DAX Long 75%!!!

(Durch die am Wochenende verkündete staatliche Rettungsaktion der USA bzgl. Fannie-Freddie sind die Zeitungen und Börsenberichte heute voller Kommentare diesbzgl…. Aufgrund der Vielschichtigkeit dieses Themas und der Vielzahl möglicher Interpretationen ist eine korrekte Bewertung der Ereignisse meiner Meinung nach heute noch nicht möglich und hat daher kaum Aussagekraft. Von daher möchte ich Ihnen einen weiteren Kommentar zu diesem Thema ersparen und schreibe konsequenterweise dazu gar nichts…)

Aber wie in der letzten Ausgabe geschrieben: Manches kommt früher als man denkt! Wir empfehlen Ihnen heute, weitere 25% der vorgesehenen DAX-Long-Quote zu investieren, wenn der DAX über 6400 Punkte schließt. (Zur Erinnerung: Wir sehen bis zum Jahr 2012 einen DAX Punktestand i.H.v. ca. 12.000 Punkten – siehe auch unsere DAX-Chartprognose vom 04.08.2008
DAX Chartprognose bis 2012 – Wir haben daher allen langfristig orientierten Anlegern geraten, schrittweise eine Position in deutschen Aktien bzw. in DAX ETFs aufzubauen um daran zu partizipieren – die Empfehlung zum Kauf der ersten 50% erfolgte im Mittel bei ca. 6175 Punkten)
Wir sehen zwar auch jetzt noch nicht den Beginn einer stürmischen Einbahnstraßen-Hausse, jedoch sehen wir das aktuelle Preisniveau deutscher Aktien im Hinblick auf 2012 als weiteren vertretbaren Einstiegspunkt für 25% Quote an – sofern der Markt wieder über 6.400 Punkten schließt. Die letzten 25% werden folgen – voraussichtlich wird dies jedoch etwas dauern. Für den Ankauf der letzten 25% warten wir auf den Beginn einer stabilen Aufwärtsbewegung oder auf einen starken Rücksetzer bedingt durch z.B. einen Iran-Krieg etc. .

Öl: Sie erinnern sich – am 16.07.2008 prognostizierten wir einen fallenden Ölpreis, damals notierten wir um 135$. Heute – um 108$ – sehen wir kurzfristig noch immer deutliches Abwärtspotential…an der Zielmarke 80-90 $ halten wir vorerst fest.

Tradingchancen: Leider sind wir heute genau einen Tag zu spät dran. Da fast alle Werte heute mit großem Gap eröffnen, sind aus Tradingsicht die Chancen zunächst begrenzt. Aber: Beachten Sie Ölwerte wie z.B. Conocophillips (Nyse-Symbol COP) bzw. Exxon Mobil (NYSE-Symbol XOM). Heute – evtl. auch morgen bzw übermorgen, falls der Gesamtmarkt fest bleibt – sollten auch diese Werte zulegen können… dann jedoch bietet sich eine gute Gelegenheit diese Werte etwas höher Leerzuverkaufen. Die Kurse dürften mittelfristig weiter absacken, wenn der Ölpreis in der Tat in Richtung 80 – 90 $ tendiert. Setzen Sie ein Verluststop von ca. 5% – das sollte reichen.
Heiß bleiben in diesem Zusammenhang natürlich auch unsere US-Airline-Aktien – diesen traue ich noch einen erheblichen Kurssprung zu – vor allem, wenn das Öl wie erwartet abgibt. Bankaktien „wääären“ vor ein, zwei Tagen ein Supertradingkauf „geweesen“ – ich habe mir glücklicherweise am Freitag noch eine Position Bank of America (BAC) gekauft – aber leider nur eine kleine… macht nichts, als Trader darf man den Kursen nicht hinterherlaufen, es sein denn, man erwartet eine tagelange stetige Hausse – und das ist heute vor US-Börsenbeginn noch sehr schwer zu sagen…also, seien Sie wachsam und beachten Sie zur Abwechslung mal die angesprochenen Ölwerte.

Bis dahin…

Backstage-news.de

Geschrieben von admin