Handelskrieg? Wen juckts…

 

So – China hat nun seinerseits ein paar Zölle angehoben und die Börsen zucken ein wenig…

Ich hatte Ihnen schon vor Monaten vorgerechnet, dass die Wahrscheinlichkeit, dass die Verhandlungen scheitern oder zumindest vorübergehend scheitern bei ca. 66% liegt…diese 66% sind nun eingetreten und die Börsen geben zunächst nach.

Seit ca. 2 Wochen sind wir zwar glücklicherweise raus aus dem Markt – aber das beantwortet noch nicht die Frage:

„Was nun?“

Eine sehr gute Frage!

Mein Problem ist: ich habe keine wirkliche Angst vor dem Handelskrieg – denn ich befürworte ihn bekanntlich! Es gibt keinen mir bekannten Grund, warum sich die USA weiter von China solche einseitig unvorteilhaften Bedingungen aufbürden lassen. Diese Zeit ist eben jetzt vorbei. Wir hier in Europa lassen uns das leider weiter gefallen – aber die USA nun nicht mehr!

UND – sollte China seine Zölle jetzt weiter erhöhen – wird Donald Trump nachlegen…und so geht das dann immer weiter…bis – im „worst case“ – der gesamte Handel mit China zum Stillstand kommt.

Ohhh – und dann?

DANN – das haben wir hier auch schon mal beschrieben – gibt es für 1-2 Jahre den nationalen Notstand, weil evtl. ein paar Ersatzteile fehlen…und DANN – nach 1-2 Jahren – ist alles so, wie es vorher war…NUR EBEN VIEL BESSER!!! Ohne den überflüssigen Ramsch, der letztlich ohnehin nur in den Weltmeeren landet – und OHNE die höherwertigen Produkte, die man uns/den USA verkauft, nachdem man sie mit unserer eigenen aber leider entwendeten Technologie produziert hat.

Ich denke, auf unfairen Handel mit China können sowohl die USA als auch wir hier in Europa sehr gut verzichten.

Fazit:

Je stärker der Handelskrieg ausfällt – umso besser – langfristig – für die westliche Welt. Somit sollten wir keine Angst davor haben, sondern vielmehr den USA beistehen…denn mit uns macht China das Gleiche…

Und nochmal: die Chinesen haben alles richtig gemacht…deren Verhalten ist kaum zu kritisieren…man hat ihnen immer alles, was sie wollten, wortlos gegeben – und NIE etwas zurück erhalten…warum sollte sich China daher freiwillig ändern?

Ja – und was machen jetzt die Börsen?

Bei einem worst case Szenario ist das aktuelle Kursniveau selbstredend nicht zu halten. Aber vermutlich sollte es so weit nicht kommen. Daher gehe ich davon aus, dass wir schon jetzt mittelfristig Kaufkurse sehen…kurzfristig warte ich aber noch etwas ab…denn so positiv wie ich, sehen die meisten Marktteilnehmer das Ganze vermutlich nicht…

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig