Allgemein

Weiter long…warum?…Börsen/Handwerkeranalyse

 

Börsen:

Ich bleibe weiter long – aber bin sehr aufmerksam…in den besagten trockenen Tüchern ist hier für mich allerdings noch nichts…die nächste Tagen werden wieder wichtig…aber: ist das nicht fast immer so?

Warum bin ich eigentlich long? Ich meine, die Wirtschaft steht vor dem totalen Kollaps – und wer will das aufhalten?

Versuchen wir die Wirtschaft in der aktuellen Corona-Krise mit einem Hotelbetrieb zu vergleichen –  da wird es sehr schnell anschaulich:

Wie Sie wissen, habe ich vor der Corona-Krise eine Beschleunigung der Weltwirtschaft vorhergesagt – und die letzten Daten VOR der Krise gingen exakt in diese Richtung.

VOR der Krise hatten wir also eine älteres 3-Sterne-Hotel, dass wir gerade zum 4-Sterne-Hotel umgebaut hatten…die Nachfrage war gut und wir erwarteten höhere Umsätze/Gewinne…

Doch plötzlich kam ein heftiges Unwetter und hat einen Teil des Daches abgedeckt…es begann reinzuregnen.

Nun gibt es 3 Möglichkeiten:

A) Man repariert sofort das Dach, stellt einen Heizlüfter ins Dachgeschoss und nach ein paar Tagen kann es im 4-Sterne-Hotel weitergehen. 

B) Man wartet – aus irgendeinem Grund mit der Reparatur – und lässt es weiter reinregnen. Nach einiger Zeit nehmen die Schäden überall im Hotel derart zu, dass man sehr vieles im Haus sanieren muss. Sollten der Staat jedoch gnädig sein und eine sehr großzügige Hilfe anbieten, dann kann man die Gunst der Stunde nutzen und das Hotel nochmals komplett neu sanieren – evtl. direkt zu einem 5-Sterne-Haus…mit anschließend noch höheren Gewinnen/Umsätzen…

C) Man wartet – aus welchem Grund auch immer – zu lange mit der Reparatur. Dann – und das wird Ihnen jeder Handwerker bestätigen – kommt irgendwann der Punkt, an dem sich NICHTS mehr sanieren lässt! Die Schäden sind so groß geworden, dass ein Abriss notwenig wird. Der Neuaufbau wird dann sehr lange dauern und es ist schwer, diese Lücke zu schließen. Keine Umsätze/keine Gewinne…

Die Übersetzung in die Corona-Wirtschaft ist jetzt sehr anschaulich:

Die Möglichkeit A hat man bewusst verstreichen lassen. Es wäre sehr einfach und ist es noch. Man müsste nur die Risikogruppe in totale (natürlich perfekt betreute) Quarantäne verlegen – und alles könnte weiter laufen – inkl. der normalen Risiken des täglichen Lebens. Die Krankenhäuser würden sich kurzfristig leeren und die Sterblichkeit nimmt rapide ab…logisch – wenn die Risikogruppe isoliert ist und zuvor ca. 95% der Opfer ausgemacht hat. Aber das wird nicht gemacht…man lässt es BEWUSST weiter ins Dach regnen…

Fazit:

Die Politik WILL Möglichkeit A nicht!

Fazit2:

Die Politik WILL also Möglichkeit B oder C!

Ich bin mir sicher, dass es einige Politiker gibt, die auch eine Interesse an C haben – aber B sollte doch die wahrscheinlichste Variante sein…und das bedeutet:

Man lässt es genau SO lange ins Dach regnen, bis alle aufzutreibenden Gelder mobilisiert sind – die sonst (ohne defektes Dach) nicht hätten mobilisiert werden können…DANACH schließt man das Dach und die große Sanierung beginn – UND: nach kurzer Zeit ist alles besser als VORHER! Viel besser – denn es ist insgesamt viel mehr Geld in der Wirtschaft und beim Verbraucher!

B ist eindeutig wahrscheinlicher als C…und selbst wenn es C wird…wenn juckt`s, wenn man ein paar Mark an der Börse verliert, wenn wir demnächst alle unter Brücken schlafen!?

Fazit3:

Ich setze weiter auf B und bin schon long im Markt…ob ich long bleiben kann oder evtl. nochmal raus muss, wird sich zeigen. Das genaue Timing ist immer schwierig. Aber die Angst an den Märkten ist aktuell so groß, dass ich einfach kaufen MUSSTE…

Ja – so sieht es aus…wenn das Dach also rechtzeitig geschlossen wird, dann erwartet uns evtl. ein wirtschaftlicher Aufschwung, den wir so noch nie gesehen haben – inkl. Kurse an den Börsen, die sich die meisten heute nicht vorstellen können…

ABER: NOCH ist das Dach offen – es regnet munter rein und jeden Tag steigt das Risiko, dass wir den Point of no return von B zu C erreichen. NOCH sind wir bei B…ein paar Tage/evtl. ein paar Wochen noch…gelingt es in dieser Zeit, den Stillstand zu beenden, sähe ich EXTREM positiv in die Zukunft…aber noch steuern wir auf C zu – und zwar ungebremst…

Aber – ich setze trotzdem auf B…das Risiko ist extrem hoch – aber dafür die Chance auch…letztlich ist auch das fast immer so…

Henry Littig

Backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig

ÜBER MICH

„Es ist wie im Fußball. Die besten Spieler haben zwar auch Talent – aber sie trainieren auch mehr als die anderen! Wenn Du früh im Leben Deine Begabung erkennst und dann mit Liebe und Hingabe dabei bist…mehr geht nicht!!“

ARCHIV

Archive

SUCHE

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN