes Prognosejahr geht zu Ende…schauen wir auf 2019…

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig