Allgemein

Aktuell ist die Lage an den Börsen aus meiner Sicht unverändert. Daher halte ich an meinen Positionen fest. Der mögliche Aufwärtstrend im DAX reizt mich noch immer nicht zum Einstieg.
Die allgemeine Stimmung ist zwar derzeit ganz gut – aber das muss nicht zwingend auf nachhaltig steigende Kurse hinauslaufen.
Und falls doch, gilt hier die Regel: Man muss nicht jeden möglichen Trend mitnehmen – man sollte jedoch immer überzeugt von seinem Handeln sein. Und überzeugt bin ich in dieser Frage nicht!
Und – wie schon mal gesagt: Wenn ich wetten würde, wo der Markt im September steht, dann wette ich: „irgendwie tiefer“

Überzeugt bin ich von Nokia und Universal Display. Daher halte ich hier fest…
Und – überzeugt bin ich noch immer, dass Gold/Goldaktien ihre Hochs gesehen haben. Hier sollte man immer die Hochpunkte shorten…

Linkedin:

Da war doch mal was….vor ein paar Tagen notierte „die Bude“ bei knapp 160$…vielleicht erinnern Sie sich, dass ich im Mai 2012 bei ca. 98 $ der Meinung war: 50 – 100% Kursplus in 6 – 12 Monaten…
(siehe https://www.backstagenews.de/2012/05/24/linkedin-kaufen/ )
Und – ein paar Ausgaben später sagte ich sogar, „dies sei die einzige Aktie der Welt, der ich so eine Bewegung zutraue“…

Das Gute:

Diese Prognose ist zu 100% eingetroffen!!!

Das Schlechte:

Ich bin selbst nicht mehr `drin…diese 9 Monate waren für mich wohl zu lang, um das abzuwarten…

Sie sehen, so etwas passiert mir auch…

APPLE:

Bei Apple wird`s für Anleger jetzt „politisch“!

In den letzten Tagen wurde Apple von einem „Großaktionär“ auf vermehrte „Herausgabe“ des Cashvermögens verklagt…darauf stiegen die Kurse zunächst an…auch durch diverse Veröffentlichungen bzgl. neuer Produkte steigerte sich das Interesse an Apple-Papieren…

Das Problem ist jetzt:

Wenn man short in Apple ist, dann gefallen einem solche Nachrichten naturgemäß nicht…wer short ist, hat jetzt jeden Tag Angst, Apple könnte mit einem neuen Aktienrückkaufprogramm, einer Sonderdividende oder was auch immer „um die Ecke“ kommen…und dies dürfte zumindest kurzfristig den Kurs pushen…das schafft Unsicherheit…

Wer jedoch long ist, hat ein ähnliches Problem…sollte die Aktie, warum auch immer, beginnen erneut abzubröckeln, dann werden natürlich viele Anleger die Papiere dennoch halten und auf die erlösende Apple-Nachricht warten…

In beiden Fällen ist das weitere Vorgehen schwierig…

Möglicherweise hilft hier nur ein „Raten“, was Apple tatsächlich unternimmt…ich „rate“ mal, nicht viel!
Denn zum einen hat der Großaktionär gerade mal ca. 1 Mio. Aktien = ca. 500 Mio. $!!!…OK, da muss zwar „eine alte Oma sehr lange `für stricken“, jedoch ist bei ca. 1 Mrd.!!! ausstehender Apple Aktien ein Milliönchen nicht gerade eine große Position….oder anders: Der klagende Aktionär ist mit seinen 500 Mio. $ Apple Aktien im Grunde ein „Kleinanleger“…wird sich Apple dem beugen?

Außerdem hat Apple schon längst beschlossen, ca. 45 von seinen ca. 135 Mrd. $ Cashmitteln für die Aktionäre aufzuwenden – innerhalb von nur 3 Jahren.

Oder anders:

Bei diesem Tempo wäre der Apple-Schatz in gerade mal 9 Jahren vollständig „verbraten“!!!
Ist es da also ratsam, dieses Tempo weiter zu erhöhen?
Also z. B. zu beschließen auch „zukünftige Gewinne“ auszuschütten?
Also Gelder, die noch gar nicht da sind?
Dieses Vorgehen wäre doch mehr als unseriös, oder?

Daher „rate“ ich, dass Apple evtl. ein kleines bisschen aufstockt…aber nicht viel…

Natürlich könnte Apple auch 50 oder 100 $ Sonderdividende pro Aktie ausschütten…aber wem soll das etwas nützen? Nach der Zahlung von z. B. 100 $ Dividende wird die Aktie ca. 100$ tiefer notieren! Und nicht höher! Und dann – zahlt man Steuern auf die Dividende und hat unter dem Strich weniger als vorher…oder?

Wir werden es erleben…

Wie auch immer – wer mit Apple spekuliert muss jetzt nicht nur die Entwicklung des Konzerns im Auge haben, sondern auch noch die evtl. Kurskosmetik…

Einfacher wird es also nicht…

Meine Erwartung, eher 375 als 525 $ bleibt jedoch vorerst bestehen…mal sehen…

Mc Donalds:

Gerüchte gibt es derzeit um Mc Donalds. Zuletzt machte die Fastfood-Kette durch eine Erweiterung des Sortiments um die klassische Bratwurst von sich reden. Damit soll das zuletzt nicht mehr ganz so üppige Wachstum animiert werden.

Doch jetzt plant der US-Riese seinen nächsten Coup!

Nachdem der Konsum an Pferdefleisch aktuell wieder an Bedeutung gewinnt, ist wohl auch in diesem Bereich das Potential erkannt worden.
Schon bald dürfen Kunden Produkte wie Mc Pony, Holsteiner-Mc-Nuggets oder Mc Araber-Rip ordern. Wer kein Pferdefleisch mag, ist mit dem Veggie-Burger mit viel frischem Hafer auch gut bedient…

…na dann – wohl bekomm`s!

…upps – es ist ja gerade Mittagszeit…

Henry Littig

Geschrieben von admin-dev

ÜBER MICH

„Es ist wie im Fußball. Die besten Spieler haben zwar auch Talent – aber sie trainieren auch mehr als die anderen! Wenn Du früh im Leben Deine Begabung erkennst und dann mit Liebe und Hingabe dabei bist…mehr geht nicht!!“

ARCHIV

Archive

SUCHE

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

Verwandte Artikel