Die „Freitags-Strategie“ ist/war bislang sehr erfolgreich…

 

Meine Strategie vom letzten Freitag – die Leerverkäufe in den deutschen Autoaktien mit Plus einzudecken – und sonst nur noch long zu bleiben – entgegen der Virus-Panic – war bis heute ein voller Erfolg. Die Autoaktien konnten wieder zulegen und meine übrigen Long-Positionen ebenso…

Börsen:

Somit bleibe ich weiterhin meiner Trump-Rallye treu und sehe – vor allem in den USA – höhere Kurse.

Die Virus-Berichterstattung ist derweil ebenso wie erwartet abgeflacht…

Fazit:

Läuft…also – zunächst! Wer weiss schon, was morgen so kommt…

Einzelwerte:

Nachdem die deutschen Autoaktien wieder deutlich zugelegt haben, bin ich heute wieder ein wenig short gegangen…ob der Zeitpunkt schon richtig ist oder noch zu früh, werden wir sehen…sicher bin ich mir da nicht…

Nach dem letzten Negativartikel vor ein paar Tagen konnte ich auch meine Wirecard günstiger zurückkaufen.

Long bin ich weiter in EON, BAYER, UBER und Freeport…das sieht – Stand JETZT (ca. 20:45 Uhr) alles ganz gut aus…Herbalife habe ich schon mit Gewinn verkauft und mir noch die eine oder andere spekulative Bude wie NU Skin oder Smile Direkt long zulegt…UND – ich baue gerade eine Long-Posi in einem US-Stahlwert auf – ob ich das wirklich durchziehe, weiss ich aber aktuell noch nicht…

Long bleibe ich auch in TESLA:

Der jüngste Kursanstieg auf knapp 1000 $ läßt mich völlig kalt und die hysterische Berichterstattung gucke ich mir nicht mal an…nach meiner Berechnung sehe ich für ca. 2022 ein Kursziel von ca. 1500 $…da sind mir Schwankungen zwischen 500 $ und 1000 $ im Jahre 2020 relativ gleichgültig!

Und wichtig: ich sehe hier KEINE Anzeichen eines Short-Squeezes! Natürlich hat die geshortete Menge an Aktien deutlich abgenommen – ist aber mit ca. 17% vom Free Float immer noch ca. 17 mal höher als bei einer nicht so geshorteten Aktie – wie z. B. Apple (hier nur ca 1 % Shortquote)…oder anders: ein Short-Squeeze sieht aus meiner Sicht anders aus.

Es ist auch davon auszugehen, dass sich die Shortquote in den nächsten Tagen wieder erhöht – auch das spricht GEGEN einen Short-Squeeze.

Aber irgendeine Erklärung müssen die aktuell falsch liegenden Nörgler ja jetzt präsentieren…in Wirklichkeit sehen wir hier – aus meiner Sicht – nur eine längst überfällige Kursanpassung an die Realität gefördert durch das Zusammenbrechen diverser Lügengebilde, die man zuvor um Tesla aufgebaut hat. Wie z. B. die Pleite-Story, die man noch vor einem Jahr dem braven Bürger eingeredet hat…

Wie auch immer – ich bleibe seit ca. 170$ long…mein Stop liegt jetzt bei ca. 300$ – da lasse ich dem Wert extra viel Luft zum Schwanken…

UBER:

Sprich – aktuell – sieht alles sehr gut aus…ob das in 2-3 Stunden noch so ist, kann ich nicht sagen – denn die UBER Zahlen kommen heute – und so ca. 3 $ Plus/Minus sollten da drin sein….

Daher jetzt schnell den Artikel raushauen und online stellen – solange noch alles gut ist…denn wenn UBER schlechte Zahlen bringt müsste ich den Text ja wieder umschreiben…

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig