Allgemein

Sensationell…/Ausblick – nur geraten!?

 

Börsen:

Die Märkte bleiben unsicher und sind nur sehr schwer einzuschätzen. Prinzipiell ist das Einschätzen von Börsentrends für mich nie wirklich schwer gewesen – aber diese „Situation“ ist völlig anders als sonst…

 

„Situation“:

In der Regel sollten Regierungen sich FÜR die jeweiligen Nationen einsetzen. Aber diesmal ist es offensichtlich anders. Mit den Chinesen haben wir den (vormals) erklärten Systemgegner im Weissen Haus und somit an der Spitze unseres Systems. Da China nicht sicher weiß, wie lange dieser Zustand anhält, haben die keine Zeit zu verlieren. Nur 1,5 Jahre China-Joe haben ausgereicht, um den gesamten Westen in Brand zu setzen. Letztlich genau wie vorhergesagt – nur diese Geschwindigkeit der Chinesen hatte ich unterschätzt. Alle aktuellen Probleme sind vorsätzlich verursacht und könnten jederzeit – und sehr schnell – abgestellt werden. Wenn man denn wollte! Aber daran hat Peking jedoch aktuell noch kein Interesse. Somit also auch nicht China-Joe und seine ihm hinterher dackelnden EU-Regierungen.

Fazit:

Der Krieg in der Ukraine, die Inflation, steigende Zinsen etc. werden so lange andauern, wie „die“ das wollen – und mit jedem Tag reduziert China seinen Rückstand auf den „Westen“.

Vermutlich wird aber auch China diese Krise nicht unendlich eskalieren lassen, denn davon könnten sie letztlich selbst getroffen werden.

 

Fazit2:

Eine Rettung des Westens – falls das noch möglich ist – kann aus meiner Sicht nur über die beiden nächsten Wahlen im November 2022 und November 2024 in den USA erfolgen. Wenn – warum auch immer – China dann noch im Weissen Haus bleibt, ist die Zeit des Westens abgelaufen.

Aber – letztlich wäre das nicht schlimm! Denn wenn ein Baum fällt, wächst meist ein neuer heran. Und oft ist dieser stärker und gesünder als zuvor. Und eine Gesellschaft, die sich im Wesentlichen nur noch damit beschäftigt, dass „Männer auch Babies bekommen können“, hat laut Charles Darwin gegen traditionell und aggressiv auftretende Systeme wie das der Chinesen keine Chance.

Und – das ist dann laut Darwin auch gut so.

 

 

Es ist auch müßig alles akribisch aufzuzählen, was gerade im Argen liegt und wie man es ändern könnte. Das macht keinen Sinn, weil das Problem ein systemisches ist. Manchmal brennt es im Haus – und dann wird gelöscht. Aber diesmal – wird eben nicht gelöscht, sondern weiter gezündelt. Die Inflation z. B. ist ein vorsätzlich gelegter Brand. China Joe z. B. hat so viel Geld drucken lassen, wie alle anderen Regierungen zuvor!!! Und dann werden die Lieferketten von China und Joe vorsätzlich („wegen“ des Schnupfens“) eingeschränkt, so dass die Inflation durch die Decke gehen musste. Könnte man morgen alles ändern – aber will man nicht! Den Krieg in der Ukraine könnte man auch morgen beenden. Aber das will auch keiner. Vor allem China nicht – denn die sind ja jetzt Hauptabnehmer von russischen Rohstoffen. Natürlich bleibt China „unsanktioniert“ von China-Joe, den von China unterwanderten Medien und den EU-“Regierungen“. Denn – China sanktioniert über Joe alles und jeden, der mit Russland Geschäfte macht – nur sich selbst nicht. Was logisch ist!

Und so weiter und so fort!

Dass wir hier in Deutschland z. B. einen „Gesundheitsminister“ haben, der – statt sich um die Gesundheit der Bevölkerung zu kümmern – seine Daseinsberechtigung davon abhängig macht, ständig neue Krankheiten zu erfinden, sind nur Begleiterscheinungen, die es in einem funktionierenden westlichen System niemals geben würde. Dann hätten wir auch sonst in der Regierung eher Fachleute. Zu Guttenberg musste damals noch zurücktreten, weil er ein paar falsche Sätze in seiner Doktorarbeit hatte – heute kann man mit deutlich höheren Vergehen als Kanzlerkandidat aufgestellt werden und wird dann noch Minister. Die politischen Zeiten haben sich geändert – zu Ungunsten der westlichen Bevölkerung.

Und auch über Abrissbirne Merkel muss man nicht viel sagen, außer vielleicht: wenn ein Meerschweinchen 16 Jahre regiert hätte – dann wären die Entscheidungen vermutlich zu 50% gut und zu 50% schlecht gewesen. Aber bei Angela war zu 100% alles schlecht. Keine Grenzen mehr, kein Militär, zu wenig Polizei, keine Energie etc., etc., etc. . Wenn man jetzt unterstellt, dass Frau Merkel doch zumindest einen leicht höheren IQ haben sollte, als ein Meerschweinchen – dann hätten die Entscheidungen von Frau Merkel statistisch gesehen zu mindestens etwas mehr als 50% positiv sein müssen. Da aber alles negativ war, muss man letztlich auch hier unterstellen, dass auch das schon Absicht war. Was logisch wäre und somit zu beweisen ist.

Wir auch immer – auch ein Einmarsch Chinas in Taiwan wird wahrscheinlicher – zumindest solange Joe im Amt ist. Ob Taiwan zu China gehört oder nicht, kann ich Ihnen nicht sagen. Aber dieser Konflikt würde auch ein paar Schockwellen um den Globus schicken. Dann hoffen wir mal, dass uns wenigstens das erspart bleibt.

 

Sensationell:

Die Geschichte vom trojanischen Pferd habe ich immer belächelt. Frei nach Klaus Kinski habe ich immer gedacht: „So blöd kann keiner sein!“…aber – auch da habe ich mich geirrt! Wenn der Westen jetzt untergeht und man in 500 Jahren ein Geschichtsbuch öffnet und liest, was damals geschah – dann wird man das auch nicht glauben…

Und während Troja nur eine Geschichte ist – passiert das alles gerade wirklich…

Daher – nochmal: China macht das sensationell! Das muss man anerkennen.

 

Gesamtfazit:

Ich muss zugeben, dass es sehr schwierig ist, bei diesen Verhältnissen die Zukunft korrekt vorherzusagen. In früheren Zeiten war das anders – aber jetzt? Jetzt gelten Regeln, die völlig neu sind und die es – außer vielleicht in Troja – so auch noch nie gegeben hat. Wann man uns vom Hacken lässt und wann das Tief erreicht ist – das wird vermutlich in Peking entschieden. Und es ist ist sehr schwer zu sagen, was deren nächster Move ist…

Der nächste mögliche Exit ist dann die US-Kongresswahl im November – ja, dann schaun wir mal…

 

Gesamtfazit2:

An der Börse gibt es keine Ausreden. Bis März 2022 lief es für mich seit 2016 permanent gut bis sehr gut. Aber den aktuellen Downmove hatte ich so nicht auf der Rechnung. Den hätte ich vielleicht ca. September 2023 erwartet – aber nicht jetzt. Genauso wenig hatte ich auf der Rechnung, dass es bis heute keine Friedensverhandlungen gibt. Und auch die künstliche geschaffene Inflation hatte ich so nicht auf der Rechnung etc., etc. .

Ja – und dann kann auch ich kein Geld am Markt verdienen. Vielleicht geht auch einfach nur meine gute Phase nach jetzt 6 Jahren!!! zu Ende.

Denn – nichts währt ewig…Rom währte nicht ewig, der Westen wird erst recht nicht ewig existieren – also muss auch meine Gewinnsträhne irgendwann einmal ein Ende finden. Vielleicht ist das eben jetzt der Fall.

Witzigerweise habe ich die meisten Dinge, die gerade auf der Welt geschehen, ja schon seit längerem für den Fall, das China-Joe ins Amt kommt, vorhergesagt. Aber den Entschluss, dann tatsächlich auf diese ganzen aktuellen politischen Verfehlungen bzw. auf das trojanische Pferd zu setzen, konnte ich dann irgendwie auch nicht. Das hätte sich selbst für mich wie eine Verschwörungstherorie angehört – aber leider ist diese nun wahr geworden. Wie so einige in den letzten 2,5 Jahren…

Wie auch immer – noch glaube ich an das Gute – aber mehr als GLAUBEN ist das aktuell nicht…von WISSEN ist das weit entfernt…

 

 

Ausblick – nur geraten!?

Ja, und was jetzt? Wie geht es denn jetzt weiter? Wenn man sich die aktuell beteiligten „Kräfte“ so anschaut, dann kann man hier leider nur raten, denn rational ist das nicht mehr einzuordnen. Hier ein Versuch: Russland hat seine Ziele in der Ukraine erreicht, verkauft seine Rohstoffe jetzt an Indien und China und geht Stand JETZT als Gewinner aus der Sache raus. Die Frage ist nur, ob unsere Kaffee-Kränzchen-Politiker diese Niederlage eingestehen – oder trotzig weiter eskalieren. Aktuell eskalieren sie weiter – aber ist habe die Hoffnung, dass man hier bald die Realitäten erkennt. Zum „Schnupfen“ kann man nur so viel sagen, dass China und ihr Joe diesen weiterhin gezielt zur Schwächung der Lieferketten einsetzen, um möglichst viel Schaden im Westen zu verursachen. Hier könnte man evtl. vermuten, dass sich die Lage zumindest nicht weiter verschlechtert. Der Supergau wäre, wenn man versuchen würde, die verlorenen Gebiete in der Ukraine mit immer mehr Waffen zurückzuerobern – im Schatten dieses möglichen Szenarios würde sich China dann vermutlich Taiwan einverleiben – und niemand würde sich großartig darüber beschweren. Dieses Szenario ist möglich – aber ich kann nicht sagen, wie wahrscheinlich das ist. Das hängt alles von Peking ab.

Sprich: es gibt durchaus Varianten, welche die aktuelle Lage noch als sehr komfortabel erscheinen lassen…

Aber es gibt auch die Möglichkeit einer langsam, aber nachhaltigen Entspannung. Diese tritt sofort ein, wenn man zum einen die Realitäten in der Ukraine anerkennt, sich mit Russland versucht zu einigen und die Schnupfen-Einschränkungen aufheben würde. Dies würde umgehend zu einer rückläufigen Teuerungsrate und wieder niedrigeren Zinsen etc. führen.

Aber – das liegt alles nicht in unsrer Hand…Xi – der aktuell mächtigste Mann der Welt, wird das alles für uns entscheiden. Zumindest solange Joe im Amt ist…

Hoffen ist immer ein schlechter Ratgeber an den Märkten, aber ich hoffe auf einen guten Ausgang.

 

Fazit:

Ich setze weiterhin nicht auf den totalen Untergang – und habe zuletzt meine IBM Position weiter ausgebaut. Witzigerweise blieb diese Aktie in den letzten Wochen vom allgemeinen Kursverfall verschont…naja – immerhin etwas…

 

Henry Littig

Backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig

ÜBER MICH

„Es ist wie im Fußball. Die besten Spieler haben zwar auch Talent – aber sie trainieren auch mehr als die anderen! Wenn Du früh im Leben Deine Begabung erkennst und dann mit Liebe und Hingabe dabei bist…mehr geht nicht!!“

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

Verwandte Artikel