Schöne Bescherung

Ein „schöner Börsentag“ geht zu Ende…und das „SCHÖNE“ daran – es kann morgen oder auch danach jederzeit „noch schöner“ werden.

Sprich – wie, wo, wann die aktuelle Abwärtsbewegung endet, kann ich Ihnen auch nicht sagen.

Meine grundsätzlich positive Einstellung zu den Märkten und dem „Handelsstreit“ hat sich aber nicht geändert:

Wenn die USA und auch die EU nicht auf ewig hohe Zölle in China zahlen und im Gegenzug mit in der Regel wenig legal angeeignetem Wissen produzierte chinesische Waren zollfrei ins eigene Land lassen wollen – dann muss man das eben jetzt „ausfechten“.

Und das führt dann machmal zu Verwerfungen.

Und jedem muss klar sein: der worst case ist eben ein kompletter Handelsstop mit China…aus meiner Sicht ist das jedoch nichts Schlimmes. OK – meine prognostizierte Börsenhausse kann ich mir in dem Fall natürlich vorerst abschminken – aber so ist das eben dann…

Ich habe das schon öfters beschrieben…in so einem Fall gibt es eben einen 1-2 jährigen nationalen Notstand, ein paar Bänder stehen still – und danach produzieren wir alles selbst, was wir wirklich glauben, aus China zu benötigen – und danach – ist alles BESSER als vorher!

Die Wahrheit ist doch:

Kein Mensch in den USA oder in der EU benötigt chinesische Produkte…wenn China also nicht fair mit uns handeln will – dann sollen sie ihren Krempel doch behalten…so einfach ist das…

Fazit:

Letztlich sollte die Sache langfristig gut für uns ausgehen – wie und in welcher Form, werden wir sehen…

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig