Allgemein

Ausblick 2021:

 

Das Börsenjahr 2020 war vermutlich das einfachste und somit potentiell erfolgreichste Börsenjahr seit Menschengedenken. Letztlich gab es nur zwei Bewegungen. Im März einmal runter – danach permanent nach oben. Wie Sie wissen, haben wir das hier mit der üblichen Portion Glück genauso vorhergesagt und – vor allem auch umgesetzt!

 

Und jetzt?

In meinem Ausblick für 2021 gibt es keine nennenswerten Änderungen zu der bereits bekannten Strategie.

 

Wie Sie wissen, habe ich seit der US-Wahl 2016 einen deutlichen Anstieg der Märkte – vor allem der US-Börsen – bis zunächst 2022 vorhergesagt. Und genau dabei bleibe ich, sprich:

 

Ich erwarte weiterhin höhere Kurse bis zunächst Mitte 2022!

 

Und mit höheren Kursen meine ich auch „höhere Kurse“ – der S&P hat bis Mitte 2022 vermutlich Potential bis 4500 – 5500 Punkte…(aktuell um 3700…)

 

Die „Gründe“ dafür sind wie üblich zweitrangig…aber eine hohe Liquidität, noch höhere Liquidität durch die vielen „Hilfsprogramme“, noch niedrige Zinsen, ein noch moderates Bewertungsniveau und vor allem ein – aus meiner Sicht – anstehender „galaktischer“ Weltwirtschaftsaufschwung sollten hier für ordentlich Feuer unter dem Kessel sorgen.

Die vielen Privatanleger, die man in diesem März nochmals aus dem Markt gekegelt hat, dürfen ab jetzt auch mit der Salamitaktik schrittweise wieder einsteigen – und so den Markt mit nach oben kaufen…

 

Fazit:

 

Garantien gibt es nicht…die Risiken sind extrem – aber ich bleibe zunächst long und sehe weiterhin blühende Landschaften…

 

 

Branchen:

 

Kurz vor und nach der US-Wahl habe ich größere Positionen in Ölwerten aufgebaut…bislang ist das gut bis sehr gut gelaufen…Öl könnte – vor allem preislich – vor einer Neubewertung stehen…wird Trump vereidigt, dann sollte es etwas besser laufen…wird Biden vereidigt evtl. etwas schlechter…aber auch Biden kann vermutlich nicht verhindern, dass der Ölkonsum in den nächsten Jahren deutlich anzieht…vor allem WENN es den von mir erwarteten Aufschwung gibt…

Ja, und wenn nicht – dann eben nicht…

 

Einzelwerte:

 

Ich nehme meine Einzelwerte, die ich seit März halte, alle mit ins neue Jahr…warum auch nicht? Hier sind zum Teil erhebliche Gewinne drauf und die könnten sich in der nächsten Zeit noch steigern…kaufen werde ich in diesen Werten jedoch nichts mehr…

 

Favoriten?

 

„Echte“ Favoriten für 2021 habe ich diesmal nicht…alle meine Favoriten haben in 2020 deutlich „gezündet“ – und ich müsste ihnen daher in 2021 jegliche Bewegung zubilligen…

Zum Beispiel Tesla…natürlich bleibe ich hier long…und natürlich erwarte ich auch …

ÜBER MICH

„Es ist wie im Fußball. Die besten Spieler haben zwar auch Talent – aber sie trainieren auch mehr als die anderen! Wenn Du früh im Leben Deine Begabung erkennst und dann mit Liebe und Hingabe dabei bist…mehr geht nicht!!“

ARCHIV

Archive

SUCHE

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN