Ein paar Änderungen – no risk, no fun!?

So – ich habe zum deutschen Börsenschluss noch ein paar Änderungen vorgenommen.

Zum einen habe ich die Leerverkäufe in den deutschen Autoaktien (VW und Daimler) mit guten Gewinnen eingedeckt. In Daimler war ich ja schon mit knapp 50 Euro short – und die Aktie fiel danach wie ein Stein auf zuletzt 41.7 Euro…ich denke, da kann man auch mal den Gewinn mitnehmen…ebenso in VW…

Auch mit guten Gewinnen verkauft habe ich EON und Wirecard (bei Wirecard halte ich noch ein paar „Gedächtnisaktien“ und warte mit denen auf den KPMG Bericht…)

Somit bin ich jetzt im DAX nur noch neu long in Bayer und der Deutschen Telekom…

In den USA halte ich weitere Werte long…NU Skin habe ich allerdings in Herbalife getauscht…

No risk – no fun!?:

Meine Überlegung ist, dass der Markt am Montag EVTL gar nicht tiefer aufmacht – sondern EVTL sogar höher – oder zumindest gehalten…viele haben noch vor dem Wochenende mit Sorgen verkauft…ich setze aber darauf, dass sich die Lage im Virus-Bereich über das Wochenende stabilisiert – und wir EVTL in der nächsten Woche höher gegen…

Ein paar US-Werte stoppe ich noch relativ eng ab und gucke mir das dann an…wenn`s klappt – super! Wenn nicht – gucke ich Montag natürlich dumm aus der Wäsche, weil vor allem meine deutschen Autoaktien dann vermutlich weiter nachgegeben hätten und meine Longs notleidend sind…

Aber – so ist es eben an der Börse…Entscheidungen können richtig oder falsch sein…und wenn jetzt doch die große Korrektur kommt, habe ich meine Shorts aus der Hand gegeben…aber – schauen wir mal – und meine Strategie war ja ohnehin, dass es keine große Korrektur gibt – somit habe ich mich dann auch so verhalten…

UND – die Gewinne in Daimler, VW, EON und Wirecard sind ja trotzdem realisiert – so dass es sich aktuell auch irgendwie richtig anfühlt…ob das Timing gut war – ja – das sehen wir schon in ein paar Stunden oder dann am Montag…

Henry Littig

backstagenews.de

 

Geschrieben von Henry Littig