D-DAY am deutschen Aktienmarkt!?

 

Börsen:

Die Börsen entwickeln sich weltweit noch immer exakt wie erwartet…hier habe ich keinen Grund, meine Meinung zu ändern…

 

Virus 2.0:

Bei den Zahlen zum Virus scheint es jetzt die zweite Luft zu geben…was mich persönlich NICHT überrascht, denn: schon vor ca. 2 Wochen hatte ich Ihnen vorgerechnet, dass es schon über 100 Tsd. Infizierte sein müssten – mittlerweile eher mehr. Der aktuelle „auffallend lineare“ Anstieg der „gemeldeten“ Infizierten ist meiner Meinung nach daher fast ausschließlich darauf zurückzuführen, dass die chinesischen Behörden jetzt eine wenig die Fiktion mit der Realität abgleichen.

Fakt scheint aber zu sein, dass die Gefährlichkeit des Virus schon jetzt max. ca. auf dem Niveau des normalen Grippe-Virus einzustufen ist…

Fazit:

Das Thema wird uns weiter beschäftigen, aber mit deutlichen Korrekturen deswegen rechne ich nicht…

Jedoch:

JEDES Unternehmen, welches schlecht wirtschaftet, wird den Virus nutzen, um ihm die Schuld für alles in die Schuhe zu schieben – während gut wirtschaftende Unternemen die mögliche Virus-Delle im ersten Quartal als Sonderposten unter „ferner liefen“ verbuchen und dann einfach weiter machen…

 

D-DAY am deutsche Aktienmarkt!?:

 

MORGEN wird/will uns Daimler Benz erklären, wie man mit einem exorbitanten Schuldenberg und mit Produkten, die bald keiner mehr kaufen will bzw. darf, überleben will – während man gleichzeitig nicht in der Lage ist, die in der nahen Zukunft gefragten Produkte anzubieten. Sei es aus mangelndem Fachwissen (welches leider gegenüber z. B. Tesla besteht) – oder einfach deshalb, weil man auch gar keine Batterien etc. hat…und schon gar nicht zu Preisen, die ein profitables und zugleich wettbewerbsfähiges Produkt daraus entstehen lassen könnten…

Ja – meiner Meinung nach ist Daimler Benz tot…sie sind nur noch nicht Pleite…und da bin ich gespannt, ob man morgen wirklich noch den Mut hat, auf der einen Seite 15000 Leute zu entlassen um 1,4 Mrd. Euro zu sparen – und im selbem Augenblick noch ca. 2 Mrd. an Dividenden auszuschütten???

Tja – was will man machen – schaun wir mal…

So oder so – morgen könnte es im DAX interessant werden…

 

Einzelwerte:

Ich bleibe short in deutschen Autowerten (das kann natürlich morgen auch nach hinten losgehen, aber so ist es immer) und bleibe long in einigen anderen Werten. Die Deutsche Telekom habe ich heute verkauft – einfach nur so…in dem einen oder anderen Wert trade ich ein wenig hin und her – aber letztlich bleibe ich eher netto long…ich kann mir aber auch vorstellen, dass es morgen im DAX nach dem D-DAY etwas nach unten geht – dann kaufe ich evtl. etwas zu…und wenn`s hoch geht – auch OK…

Der UBER-Kelch ging zunächst an mir vorüber…ich hatte Ihnen ja gesagt, dass ich nach den Zahlen ca. 3 $ Plus oder Minus erwarte – es wurden 3,54 $ Plus…sprich: ich hatte Glück, habe ein paar Stücke mit gutem Plus verkauft und halte den Rest…

Stahl:

Sie wissen, dass ich in einem US-Stahlwert mit dem Einstieg liebäugle – aber aktuell bin ich dort nicht drin…mal schauen, ob ich hier in den nächsten Taten einsteige, oder es ganz sein lasse…

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig