Allgemein

Trade Angst oder „Dicker Hund“?

Aktuell bröckeln die Börsen langsam vor sich hin…nicht dramatisch – aber Stück für Stück…auf der einen Seite „fühle“ ich aktuell keine große klassische Abwärtsbewegung – auf der anderen Seite ist die derzeitige Marktbewegung „irgendwie komisch“ und fühlt sich merkwürdig an – in jedem Fall anders, als sonst…entweder es wird die Trade Angst genutzt und man sammelt bei sinkenden Kursen Material ein – ODER – es kommt noch „ein dicker Hund“ auf uns zu…also irgendetwas, was nur wenige wissen – auch das könnte die derzeitige Verfassung der Märkte erklären…

Ein Beispiel: würden die USA in den nächsten Wochen verkünden, 500.000 Soldaten in den Irak zu verlegen – dann würden das heute schon Leute wissen – aber eben nur wenige…und dann sähe der Markt in etwa genauso aus…

Fazit:

Letztlich bleibe ich langfristig optimistisch für den US-Markt und sehe das Hoch erst ca. 2022…naja – das ist bekanntlich noch ein wenig hin – und bis dahin werden noch einige Dinge auf der Welt „geklärt“ werden…kurzfristig ist natürlich die Trade Angst ein großes Thema – wobei ich hier weiterhin ein klarer Befürworter des Handelskrieges bin und die langfristigen Vorteile sehe…

Einzelwerte:

Bei den Einzelwerten halte ich hauptsächlich Wirecard und habe meine Lyft-Position verstärkt…

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig

ÜBER MICH

„Es ist wie im Fußball. Die besten Spieler haben zwar auch Talent – aber sie trainieren auch mehr als die anderen! Wenn Du früh im Leben Deine Begabung erkennst und dann mit Liebe und Hingabe dabei bist…mehr geht nicht!!“

ARCHIV

Archive

SUCHE

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

Verwandte Artikel