Allgemein

Die neue Welt…

 

Heute können Sie – wenn Sie wollen – einmal „live und in Farbe“ überprüfen, dass wir bereits in einer „neuen Welt“ leben…und ohne, dass die meisten das bemerken…

 

Gestern gab es vor dem Senat in Arizona die Veröffentlichung der Ergebnisse der Wahlüberprüfung (Audit) der US-Wahl. Und – wen wundert es: nur allein in dem einen überprüften Bezirk gab es ca. 50.000 illegale Stimmen (Biden hat Arizona mit 10.000 Stimmen „gewonnen“)…

(Sie können das selbst überprüfen, wenn Sie auf die offiziellen staatlichen Webseiten von Arizona/Senat/Rep-Party etc. gehen)

Sprich: das „Wahlergebnis“ in Arizona muss theoretisch annulliert werden…(so wie das in vielen anderen US-Bundesstaaten…)

 

Die neue Welt:

Bitte geben Sie mal „Arizona Audit“ bei Google ein…und – was finden Sie? Auf den ersten zig Seiten nur „Berichte“ wie: „Arizona Audit zeigt Biden als klaren Wahlsieger“, „Trump mit seinen Lügen erneut gescheitert“, etc. …

 

Sprich:

Google lügt einfach! Und da die meisten Menschen Google (genau wie Facebook und Twitter schon lange von China unterwandert) als „einzig wahre Informationsquelle“ benutzen, kann Peking jegliche für sie nützliche „Wahrheit“ der Weltöffentlichkeit einpflanzen…

Natürlich hat Trump die Wahl gewonnen – und natürlich gab es die größte Wahlmanipulation in der westlichen Geschichte…aber: der Westen selbst ist bereits „Geschichte“ – denn Peking kontrolliert weltweit sämtliche weitreichende Nachrichtenstränge.

 

Fazit:

Finde ich gut! In der Natur setzt sich immer das Starke, Schnelle und Schlaue durch…und China hat gezeigt, dass es auf dem Weg zur Weltmacht Nr. 1 sogar in der Lage ist, der westlichen Bevölkerung jegliche „Meinung/Wahrheit“ zu implantieren – egal wie schädlich diese Meinung für den Westen selbst bzw. seine Bevölkerung auch sein mag…das ist eine komplett neue Art der „Kriegsführung“…

 

Fazit2:

Das ist genial…dafür ziehe ich meinen Hut…

 

Fazit3:

Die Wahrheit ist oft schmerzhaft – vielleicht sogar immer…daher ist es oftmals gut, diese gar nicht zu kennen bzw. zu ignorieren…

 

Daher Fazit4:

Biden hat die Wahl deutlich und völlig legal gewonnen – und Google – sagt immer die Wahrheit…

Und das ist auch so schön einfach, oder?

 

Henry Littig

Backstagenews.de…

Allgemein

Musk oder Selters? Die Tesla-Wahlfrage!

 

Börsen:

Wie auch schon erwähnt, habe ich dann doch wieder den Einstieg gewagt – ob das richtig bzw. zu diesem Zeitpunkt schon richtig war, wird sich zeigen. In jedem Fall erwarte ich noch immer höhere Kurse in 2022…

 

Einzelwerte:

Habe dann wie schon angekündigt Longpositionen in der Deutschen Bank, Arcelor, Freeport und Halliburton aufgebaut…es war einfach zu verlockend…

Bei Freeport und Halliburton war ich ja, wie Sie wissen, sehr lange gut dabei und hatte dann vor ein paar Monaten alles mit guten Gewinnen verkauft. Das war damals die richtige Entscheidung – denn mit diesen beiden Werten wäre man in den letzten Monaten nicht glücklich geworden. 

Aber – JETZT habe ich den Wiedereinstieg gewagt…schauen wir mal, ob der Zeitpunkt richtig war…

Tesla halte ich ohnehin weiter…

 

 

Wahl 2021:

 

Was hat Tesla mit der unwichtigen Wahl am Sonntag zu tun?

Wie Sie wissen, habe ich vor Jahren eine große Tesla-Position zu ca. 30$ aufgebaut…aktuell ca. 760 $ – ganz gut gelaufen. Warum? Ich habe an die Firma geglaubt – und auch an Elon Musk. 

Aber – stellen Sie sich vor, ich würde heute erfahren, dass in der nächsten Woche Elon Musk zurücktritt – UND – an seiner Stelle würden Laschet, Baerbock, Scholz oder Lindner die Konzernführung übernehmen!

Frage: was würde ich dann machen??? Ganz klar – ich würde sofort alles verkaufen!

Und? Was würden Sie machen? Ganz klar – auch alles verkaufen! Ich denke, ca. 95% aller Menschen würden umgehend alle Aktien verkaufen, wenn sie wüssten, dass einer dieser „Kandidaten“ in Zukunft Tesla (oder jede andere Firma, an der sie Aktionär sind) führen würde! Logisch! Oder?

Aber – laut Umfragen wählen ca. 70-80% aller Menschen am Sonntag einen dieser Leute, um Deutschland zu führen!!!

Wenn das ein Witz wäre, könnte man darüber lachen – aber es ist die Wahrheit…

 

Henry Littig

Backstagenews.de…

Allgemein

Was denn jetzt?

 

Börsen:

Ich würde Ihnen gerne sagen, dass es in den letzten Tagen perfekt für mich gelaufen ist – ist es aber nicht. 

Ich habe zwar schon vor einigen Tagen angefangen meine gesamten Klöckner und fast alle Salzgitter zu verkaufen, habe die freien Gelder dann aber zumindest teilweise in Arcelor umgeschichtet…einfach deshalb, weil die Umsätze in Arcelor deutlich größer sind und man hier leichter rein und raus kommt.

 

Fazit Stahlwerte:

Bis auf eine kleine Restposition habe ich alle Klöckner und Salzgitter mit sehr guten Gewinnen verkauft…aber:

 

Fazit 2:

Mit der im Gegenzug teilweise aufgebauten Arcelor Position habe ich dann zunächst verloren, denn diese Position ist auch schon zum großen Teil mit Verlust abgebaut…

Fazit 3:

Aktuell halte ich noch eine kleine Restposition in Salzgitter und Arcelor – und würde diese gerne wieder aufstocken…aber noch bin ich mir unsicher, ob der Augenblick dafür schon gekommen ist. Grundsätzlich – also wenn nichts abenteuerliches auf der Welt geschieht – sehe ich hier noch immer sehr gutes Potential…

 

Auch sonst bin ich bis auf ein paar kleine Restpositionen überall draußen – außer in Tesla…da bleibe ich long dabei…

 

Großes Fazit:

Ob das aktuell nur ein kleines Korrektürchen oder der Beginn von etwas Größerem ist, kann ich noch nicht sagen, aber ich habe zumindest reagiert und meine Posis stark reduziert…aber ich würde schon gerne wieder deutlicher in die Stahlwerte, die Deutsche Bank und z. B. auch wieder in Halliburton einsteigen…ob und wann genau ich das umsetze, werde ich in den nächsten Minuten/Stunden/Tagen entscheiden…

 

Grundsätzlich sehe ich noch immer Potential in den Märkten…wenn nichts dramatisches geschieht…

 

Jedoch:

Seit dem China ihren Mann „Joe“ in den USA installiert hat, kann China auf der Welt tun und lassen, was es will. Ob, wie und wann genau das ernste Konsequenzen für die Weltordnung und die Börsen hat, ist noch unklar. Klar ist nur, dass der Westen unter der „Führung“ von China-Joe deutlich ins Schlingern geraten wird/ist…

 

Aber – was soll’s: wir hatten alle eine gute Zeit im Westen und nun sind eben andere dran. Jede Zivilisation hat nunmal ihren Höhepunkt – und wenn der überschritten ist, dann gibt es kein Halten mehr…aber das nennt man Evolution und das ist alles ein natürlicher Prozess…das ist den Römern, Griechen, Inka und Maja etc. auch schon passiert…

 

Henry Littig

Backstagenews.de…

Allgemein

Börsen/Deutsche Bank/wichtige Wahl!?

 

 

Börsen/Einzelwerte:

 

An den Börsen gibt es weiterhin keine großen Veränderungen – alles läuft noch immer, wie berechnet. Ich bleibe daher meinen Prognosen treu…

Auch meine wenigen Einzelpositionen (Stahl, Tesla und ein paar Kleine) halte ich weiter.

 

Deutsche Bank:

 

Als neue Longposition habe ich zuletzt eine Posi in der Deutschen Bank aufgebaut. Ich erwarte, dass sich das Unternehmen langsam aber sicher von den Problemen der vergangenen Jahre erholen kann. Jedoch – bis auf weiteres scheint hier zu gelten: die Deutsche Bank ist in jeden – aber wirklich in JEEEDEN – Skandal verwickelt, der an die Oberfläche kommt. Meine Erwartung/Spekulation ist, dass dies Altlasten sind und dieser Effekt in Zukunft abebben müsste. Sollte ich mich hier täuschen und der Trend zu potentiellen Skandalen intakt bleiben – dann werde ich hier wohl verlieren. Aber ich glaube mal an das Gute und erwarte, dass das neue Management das Unternehmen aus dem Dauerfeuer steuern kann…naja – glauben kann ich das ja mal…ob`s auch so läuft, werden wir sehen…

 

 

Wichtige Wahl!?

 

Geredet wird ja bekanntlich viel. Diesmal heißt es, es sei die wichtigste Wahl seit Menschengedenken.

Wichtige Wahl??? Was soll bitte an dieser „Wahl“ wichtig sein?

Die Parteiprogramme der „Etablierten“ sind kaum von einander zu unterscheiden – und – die Grünen und die CDU haben es sogar fertig gebracht, Ihre jeweils schlechtesten Kandidaten aufzustellen!!!

Bei der CDU kann ich das noch verstehen…Merkel hatte nun mal kein Interesse an einem starken Nachfolger, dem man dann nachsagen würde, er sei nun besser als Merkel selbst. Somit war es klar, dass es Laschet wurde. Logisch, für Frau Merkel ist nun mal wichtig, dass es möglichst auch nach ihr in Deutschland weiterhin stetig bergab geht. Das scheint irgendwie ein Lebensaufgabe von Frau Merkel zu sein. Aber wer keine Kinder hat, der hat auch keinen Grund, der Nachwelt etwas Gutes zu hinterlassen. Und Laschet ist der letzte Nagel, den sie in den Sarg der Bundesrepublik einschlägt.

Und die Grünen? Mit Habeck wären die einfach so ins Kanzleramt eingezogen – nach dem Merkel-Versagen bekam man die Kanzlerschaft quasi geschenkt!!! Aber auch da musste es dann unbedingt Frau B. sein…die schlechteste aller denkbaren Varianten.

Ja – und so ist auf einmal Scholz der große Favorit…na dann, schaun wir mal…

 

Fazit:

 

Ein Land sollte eigentlich von den Besten der Besten regiert werden…die Deutschen dürfen sich nun unter den Schlechtesten der Schlechten …

Allgemein

Lage unverändert…“C“/FC

 

Börsen:

Ja – was soll man sich ständig wiederholen: die Börsen laufen weiter, wie erwartet…

Wenn nichts dramatisches geschieht, kann ich mir noch immer höhere Kurse in 2022 vorstellen.

 

Fazit:

Ich bin und bleibe long im Markt…und dies schon seit 2016 und vor allem seit März 2020.

 

 

Einzelwerte:

Auch bei den Einzelwerten hat sich nichts geändert…ich halte weiterhin meine beiden kleinen Stahlwerte und die Tesla-Position…hier und da trade ich auch mal die eine oder andere Aktie – aber das ist kaum der Rede wert…

 

Fazit:

Aus meiner Sicht ist der Markt schon lange kein Kauf mehr…vielmehr ein Hold…und daher halte ich einfach. Meinen extremen Long-Hebel von bis zu 3, den ich von März 2020 bis vor ca. 2 Monaten durchgehalten hatte, habe ich wie schon erwähnt auf Hebel 1 abgebaut. Sprich – ich bin weiterhin komplett long und warte einfach ab. Wenn`s hoch geht – gut. Wenn`s gleich bleibt – auch gut. Und wenn`s runter geht – ebenfalls gut…ich sitze hier auf sehr guten Gewinnen und wenn davon etwas verloren geht, so ist das Teil des Spiels. Und ich bin zu lange dabei, um nicht zu wissen, dass auch das jederzeit eintreten kann.

Fazit 2:

Da ich bekanntlich keine Empfehlungen abgebe, sondern nur darüber schreibe, was ich an den Börsen so mache, ist meine Veröffentlichungsfrequenz auch entsprechend zurückgegangen. Sobald sich die Börsensituation ändert, werden Sie evtl. wieder öfters etwas von mir hören…aktuell macht es eher weniger Sinn…

 

 

„C“:

Der C-Nonsens geht derweil in Teilen der Welt unbeirrt weiter. Auch bei uns. Aber das hatte ich Ihnen ja schon so vorhergesagt – „die ziehen das min. bis zur Bundestagswahl…“

Aktuell gibt es viele Daten, die ein unangenehmes Paradoxon ermöglichen – und zwar: Ungeimpfte und vor allem getestete Ungeimpfte KÖNNTEN die „ungefährlicheren“ Personen sein. Hä??? Aber sind laut Medien und Politik die Ungeimpften nicht die Bösen?

Nun – bislang ging man davon aus, dass eine Impfung nicht nur vor einer schweren Erkrankung schützt, sondern dass man mit einer hohen Impfquote „C“ auch quasi ausrotten kann. Leider zeigen nun Daten aus Israel und anderen Staaten, dass dies nicht richtig ist. Es scheint möglich zu sein, dass Geimpfte und Ungeimpfte „C“ mit einer evtl. gleich hohen Wahrscheinlichkeit in sich tragen und weitergeben können. Wenn man sich also – warum auch immer – nicht mit „C“ infizieren möchte, dann scheinen zunächst Geimpfte und Ungeimpfte in etwa …

Allgemein

Börsen/…frostige Zeiten!?/China

 

Börsen:

An den Börsen läuft zunächst alles weiter, wie erwartet…das kann sich natürlich jederzeit ändern, aber – Stand heute – gibt es da noch keine Anzeichen…noch – wohlgemerkt! Ob bzw. wann die neue US-Regierung den Börsentrend beginnt negativ zu beeinflussen, ist aktuell noch nicht klar.

 

Fazit:

Ich bleibe meiner Strategie zunächst treu…

 

 

Frostige Zeiten!?:

 

Und? Haben Sie es bemerkt? Es ist deutlich kälter geworden, oder? Wie Sie wissen, hatte ich Ihnen das im letzten Herbst schon so vorhergesagt…darauf hin folgte in Deutschland ein kalter Winter, ein kaltes Frühjahr und jetzt ein kalter, verregneter Sommer…oder?

Ein Zufall?

Vermutlich nicht! Die Sonneneinstrahlung (hier gibt es mehrere Zyklen) geht deutlich zurück – und IMMER wenn das geschehen ist, wurde es auf diesem Planeten DEUTLICH kälter.

Und die sogenannte Klimaerwärmung? Nun – hier gibt es wie üblich zwei Lager. Das eine Lager erklärt gebetsmühlenartig, die CO2-Theorie sei „wissenschaftlich erwiesen“ – das andere Lager hat sich dagegen die Klima-Daten selbst angeschaut und kommt daher zu komplett anderen Thesen. Wer Recht hat, wird man sehen.

Aber – wie auch immer…meine eigene Prognose lautet weiterhin: es wird in den nächsten Jahren möglicherweise empfindlich kälter auf der Erde…und zwar so kalt, dass sich schon in 1-3 Jahren die meisten Menschen eine Klimaerwärmung herbei sehnen werden!!!

Wer die deutschen Nachrichten verfolgt, der kann feststellen, dass man auch gar nicht mehr von einer Klimaerwärmung spricht. Logisch – bei dem „Sauwetter“…vielmehr spricht man jetzt vermehrt vom Klimawandel – und nahezu jegliche Wetterlage wird diesem in die Schuhe geschoben…

Was wirklich in den nächsten Jahren geschieht, kann niemand genau vorhersagen…aber eine merkliche Abkühlung ist aus meiner Sicht die wahrscheinlichste Variante…

 

Fazit:

Vermutlich schadet es nichts, neue Wasserleitungen spätestens ab jetzt etwas tiefer einzugraben…

 

 

China:

 

Für China läuft es weiterhin perfekt. Ihr neuer US-Präsident macht alles erdenkliche, um dem Westen und vor allem den USA zu schaden. Logisch…China hat somit weltweit freie Bahn.

Die bisherige Bilanz der neuen „Regierung“ ist derart erschreckend, dass sogar die wenigen Leute, die tatsächlich für Biden gestimmt haben, dies bereits nach nur 8 Monaten bitterlich bereuen. Die südliche Grenze – von Trump mühevoll gesichert – wird aktuell von Hunderttausenden gestürmt, die Energieversorgung ist nicht mehr autark, den ersten Krieg im von Trump befriedeten Nahen Osten hat es schon gegeben, ein weiterer Konflikt mit Russland (über Weissrussland) wird vorbereitet und natürlich die Lage in Afghanistan. Usw. und so …

Allgemein

Grundstrategie unverändert…/sprudelnder Sekt oder grasender Stier?

 

 

Grundstrategie unverändert:

 

Meine Grundstrategie hat sich zwar seit ca. 1.5 Jahren nicht wesentlich verändert, aber in der Ausgestaltung der nächsten Phase bin ich weiterhin unsicher.

Wie Sie wissen, stellte ich im Frühjahr 2020 folgende Prognose auf: die Menschheit wird „C“ überleben, das Kurstief war eine Jahrhundertkaufchance, die Kurse werden viel schneller als die meisten denken wieder auf All-Time-High ansteigen – und dann einfach weiter laufen. Ein Kurshoch sah ich erst in 2022 und die Bundesregierung zieht das Thema „C“ min. bis zur Bundestagswahl…zudem sollte durch den Nachholeffekt und vor allem durch die vielen Hilfsgelder ein Wirtschaftsboom ausgelöst werden…

Wie schon gesagt – bis jetzt war diese Prognose ein Volltreffer, aber für die nächste Zeit bin ich weiterhin unsicher:

 

 

Sprudelnder Sekt oder grasender Stier?

 

Grundsätzlich hielt ich im Frühjahr 2020 meine Sektkorken-Theorie für die wahrscheinlichste. Diese Theorie besagte in der Kurzform, dass sich ca. ab Mitte/Herbst 2021 eine Konjunktur entwickelt, die man mit einem fliegenden Sektkorken vergleichen kann…sprich: mit Abflauen von „C“ wird der Bulle (der wartende Konsument) von der Kette gelassen und es kommt zu 1-2 Quartalen eines sprunghaften Wachstums…dies würde evtl. mit einer nochmaligen Beschleunigung des Kursanstiegs einher gehen.

Aber – seit 1-2 Monaten muss ich auch der „Schlafender-Stier-Theorie“ eine gewisse Eintrittsmöglichkeit geben. Denn: was geschieht, wenn der Bulle gar nicht von der Kette gelassen wird? Wer die Berufspolitik genau beobachtet, der stellt fest, dass dies aktuell eher unwahrscheinlich ist…man hat sich an „C“ und der damit verbundenen Macht festgeklammert und ein Loslassen ist kurzfristig kaum zu erwarten…sprich: lässt man den Bullen erst später von der Kette? Oder gar nicht?

Und – falls man ihn lässt: könnte es sein, dass der „Stier“ in der Zwischenzeit eingeschlafen ist? Sprich: hat sich der Konsument schon derart an sein gegängeltes und konsumärmeres Leben gewöhnt, dass er gar nicht mehr losrennen würde? Dies ist nicht unwahrscheinlich, denn der Mensch gewöhnt sich bekanntlich an alles.

Witzigerweise erwarte ich in beiden Fällen immer noch Kurse, die Potential haben. Nur eine mögliche nochmalige Beschleunigung in der Sektkorken-Theorie könnte einer mehr gradlinigen Entwicklung in der „Schlafender-Stier-Theorie“ weichen…eben wenn sich der Stier nur langsam erhebt und beginnt wieder mehr zu grasen.

 

Fazit:

 

Letztlich bleibe ich long in den Märkten, jedoch weiterhin ohne Hebel, da sich die eher uneinheitliche Kursentwicklung der letzten Monate durchaus fortsetzen könnte. Sollten die Kurse nach oben ausbrechen, so freue ich …

Allgemein

Noch immer Defensiv…/Glück/Tesla

 

Börsen:

Es ist jetzt ca. 3 Wochen her, dass ich spontan meine extreme Longpositionierung incl. hohem Hebel, die ich seit März 2020 aufgebaut hatte, aufgegeben habe.

„Damals“, also vor ca. 3 Wochen, fehlte mir plötzlich das Gefühl dafür, wie es an den Märkten weitergeht. Heute – fehlt mir dieses Gefühl noch immer. Wenn ich mir den z. B. den DAX bei aktuell ca. 15550 ansehe, dann sind die Chancen – aus meiner Sicht – auf zunächst über 16000 oder zunächst unter 15000 bestenfalls 50:50…daher bin ich mit meiner abwartenden Haltung noch immer zufrieden…

 

Fazit:

Aktuell kann ich den nächsten Move an den Märkte noch nicht erkennen und bin daher defensiv positioniert…

 

Glück:

Ein bisschen Glück gehört natürlich auch immer dazu. So sind die Werte, die ich verkauft habe (z. B. die Öl- und Ölservice-Aktien, Autoaktien etc.) unter dem Strich tatsächlich weiter gesunken…und meine beiden kleinen deutschen Stahlwerte im Schnitt weiter gestiegen…also – Stand heute – und das kann sich bekanntlich schnell ändern…

 

Stahl:

Warum ich seit geraumer Zeit auf die beiden kleinen Stahlwerte setze und nicht z. B. auf Thyssen-Krupp kann ich Ihnen auch kurz erläutern. Ich habe immer mal wieder versucht in Thyssen etwas zu machen – bin aber meist nach kurzer Zeit wieder ausgestiegen. Und – ganz ehrlich: ich weiss wirklich nicht mehr genau, was Thyssen überhaupt noch als aktives Geschäftsfeld hat…UND: ich befürchte, bei Thyssen weiss das auch keiner so genau…daher habe ich die beiden kleineren Unternehmen gewählt. Hier bin ich jetzt seit Frühjahr 2020 dabei und die sind auch deutlich besser als Thyssen gelaufen. Kritiker der aktuellen Stahl-Konjunktur befürchten, dass wir nur noch 1 gutes Stahlquartal bekommen und dann die Gewinne der Unternehmen erheblich sinken. Persönlich kann ich mir zwar auch eine Abschwächung vorstellen, aber nicht so stark, wie befürchtet. Somit versuche ich die Werte weiter mittelfristig zu halten. Kaufen werde ich hier aber nichts mehr…

Ja – und wenn`s dann doch wieder stärker nach unten geht – dann verkaufe ich eben…aber aktuell sieht es noch gut aus…wie lange noch, weiss ich auch nicht…

 

Tesla:

Wie Sie wissen, bin ich seit ca. 30 $ bei Tesla dabei und habe hier ein langfristiges Interesse. Wenn man den jüngsten Quartalsgewinn auf ein Jahr hochrechnet, dann ist Tesla aktuell mit einem KGV von ca. 100! bewertet. Das klingt nach wie vor astronomisch. ABER – wenn man noch 1-3 Jahre ähnliches Wachstum …

Allgemein

Altes Spiel…

 

Börsen:

Die Märkte sind nach ihrem kleinen Hüsterchen bereits wieder knapp auf All-Time-High…dies war eine mögliche Variante. Meine Shorts habe ich wieder eingedeckt und bin long in meinen Stahlwerten und noch ein paar anderen Aktien…

 

Fazit:

Diesmal hat mich diese Bewegung zwar kein Geld gekostet, aber auch nichts gebracht…

 

Ausblick:

Die Chancen auf einen zunächst weiter ansteigenden Markt würde ich aktuell mit ca. 40% beziffern…zu ca. 30% schwanken wir noch etwas und zu ca. 30% geht’s ein wenig runter.

Insgesamt kann ich also aktuell KEINE eindeutige Richtung erkennen! Daher operiere ich zunächst weiter zurückhaltend und habe keine Hebelung mehr….geht`s nach oben, bin ich mit meinen verbleibenden Longwerten vermutlich gut bedient, geht`s wieder runter, streue ich erneut ein paar Leerverkäufe ein…

 

Sprich:

Nach 1,5 Jahren der dauerhaften extremem Longpositionierung halte ich mich aktuell etwas zurück…es ist zu gut gelaufen, dass ich jetzt zu viel Risiko gehen müsste – vor allem, da mir die nächsten Wochen an den Märkten eher unklar sind…

 

Henry Littig

backstagenews.de…

Allgemein

Zunächst weiter short…

 

Mit der üblichen Portion Glück hat mein Wechsel von Ultra-Long auf überwiegend Short zunächst gut funktioniert.

 

Da der Markt aktuell noch wackelig ist, brauchen wir z. Zt. nicht viel Neues zu schreiben und ich verweise auf die beiden letzten Texte vom 07.07.2021 ( https://www.backstagenews.de/2021/07/07/schlafender-stier/ )

…und vom 16.07.2021 ( https://www.backstagenews.de/2021/07/16/reboot-nerven-schonen/ )

 

Und nun?

Ich bin sehr froh, dass ich den Zeitpunkt u. a. für den Verkauf und das anschließende Shorten z. B. meiner Ölwerte etc. ganz gut hinbekommen habe…die Leerverkäufe in den Ölaktien und Freeport habe ich allerdings gestern Abend schon wieder mit Plus eingedeckt – bin jedoch noch nicht wieder long in diesen Werten…

 

Fazit:

Aktuell bin ich weiterhin long in meinen beiden deutschen Stahlwerten und in Tesla und sonst quer Beet noch immer mehr short als long…

 

Fazit2:

Möglicherweise sehen wir gerade den Beginn einer Korrektur, was dann sehr gut zu meiner „Schlafender-Stier-Theorie“ passen würde…ich kann aber auch ein schnelles Wiederansteigen des Marktes derzeit noch nicht ausschließen…daher operiere ich aktuell ohne Hebel und habe meine Long- und Shortpositionen so abgestoppt, dass ich mit jeder Marktrichtung gut leben kann…

 

Mal sehen, wie es weiter geht…ein neue extreme Long -Positionierung habe ich – STAND JETZT – jedoch nicht vor, kurzfristig wieder aufzubauen…

 

Henry Littig

Backstagenews.de…

ÜBER MICH

„Es ist wie im Fußball. Die besten Spieler haben zwar auch Talent – aber sie trainieren auch mehr als die anderen! Wenn Du früh im Leben Deine Begabung erkennst und dann mit Liebe und Hingabe dabei bist…mehr geht nicht!!“

ARCHIV

Archive

SUCHE

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN