2020 = mein bislang bestes Börsenjahr…

 

Rückblick auf das Börsenjahr 2020 – kurz und knapp:

 

Das Börsenjahr 2020 war bislang das einfachste und beste Börsenjahr, das ich JEMALS hatte!!!

 

Wie Sie vielleicht wissen, wurde ich im Februar zunehmend nervös, verkaufte bis auf Tesla alles und ging zunächst etwas short…

Anschließend deckte ich die Shorts ein und begann wieder auf die Longseite zu wechseln…allerdings etwas zu früh! Das brachte mir zunächst einen Zwischenverlust ein.

Jedoch – mit der üblichen Portion Glück erkannte ich die Jahrhundertchance im März 2020 und kaufte dann im Tief alles, was ich für aussichtsreich hielt. Ich kaufte auch auf „Margin/Kredit“ und hebelte meine Positionen entsprechend hoch…logisch: bei einer Jahrhundertchance kann man auch mal „in die Vollen“ gehen.

 

Natürlich: auch ich hatte im März/April ab und an ein kleines Schweißperlchen auf der Stirn…logisch – überall gab es nur Katastrophen-Nachrichten und man selbst wettet mit Hebel auf einen stark steigenden Markt…aber so ist das eben bei einer Jahrhundertchance – da wird nicht geklingelt und wenn es emotional zu einfach gewesen wäre, dann hätte es vermutlich auch nicht funktioniert.

 

Und so konnte ich dann damals auch meine Prognose definieren, die da lautete:

„Die Märkte – vor allem die US-Börsen – werden schneller als so mancher denkt wieder auf ihr altes Hoch laufen – und dann einfach weiter steigen.“

 

Ja – und Stand heute ist es genauso gelaufen.

 

Meine Tradingperformance in diesem Jahr liegt Stand heute bei deutlich über 500%!!!

 

Ja, ich gebe zu, das klingt viel – ist es auch…aber ich gebe zu bedenken, dass allein Tesla (seit Jahren, wie Sie wissen, meine größte Position) in diesem Jahr über 730% gelaufen ist!!! Und den fast 2000%igen Anstieg in NIO habe ich auch fast komplett mitgemacht.

 

Auch alle anderen Positionen, die ich im Frühjahr gekauft hatte, sind gut gelaufen. UBER, RWE, Salzgitter, Freeport, Microsoft, Nu Skin und noch ein paar andere. Ja – und das gepaart mit einem Hebel komme ich dann bei über 500% raus…

 

Ich denke, damit sollte ich zufrieden sein…oder, wie man sagt: da muss ne alte Oma lange für stricken…

 

Natürlich – auch ich muss mich immer fragen, ob es nicht noch besser hätte laufen können? Wenn ich z. B. mit Hebel 2 nur auf meinen Favoriten Tesla gesetzt hätte, dann wären über 1400% Gesamtperformance drin gewesen…aber – vermutlich wäre das nur in der Theorie möglich und somit gilt: „…einfach mal die Kirche im Dorf lassen…“

 

Fazit:

2020 – letztlich perfekt gelaufen!!!

 

Den Ausblick 2021…

 

… gibt’s demnächst…im Grunde habe ich hier ein ganz klares Bild vor Augen…mehr dazu – wie gesagt – demnächst…

 

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig