Korrektürchen/Brexit/RWE

 

Korrektur:

Die Prognose des „Korrektürchens“ ist bisher aufgegangen…letztlich gaben die Märkte wie erwartet nicht weiter ab und notieren aktuell sogar höher…wie üblich ist noch immer alles möglich, aber ich setze weiterhin auf mittel- bzw. langfristig höhere Werte.

Brexit:

Die Lachnummer geht weiter…meine vor ca. 3 Jahren aufgestellte Prognose – „es wird gar keinen Brexit geben bzw. das gibt nichts – die bekommen das nicht hin“ – ist heute noch so aktuell wie damals.

Wenn ich daran denke, wie viel Zeit unzählige Menschen damit verbracht haben, die vielen Berichte und „offiziellen Prognosen zu Risiken und Chancen“ zum Brexit zu lesen und zu studieren – dann bin ich doch heute noch immer sehr froh, dass ich mir das alles erspart habe…

„Das gibt nichts“…das sind natürlich nur 3 Worte – und vermutlich ist so eine „Analyse“ vielen zu „einfach“…für mich ist eine solche „Analyse“ jedoch das einzig Richtige – und jedes weitere Wort wäre zu viel gewesen.

Und wenn man eines schönen Tages doch noch den Brexit hinbekommen sollte – so ist mir das völlig „wurscht“ – und ich denke, das sollte mittlerweile jedem egal sein…

Fazit:

Das Thema juckt mich weiterhin nicht…

RWE:

ABER – morgen kommen die RWE-Zahlen…d. h. der Kurs könnte morgen deutlich nach oben oder unten geben…leider weiss ich das auch nicht und muss mich überraschen lassen…und nicht alle Überraschungen sind schön…schaun wir mal…

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig