COVID-19 Schnelllösung/China profitiert stark…

 

Da sich die Lage immer weiter zuzuspitzen droht, möchte ich Ihnen heute doch mal erläutern, wie EINFACH es WÄRE, diese Krise innerhalb von ca. 1 Minute zu ca. 90% zu lösen und in ca. 2-4 Wochen zu 99% – mit vermutlich insgesamt weniger Opfern und mit einer SOFORTIGEN Wiederaufnahme ALLER wirtschaftlichen Aktivitäten!

Doch zunächst:

Während der „schlaue“ Westen mit Vollgas auf die Apokalypse zusteuert – kommt das wirklich schlaue China zur selben Zeit aus dem Lachen kaum heraus!

Aber wieso? China ist doch selbst stark betroffen, oder?

NEIN – China ist ÜBERHAUPT nicht betroffen!!! Auch das ist eine Erfindung der Medien!

In China wurde lediglich einmalig eine kleine Region abgeriegelt – mit ein paar Dutzend Millionen Menschen…aber hier beginnt das Leben schon längst wieder…und bei 1,5 Mrd. Einwohnern fällt diese kleine Wuhan-Abriegelung kaum ins Gewicht.

Die Analysten von Goldman Sachs prognostizieren für das erste Quartal in China einen `dramatischen` Einbruch der Wirtschaft…und zwar von ca. 5.5% Wachstum auf ca. 4% WACHSTUM!!! 

Wie bitte???

Und für das Gesamtjahr 2020 sieht z. B. Goldman Sachs ein UNVERÄNDERTES Wachstum in China von ca. 5,5%!!! 

Wie bitte???

Auf gut deutsch: in China passiert gar nichts!!!

Aber – für die USA prognostiziert Goldman für das zweite Quartal einen Rückgang der Wirtschaft  von MINUS 25%!!!

WIE KANN DAS SEIN??? 

Während im Seuchen-Brennpunkt China in weiten Teilen alles normal weiter läuft, hat sich der Westen von der Medienhysterie anstecken lassen und ist dabei sich selbst zu zerstören.

Ob China diesen Köder bewusst ausgelegt hat, kann ich Ihnen nicht sagen – ist auch egal – aber der Westen hat ihn geschluckt und vernichtet sich gerade selbst! China wird das sehr freuen – die waren immer schon schlauer als wir und können durch diese Krise noch schneller in allen Bereichen zum Westen aufschliessen…genau wie geplant!

Darüber sollten wir vielleicht mal nachdenken…

Aber – die West-Politiker sind nun mal abhängig von der Medienlandschaft – und die hat die Sache schon ausgereizt bis zum Geht-Nicht-Mehr…dieses Problem hat China nicht…

In China scheint der C-Virus derweil keine Rolle mehr zu spielen – bei uns hingegen sieht man nur Bilder von Toten und überfüllten Krankenhäusern…was logisch ist – jeder mit einem Kratzen im Hals und leichten Grippesymptomen wird aktuell als „Notfall“ angesehen!

Doch wie gefährlich ist der Virus wirklich? Was sollte man machen, wenn man umsichtig reagieren müsste?

Die CORONA-Schnelllösung:

Die Corona-Krise könnte man in einer Minute beenden! 

Gibt es denn aktuell verlässliche Daten? Nehmen wir mal keine Daten aus China oder „Daten“ gewisser Virologen, sondern Daten aus New York City:

Es hat sich gezeigt, dass 95% aller Verstorbenen gewisse Vorerkrankungen hatten. Das Alter selbst scheint hingegen keine wirkliche Rolle zu spielen – natürlich besteht auch hier ein gewisser Zusammenhang: wer eine Vorerkrankung hat UND etwas älter ist, hat natürlich nochmals ein höheres Sterberisiko – was logisch ist, weil die Widerstandskraft im Alter abnimmt.

Weiterhin wird eine Sterberate von insgesamt  ca. 1% vermutet – dies ist noch nicht gesichert, da es noch keine echten Daten gibt, wie viele Infizierte es überhaupt gibt.

Weiterhin muss man beachten, dass viele der Toten zwar mit Corona ins Krankenhaus eingeliefert wurden, dort aber aufgrund ihrer Vorerkrankungen oftmals typischen Krankenhauskeimen und der schlechten Hygiene zum Opfer fallen. Wie z. B. vor allem in Italien! Würde man normale Grippepatienten in dieser Zahl in italienische Krankenhäuser einliefern, wäre die Sterberate vermutlich ähnlich.

Man könnte also Schlussfolgern: 

Die meisten Toten gibt es möglicherweise nur deshalb, WEIL die Menschen in Panik ins Krankenhaus gehen – während sie bei einer normalen Grippesaison zu Hause geblieben wären, sich wie immer mit Fieber ins Bett gelegt hätten, sich dann ein paar Tage hundeelend gefühlt und dann bis auf wenige Ausnahmen wieder gesund geworden wären.

Die Lösung des Problems ist also recht einfach:

Man stellt SOFORT alle Menschen mit diversen Vorerkrankungen unter totale Quarantäne – dadurch sollte die Opferzahl rein rechnerisch zunächst um 95% sinken (Logisch, wenn 95% der Toten Vorerkrankungen hatten).

Gleichzeitig hebt man SOFORT alle Beschränkungen für den Rest der Bevölkerung auf. Dies bedeutet die sofortige Beendigung der Ausgangssperren, offene Restaurants und arbeitende Fabriken. Dieser Schritt hebt allerdings die dann um 95% gesunkene Sterbequote wieder etwas an, da natürlich auch einige der Nichtrisikogruppe gefährdet sind. Auch das ist logisch.

Die Folge wäre: 

Die Risikogruppe ist zunächst vollständig geschützt. Der ganze Rest wird sich sehr schnell durchinfizieren und mit einer vermutlich extrem geringen Sterberate (die vermutlich dann UNTER der einer normalen Grippe liegt – und wegen der wird die Welt bekanntlich auch nicht angehalten) die Erkrankung innerhalb von 3-4 Wochen hinter sich lassen. 

Die Meisten der dann Infizierten aus der Nichtrisikogruppe werden – und das sagen ja auch die „Virologen“ – ihre Erkrankung gar nicht bemerken – oder nur leichte Symptome haben, mit denen man aber durchaus zur Arbeit gehen kann. Der Rest lässt sich eben Krank-Schreiben – wie bei einer normalen Grippe. Die Sterberate dieser Nichtrisikogruppe geht dann natürlich kurzfristig nach oben – aber: selbst die Hysteriker behaupten ja, dass wir uns ohnehin fast alle infizieren werden. Somit würde man eine gewisse Zahl an Opfern zeitlich vorziehen…aber insgesamt kommt man rein rechnerisch bei DEUTLICH weniger Gesamtopfern raus.

In Kurzform:

Die Wirtschaft kann sofort wie gewohnt weiterarbeiten – das soziale Leben geht sofort weiter…die Sterberate unter den Risikopatienten wird sofort extrem gesenkt, der ganze Rest hat in etwa das gleiche Risiko, wie in jedem Jahr –  und das war’s dann.

Dann wäre noch zu Entscheiden, wann die Risikogruppe aus der Quarantäne „darf“ – oder diese aus Sicherheitsgründen in Quarantäne bleibt, bis z. B. ein Impfstoff gefunden wurde.

Ich denke, die Schnelllösung ist logisch und für jeden nachvollziehbar.

Garantien für ein Gelingen kann keiner geben – aber die aktuellen „ Massnahmen“ führen offensichtlich zu einer insgesamt höheren Sterberate durch Corona, plus weiteren zukünftigen Opfern durch die aktuelle Isolierung (mehr Alkohol und Tabakkonsum – Gewichtsprobleme, Muskelschwund, psychologische Folgen, Gewalt u. v. m.). Plus natürlich zu der Zerstörung der gesamten Wirtschaft mit der Folge weiterer Opfer und einem Rückfall in die Steinzeit…

 

Die große Frage:

WARUM macht man das nicht? 

Zum einen ist der Druck der Medien aktuell so stark, dass sich kaum ein Politiker traut so eine Lösung vorzuschlagen, weil sie natürlich auch Risiken enthält. Und kein West-Politiker will sich nachher etwas vorwerfen lassen (allerdings das Autofahren mit 4000 Toten pro Jahr wurde von den gleichen Politikern im Übrigen auch noch nie verboten – um Menschenleben geht es hier eben in der Politik nicht – es geht nur um die Politik und den Machterhalt…). 

Zum anderen gibt es eben auch viele Profiteure der aktuellen Massnahmen. Aber ich denke, der Druck der Medien auf die Politik ist der Hauptgrund. Leider – und das dürfte auch ein Grund sein, ist diese „Krise“ für viele Politiker „die Chance“ ihres Lebens…sie können – von den Medien gedeckt – quasi diktatorische Massnahmen durchsetzen – und NIEMAND rebelliert dagegen – eigentlich eine geniale Situation für die EU-Politiker…und wer möchte diese aktuelle Macht schon freiwillig abgeben?

Börsen:

Da die europäischen Politiker insgesamt zu schwach sind, sich dem Mediendruck zu entziehen bzw. zu schlau, ihre gerade erst neu gewonnene aktuelle Macht abzugeben, MUSS es im Westen Donald Trump versuchen, langsam aber sicher eine wie oben beschriebene Massnahme umzusetzen. 

Er muss natürlich auch aufpassen – in den USA sind Wahlen. Aber ER und nur ER ist vor allem am Wohlergehen der USA interessiert. EU-Politiker haben hingegen aufgrund der Eigenschaften unseres Systems vor allem Interesse am eigenen Machterhalt. Das ist auch kein Vorwurf – so ist das System eben…

China macht vermutlich bereits jetzt etwas ähnliches, wie oben beschrieben – wenn überhaupt…China hat die besten Daten und sich jetzt dazu entschieden, den Alltag wieder einkehren zu lassen. Da das Virus auch in China nicht ausgerottet sein kann, verfügt China offensichtlich über die entsprechenden Daten, die genau belegen, dass man diesen Schritt jetzt gehen kann. Kritiker werden jetzt sagen, den Chinesen ist es egal, was mit ihrer Bevölkerung geschieht. Das mag zum Teil zutreffen – aber Daten über ein demnächst sterbendes chinesisches Volk könnte auch China nicht unterdrücken. Somit erscheint es logisch zu sein, dass China genau weiss, dass das Virus insgesamt relativ ungefährlich ist. 

Die ersten chinesischen Massnahmen, z. B. Wuhan etc. komplett abzuriegeln, waren vermutlich  auch gerechtfertigt, denn zu Beginn hatte China noch keine verlässlichen Daten und das Risiko wollte man nicht eingehen.  ABER JETZT haben sie die erforderlichen Daten – und gehen zurück zum Alltag.

Der Westen hat sich zunächst irritiert gezeigt über das Abriegeln einer chinesischen Provinz – nur um dann selbst kurze Zeit später das ganze eigene System stillzulegen!

Die USA sind unter Trump evtl. die nächsten, die versuchen den unnötigen Kollaps zu verhindern – und Europa – wird/könnte wie üblich das Schlusslicht sein.

Als Börsen-Favoriten sollte daher neben dem chinesischen Markt vor allem – wie üblich – der US-Markt gelten.

Ob sich in den USA und später einmal auch in Europa allerdings überhaupt die Vernunft durchsetzt – bleibt abzuwarten…aber hier setzte ich wie üblich auf Trump!

Es bleibt das Fazit:

Die Nationen, die sich zuerst entschließen, den potentiellen Realitäten ins Auge zu sehen, werden die Gewinner der nächsten Jahre sein…ich sehe China hier DEUTLICH vorne, dann hoffe ich auf die USA…zuletzt dann die EU…

Fazit2:

An der Börse wird nicht geklingelt – ich bleibe zunächst long und erwarte einen potentiell sehr großen Boom der Wirtschaft und an den Börsen, wenn es gelingt zur Normalität zurückzukehren…sofern man nicht vorher alles komplett zerstört hat…aber ich setze auf Vernunft und Realismus, der demnächst einkehren sollte…

Henry Littig

Backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig