Tesla, Google, Lyft, Wirecard…

Mit unveränderten Positionen geht`s in ein paar Stunden in die neue Handelswoche:

Tesla:

Seit meinem Wiedereinstieg bei knapp 200$ ist die Aktie jetzt ca. 30% nach oben gelaufen. Ich denke, dass die jüngste Anti-Tesla-Propaganda aktuell etwas pausiert…die Leute, welche diese Lügen verbreiten, werden zwar gut dafür bezahlt – aber wenn man zu oft und in sehr kurzen Zeitabständen falsche Prognosen verbreitet, dann stumpft das Publikum etwas ab.

Und da schon die letzten Produktionszahlen von Tesla die „Prognosen“ deutlich übertroffen haben, sind die Propagandisten aktuell etwas zurückhaltend.

Und nun: aktuell wird am Mittwoch ein Quartalsverlust erwartet – natürlich…als eine der „Hauptbegründungen“ erzählt man immer wieder, dass die hohen Auslieferungskosten in z. B. Europa die Margen anknabbern würden. Gut – das kann sein…

Andererseits wurden z. B. in einem Tesla-Auslieferungslager nahe Düsseldorf allein in den letzten 3-4 Tagen des zweiten Quartals ca. 500 Teslas ausgeliefert…und das aus einer – eigentlich Tesla unwürdigen – Lagerhalle, in deren Nähe man Nachts alleine nicht herumlaufen würde. Ich habe das LIVE gesehen!

Fazit:

Sollte das der Tesla-Auslieferungsstandart für Europa gewesen sein – dann könnten die Margen auch deutlich HÖHER statt NIEDRIGER ausfallen – denn günstiger als Tesla im oben genannten Beispiel kann man keine Autos ausliefern!!!…wenn man dann noch die erhöhten Lieferzahlen in Q2 berücksichtigt, dann könnte eine etwaige Überraschung der Q-Zahlen eher ins Positive gehen.

Wetten auf Q-Zahlen sind immer so eine Sache…dennoch würde ich die Wahrscheinlichkeit auf einen deutlichen Gewinn höher einschätzen als die Chance auf einen deutliche größer als erwarteten Verlust.

Fazit2:

Aber – letztlich ist das egal…zum einen: wen juckt es, ob ein Wachstumsunternehmen einen Gewinn ausweist? Und zweitens – spätestens NACH den Zahlen müssen die Anti-Propagandisten ohnehin wieder zur Feder greifen und sagen: JA, ganz gut – ABER…

Sie wissen, was ich meine…

Google:

Hier bin ich wieder short…hier erwarte ich keine guten Q-Zahlen…aber auch hier darf ich nicht zu „sicher“ sein…gegen so einen Konzern zu wetten ist vom Timing her sehr schwer…aber – schaun wir mal…in jedem Fall bin ich auch darauf vorbereitet, dass Google die Erwartungen deutlich schlägt…“ma gucken“…

Lyft:

Seit ca. 56$ bin ich bei Lyft dabei – aktuell über 67$…habe auch immer mal wieder etwas verkauft und wieder aufgestockt – insgesamt bleibe ich aber weiter long…

Wirecard:

Hier konnte ich zwar billiger zurückkaufen – habe aber die Positionsgröße noch immer reduziert…die Tages/Wochenschwankungen waren mir einfach zu groß und zu schwer vorherzusehen…

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig