Warten/“AA“/Kimi

Börsen:

Nach wie vor sehe ich keinen echten Zwang mit großen Positionen long oder short im Markt zu sein…hier und da ein Tagestrade – damit man nicht einrostet – ist OK…mehr mache ich aktuell nicht…das kann sich, wie Sie wissen, jederzeit ändern – aber Stand JETZT sehe ich da noch keine eindeutigen Möglichkeiten.

Wir haben aktuell noch den großen Vorteil, dass wir genau auf dem Hoch verkauft und die ersten paar % der Abwärtsbewegung der Nasdaq auf der Shortseite mit genommen haben. Sprich: man kann in Ruhe abwägen, wann man den nächsten Schritt macht…

„AA“:

Eine „AA“-Bonitäts-Bewertung ist an der Börse generell ein gutes Zeichen für den Anbieter. Für die deutsche Politik steht die Bewertung „AA“ jedoch für katastrophale Zustände. Es ist schon erstaunlich, wie schnell „Angela und Andrea“ unser Land in den politischen Untergang befördern. In Rekordzeit hat es dieses Duo geschafft unsere beiden Volksparteien in sektenähnliche Umfragewerte zu führen…ein Ende ist NICHT absehbar.

Während die USA, Russland und auch China jeweils mit einer Stimme sprechen und uns allen Bereichen enteilen (im Fall Russland werden wir zumindest eingeholt) steht die EU vor ernsten Problemen und einer bestenfalls bedeutungslosen Rolle im Weltgeschehen.

Mit ihren 28 (!?) Mitgliedern à ca. 3-5 Parteien plus nochmals etlichen Oppositionsparteien haben wir in Europa weit über 100 (!!!) verschiedene Richtungen, in die wir marschieren sollen. Dass das nicht funktionieren kann, sollte jedem klar sein…und so lange das alte Flaggschiff Deutschland ebenso orientierungslos im EU-Meer dahin treibt, ist das davon ausgehende Signal allarmierend.

Kimi:

Aber es gibt auch Lichtblicke – Kimi Räikkönen hat auf seine alten Tage nochmal ein Formel 1 Rennen gewonnen. Das hat mich zumindest sehr gefreut…

Oder anders: wenn dunkle Wolken über Europa aufziehen, dann muss man jede Gelegenheit zur Freude nutzen…

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig