RWE-Zahlen

RWE:

Nach leichterem Beginn schaffte es RWE noch auf Platz 3 im DAX – das ist völlig OK…nach Zahlen kann es ja sonst auch manchmal anders aussehen.

„Die Zahlen“ insgesamt waren – lt. „Experten“ eher schlecht…etwas unter den Erwartungen, auch in 2019 vermutlich sinkende Erlöse, schwierige Umfelder für Kohle, Atom und vieles andere u. s. w. und so fort…

Daher gibt es „offiziell“ eher verhaltene Stimmen…

Außer bei mir natürlich!

Denn mir gefallen diese Daten recht gut und ich setze weiter auf steigende Kurse.

Warum?

Die aktuellen Geschäftszahlen interessieren mich nicht im Geringsten…selbst die nächsten Quartale sind für mich – obwohl sie noch in der Zukunft liegen – bereits „Schnee von Gestern“…

In meiner „Vision“ entwickelt sich RWE in ein komplett neues Vorzeigeunternehmen – mit evtl. einer deutlich höheren Bewertung als heute…

Aber – das ist natürlich Zukunftsmusik…das steht auch in keiner Zeitung und das ist auch heute noch nicht Thema an den Börsen…aber gerade DESHALB setze ich darauf.

Aktuell redet man noch über die Rendite und das Hedging der z. B. Kohlekraftwerke und über viele andere Dinge – die demnächst gar keine Rolle mehr spielen.

Das ist so, als würde man das Schicksal des FC Bayern daran festmachen, wie stark Arien Robben und Frank Ribery in den nächsten 2 Jahren sein werden…die Wahrheit ist: in 2 Jahren – sind beide nicht mehr da!

Fazit:

Bei RWE setze ich auf die Zukunft…und das – wie Sie wissen – schon seit ein paar Jahren! Und seit dieser Zeit läuft der Wert auch bereits DEUTLICH besser als der DAX – TROTZ der angeblich vielen Probleme…mit gelegentlichen Turbulenzen, weil z. B. unsere „Regierung“ mal wieder etwas Neues bzgl. der Schließung der Kohlekraftwerke auf den Tisch legt, muss jedoch stets gerechnet werden…

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig