DAX weiter long/Dünne Luft?!/China

Meine jüngste Prognose (siehe auch https://www.backstagenews.de/2019/02/26/ ), dass der DAX ein gewisses Nachholpotential hat, scheint sich – Stand JETZT – zu bestätigen.

Während der DAX seit meinem Kauf am Dienstag um ca. 200 Punkte zulegen konnte, notiert der DOW (incl. der aktuell vorbörslich höheren Futures) nur in etwa pari…naja, das ist noch nichts WILDES, aber immerhin…

Meine Prognose – getätigt bei einem Stand von ca. 11450 Punkten am Dienstag – lautet unverändert:

„Ich sehe eher über 12000 Punkte als 11000 Punkte!…

…dann schaun wir mal…

Dünne Luft?!:

Wie Sie wissen, „gebe“ ich bekanntlich nichts auf fremde Prognosen, sondern denke mir meine stets selber aus…aber – natürlich gucke ich mir das allgemeine Stimmungsbild ab und zu an…und Anfang der Woche „sappte“ ich bei einem Nachrichtensender vorbei und dort sagte der Kommentator in etwa:

„Wir hier an der Börse sind der Meinung, dass die Luft für den DAX jetzt doch sehr dünn geworden ist…“

Darauf hin stockte ich meine DAX-Longposition weiter auf, denn:

Kurse können jederzeit sinken – ABER: DÜNNE LUFT sieht aus meiner Sicht anders aus – und FÜHLT sich auch anders an…daher denke ich, dass die Stimmungslage bei den meisten Marktteilnehmern noch überwiegend aus Angst besteht…und wenn ich damit recht habe, dass die Weltkonjunktur entgegen der allgemeinen Erwartung jetzt DEUTLICH anzieht, dann ist das Aufwärtspotential vermutlich beträchtlich…

China:

Neben vielen Dingen, die immer geschehen können, sind die USA-China Verhandlungen aktuell für mich der größte Risikofaktor…wenn diese scheitern sollten, dann könnte das eine kleine Korrektur einleiten – wenn auch nicht mehr…eine solche Nachricht kann natürlich jederzeit kommen…ABER: davor sollte man keine Angst haben – wenn es so kommt, dann kommt es eben so – und dann gibt es evtl. Verluste…aber so ist es immer an den Börsen…grundsätzlich gehe ich davon aus, dass die beiden Staaten „irgendetwas“ zusammenzimmern…wie halt- und belastbar das dann sein wird, muss die Zukunft entscheiden…

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig