Marktmeinung unverändert???/ Tesla = Einbahnstrasse?/Corona/US-Wahl

 

Börsen:

 

Die Börsen laufen weiter wie prognostiziert – vor allem in den USA.

MEHR muss man dazu nicht sagen…

 

Fazit:

 

Ich bin seit März long in den Märkten – und bleibe es vorerst…

Jedoch: nachdem meine März-Prognose voll und ganz aufgegangen ist, stellt sich die Frage, wie es nun an den Märkten weiter geht. Aktuell mache ich dazu ein paar Berechnungen…wenn ich damit fertig bin – gebe ich evtl. eine neue Prognose ab…mal schaun…

 

Corona:

 

Die Zahl der Neuinfektionen sinkt weltweit weiter ab und läßt sich z. B. in Deutschland nur mir erhöhen Testzahlen überhaupt noch darstellen.

 

Fazit:

 

Auch hier läuft es exakt, wie geplant. Dass es ab Herbst/Frühjahr dann nach monatelanger Ankündigung tatsächlich mal eine zweite Welle geben kann, erscheint auch mir logisch zu sein. Aber selbst das ist nicht sicher. Und selbst wenn – erwarte ich kaum echte Belastungen für die Gesamtgesundheit der Bevölkerung bzw. für die Wirtschaft.

 

Einzelwerte/Tesla:

 

Ich halte weiter meine Einzelwerte fest. Meine größte Position ist weiterhin Tesla – logisch: die Bude hat sich auch in den letzten 15 Monaten ca. ver-15-facht!!! Hier scheint der Spruch „die Börse sei keine Einbahnstrasse“ aktuell nicht zu gelten. Wichtig: bei Tesla können sich viele nicht erklären, was/warum den Kurs so antreibt. Man vergleicht Tesla oft mit den „ehemals“ etablierten Autoherstellern. Persönlich kann ich den aktuellen Kurs gut nachvollziehen und sehe in meiner Vision dieser Firma SEHR viele Dinge, über die am Markt überhaupt nicht gesprochen wird. Vielleicht schreibe ich Ihnen demnächst diese Vision mal auf. Oder ich warte damit auf die nächste Korrektur – die auch bei Tesla kommen wird. Nur auf welchem Niveau und WANN – ist ungewiss.

Aber – ich habe schon die vielen Jahren VOR dem aktuellen Kursanstieg bedingt durch meine Vision von Tesla durchgehalten – da habe ich auch vor der nächsten Korrektur keine Angst – auch wenn diese deutlich ausfallen könnte. Aber das werde ich mit dem Großteil meiner langfristigen Tesla-Position aussitzen – wie schon in den Jahren zuvor!

 

Fazit:

 

Bei Tesla bleibe ich weiter long. Ich habe jedoch heute ca. 10% meiner langfristigen Position verkauft, da Tesla heute mein kurzfristiges Kursziel erreicht hat. Die 90% halte ich weiter. Kaufen werde ich auf diesem Niveau logischerweise nichts mehr – denn: ich bin ja schon drin!

Letztlich geht meine Tesla-Vision weit über das Jahr 2025 hinaus – und daher werde auch mit größeren Korrekturen entspannt umgehen. Nach dem Split gerechnet habe ich die Position mit ca. 35$ gekauft – da macht mir auch eine mögliche Kurshalbierung oder Kursdrittelung vom aktuellen Niveau von ca. 500$ nichts aus…

 

US-Wahl:

 

Wie Sie wissen, habe ich in 2016 – entgegen der „sicheren Medienprognosen“ – zunächst darauf gesetzt, dass Trump in 2016 zuerst Präsidentschaftskandidat wird, dann tatsächlich auch US-Präsident – und in 2020 wiedergewählt wird!

Letztlich fusste meine gesamte Börsenprognose (ich hatte in 2016 für diesen Fall deutlich anziehende US-Aktien bis ca. 2022/2023 prognostiziert) auf dieser Annahme.

Aktuell kann sich mal wieder – getrieben durch weltweite Anti-Trump-Propaganda – kaum jemand vorstellen, dass Trump im November gewählt wird. Aber – WARUM sollte ich meine Meinung jetzt ändern? Seit 2016 habe ich damit mehr als richtig gelegen! Und somit erwarte ich im November einen Wahlsieg für Trump!

Sollte dagegen Biden gewinnen, so ist das vermutlich nicht ganz so schlimm für die Börsen, wie allgemein angenommen wird. Die ganzen Mechanismen, die gerade auf die Börsen einwirken, werden sich vermutlich durch Biden nicht gravierend ändern.

 

Aber – das alles bleibt abzuwarten…

 

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig