RWE und die Caterpillar-Indianer

Gesamtmarkt:

Die Gesamtmärkte zeigen nach wie vor Anzeichen eines Korrektürchens – nicht mehr und nicht weniger. Dass aus dem Korrektürchen jederzeit eine Korrektur oder gar eine Trendwende entstehen kann, ist klar – aber aktuell setze ich nicht darauf.

Caterpillar/RWE:

Gestern habe ich mich mit einem kleinen Plus von Caterpillar getrennt – zuletzt gab das Papier wieder ab, nachdem zunächst sehr gute Gewinne aufgelaufen waren…evtl. kaufe ich diese Aktie demnächst wieder zurück – evtl. aber auch nicht…

DAFÜR habe ich erneut bei meiner heimlichen Lieblingsaktie RWE zugegriffen. Nach meinem jüngsten Verkauf gab der Wert in der Tat ein wenig ab, so dass ich gestern/heute sogar ein wenig tiefer wieder einsteigen konnte…mal sehen, wie es diesmal anläuft…

Keine Indianer!?:

Ich werde oft gefragt, ob ich bestimmte Informationen habe, um meine Prognosen aufzustellen…in der Tat ist es in der Regel Chart-Technik gepaart mit gesundem Menschenverstand. Wie Sie wissen, ziehe ich seit der Trump-Wahl auf der Longseite den US-Markt dem EU-Markt eindeutig vor…bisher mit Recht…und alles, was man für diese richtige Prognose gebraucht hat, war gesunder Menschenverstand…

Ein Beispiel von gestern: da lief über die Nachrichten-Ticker die Meldung, dass eine Hamburger Kita den Kindern mehr oder weniger verboten hat, sich an Karneval als Indianer zu verkleiden. Da fiel mir sofort ein: ein Land, in dem solche Nachrichten existieren, das befindet sich in einem Abwärtsstrudel…wenn man z. B. so eine Nachricht hört, dann benötigt man keine Bundesbank- oder EZB-Berichte oder Unternehmensnachrichten etc., um sich ein Bild der Lage im Land zu machen…wenn man so eine Nachricht hört, dann MUSS einem Anleger klar sein: setze besser auf ein anderes Land!

Vermutlich können Sie sich denken, dass ich gerne Deutschland oder die EU in einer anderen Position sehen würde, als die, in der wir aktuell die internationale rote Laterne überreicht bekommen. Aber es ist, wie es ist…

Diesen Abwärtstrend kann man im Übrigen jederzeit stoppen – aber dafür müssten die richtigen Leute ans Ruder. Und solange wir uns in Deutschland noch darüber freuen, dass wir immer noch Weltspitze sind – vor allem im produzieren von Plastikmüll und im nicht Einhalten der EU-Klima/Umwelt-Vorschriften – so lange geht der Trend weiter…

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig