Stresstest!?/Corona/Schülerpolitik

Börsen:

Bisher lief es in der „Krise“ mehr oder weniger perfekt! 

Der Einstieg im Tief unter großen Schmerzen war vom Timing her völlig in Ordnung – also – Stand JETZT.

Den Nasdaq-100 hatte man vor 1-2 Handelstagen schon wieder so hoch gejubelt, dass er nur noch popelige 7% vom Hoch entfernt war…also – quasi wieder auf all-time-high notierte…exakt wie prognostiziert.

Und jetzt?

Jetzt erwarte ich einen kleinen Stresstest für die Börsen. Da das große Kapital aus meiner Sicht noch viel mehr günstige Aktien kaufen möchte, wird man den Markt jetzt nach neuen negativen Nachrichten „suchen“ lassen…bzw. diese selbst produzieren…

Ich hatte Ihnen vor ein paar Wochen schon gesagt, dass mein Freund Donald vermutlich demnächst neue Corona-Straf-Zölle gegen China verkünden wird…vor 2 Tagen war es dann soweit – und er hat das bereits angedeutet. Diese Nachricht dürfte einigen den Appetit verderben, jetzt noch in diesem Markt einzusteigen – und erhöht so die Chancen, dass das große Kapital weitere Aktien zu diesem, zu einem nur leicht erhöhten oder gar sinkenden Kursniveau einsammeln kann…

Ich erwarte zwar keine größeren Strafmaßnahmen bis zur Wahl, aber ausschließen kann man das nicht. In jedem Fall wäre das kein „Beinbruch“ – denn – Strafzölle gegen China haben mittel- und langfristig einen – aus meiner Sicht – extrem positiven Einfluss auf die US-Wirtschaft. Somit wären abgebende Kurse aufgrund eines „Handelskrieges“ – wie schon Ende 2018 – langfristig wohl Kaufkurse.

Fazit:

Meine Prognose bleibt bestehen: ich erwarte einen Aktienmarkt, der über sein altes Rekordhoch hinauslaufen wird – zumindest in den USA…

Kurzfristig ist jedoch auch mit gewollten Störfeuern zu rechnen…

Schülerpolitik:

Ich kann übrigens auch gut verstehen, warum die Umfragewerte von Merkel und Co. trotz ihrer Dilettanten-Politik gestiegen sind! Zum Beispiel die Schüler! Also wenn ich zurückdenke – ICH hätte mich über jeden Tag gefreut, wenn die Schule geschlossen wäre. Und sehr viele Arbeitnehmer, die keine Lust auf ihre Jobs haben und jetzt nicht arbeiten „dürfen“ – DIE haben auch kein Interesse an einer Aufhebung der „Maßnahmen“…und die Politik, die zunächst alles zerstört um sich zu profilieren, kann ich auch verstehen  – läuft doch super für sie!

Aber der Rest der Bevölkerung sollte sich zeitnah fragen, ob das die Basis ist, auf der die Zukunft unseres Landes aufgebaut sein soll…

Corona:

Ja – und die „Corona-Krise“ entwickelt sich ebenfalls genau wie prognostiziert. Der Virus verschwindet aller Wahrscheinlichkeit in den kommenden Monaten auf der Nordhalbkugel fast komplett – wie jeder Grippevirus, auf den die 9-Grad Regel anzuwenden ist. Natürlich werden die Medien und die Politik jeden Einzelfall, den sie noch finden können, mit großen Schlagzeilen vermarkten, aber das ist eben deren Geschäft. Und natürlich werden sich Merkel und ihre Schergen den Rückgang der Infektionen als „Resultat Ihrer Maßnahmen“ auf die Fahnen schreiben – was auch logisch ist. 

Nach den mir vorliegenden Daten beträgt die Sterblichkeit ca. 0.1- 0.3 % – und liegt damit auf dem Niveau der normalen Grippe. Das kann sich jeder selbst ausrechnen…(man muss nur die Zahl der Infizierten auf ein realistisches Mass hochrechnen – dann kommt man auf diese niedrige Quote…auch alle bisher getätigten repräsentativen Studien kommen ALLE zum gleichen Ergebnis)

Wenn man jetzt noch bedenkt, dass die meisten Corona-Toten nur gestorben sind, WEIL sie in Panik ins Krankenhaus gelaufen sind und dort an Krankenhauskeimen verstoben sind, dann liegt die Sterbequote im Vergleich zu einer normalen Grippe noch NIEDRIGER.

Auch hier sind die Zahlen eindeutig: hohe Opferzahlen gibt es NUR in den Ländern, die eine niedrige Krankenhaushygiene haben!

Oder mal anders: wenn Patienten der Risikogruppe in den letzten Jahren bei einer normalen Grippeinfektion auch alle ins Krankenhaus gelaufen wären – dann wären auch dann mehr gestorben, als wenn sie wie sonst einfach ein paar Tage im Bett geblieben wären. 

Fazit:

Corona ist und bleibt ein Werkzeug der Medien und der Politik, um ihre Interessen durchzusetzen …und solange das Volk mitspielt, laufen auch im Hochsommer noch alle mit Masken durch die Gegend, ruinieren sich die Atemwege, während sich Merkel und Co. sich vor Lachen krümmen…

Fazit2:

Aber – genau das ist bekanntlich Teil meiner Prognose, die da lautet:

In ca. einem Jahr werden sich Wirtschaft, Politik, Börsen und die Bürger gemeinsam abfeiern…

Sprich: alles wird gut…

Henry Littig

Backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig