VW/GM = Renaissance der Bruchbuden!?…Lufthansa…

Gesamtmarkt:

Der Gesamtmark macht weiterhin einen festen Eindruck – UND – er FÜHLT sich keineswegs ausgereizt an…er FÜHLT sich für mich so an, als hätte er deutliches Potential. Und dieser Eindruck deckt sich komplett mit meiner positiven Einschätzung zur Weltkonjunktur.

Fazit:

Da bleibe ich dabei…Risiken sehe ich weiterhin u. a. in einem potentiellen Abbruch der China-Verhandlungen – so eine Meldung kann jede Minute reinkommen – aber, ich habe mich entschlossen, dieses Risiko einzugehen.

Bruchbuden 2.0 ?

Wie Sie wissen, bin ich seit über 5 Jahren der Meinung, dass die etablierten Autohersteller ca. im Jahre 2025 nur mit Staatshilfen am Leben gehalten werden können – falls überhaupt. Und auch aktuell sehe ich noch nicht, wie man das schaffen will.

Und quasi ALLE Risikofaktoren, die ich damals aufgelistet habe, sind schon heute Realität geworden. Und die Entwicklung der Autoaktien in den letzten 5 Jahren spricht auch Bände…

Aber – aktuell setzte ich zumindest mal auf eine gewisse Erholungsphase…ich setze darauf, dass wir evtl. eine Art Hoffnungs-Hausse in diesen Werten erleben können – eine Renaissance der Bruchbuden quasi…oder Bruchbuden 2.0 wie man es heute auf IT-Deutsch sagen würde…

Daher setze ich derzeit auf VW und GM – beide Unternehmen haben zumindest „verbal“ eingestanden, dass es so nicht weitergeht…und – wer sich retten will – dem gelingt das evtl. auch…ich hoffe natürlich, dass VW es schafft – überzeugt bin ich leider keinesfalls…

Egal – zur Zeit bin ich nach JAHREN mal wieder long in diesen Werten…ob das wirklich eine gute Idee ist, werden wir sehr bald wissen…aber der Start ist zumindest geglückt und beide Werte konnten zulegen.

Lufthansa:

Der Tausch RWE in Lufthansa fühlt sich weiterhin gut an. Während RWE in etwa unverändert notiert, können Lufthansa-Aktien seit dem um ca. 7-8% zulegen…da habe ich natürlich nichts dagegen und bleibe long dabei.

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig