Allgemein

Läuft!!! Der IWF knickt bereits ein – oder: der Witz des Tages!

Stellen Sie sich vor, Sie kaufen in 2 Jahren eine 100-Gramm-Tafel Schokolade, in der sich aber nur 99,5 Gramm befinden.

Was würde geschehen?

Die Antwort lautet – GAR NICHTS!

WARUM? Weil Sie es nicht bemerken würden…richtig?

DER WITZ DES TAGES:

An diesem Wochenende WARNTE mal wieder der IWF vor den bösen, bösen Folgen des bösen Handelsstreits – und malte ein Bild des GRAUENS an die Wand!

„Man hätte errechnet, dass der Weltwirtschaft – im schlimmsten Fall – durch den US-Handelsstreit eine Reduzierung der Weltwirtschaftsleistung im Jahre 2020 um 0,5% DROHE! Dies sei DRAMATISCH!“

Fazit:

Da wir – wie wir schon am Beispiel der Tafel Schokolade nachgewiesen haben – eine um 0,5% reduzierte Wirtschaftsleistung im realen Leben nicht bemerken würden, bedeutet dies also: im schlimmsten Fall wird lauft IWF also GAR NICHTS geschehen. Oder – auf gut deutsch: der IWF knickt langsam ein und muss anerkennen, dass es kaum Risiken gibt – im „SCHLIMMSTEN FALL“…

Wie Sie wissen, setze ich persönlich jedoch nicht auf den schlimmsten Fall! Ich sehe eine Ausweitung der Weltwirtschaftsleistung – zumindest jedoch eine Ausweitung der US-Wirtschaft! Entweder durch eine Abschaffung/Angleichung der Zölle, oder durch ein einseitiges Anheben der US-Zölle. Unter dem Strich werden die USA in beiden Fällen gewinnen.

Fazit2:

Für die USA sehe ich demnach in den nächsten Jahren weiter steigende Kurse.

Und die Eurobörsen?

Aktuell würde ich Europa als Nr. 2 (in ALLEM) der Welt ansehen…hinter den USA und vor China und Russland. Wenn wir uns der US-Politik anschliessen – also „starke Wirtschaft, starkes Militär, fairen Handel, sichere Grenzen, Recht und Ordnung, entschlossene und handlungsfähige Politik, weniger Bürokratie, etc. …“ – dann werden wir unseren Nr. 2 Platz behalten. Und somit könnten auch die Eurobörsen laufen.

Aktuell sind schon ca. 50% der EU-Länder auf den US-Kurs umgeschwenkt…aber das reicht leider noch nicht…denn noch haben in der EU Politiker das Sagen, die einen zu den USA komplett konträren Kurs – also einen Kurs der kollektiven Schwäche – verfolgen…daher müssen wir hier wohl noch ein paar Wahlen abwarten…aber das Umdenken sollte in 1-2 Jahren erfolgt/möglich sein…

Fazit3:

Alles wird gut – sogar bei uns…nur – bei uns dauert es eben ein bisschen länger…daher setze ich weiter hauptsächlich auf die US-Börse…

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig

ÜBER MICH

„Es ist wie im Fußball. Die besten Spieler haben zwar auch Talent – aber sie trainieren auch mehr als die anderen! Wenn Du früh im Leben Deine Begabung erkennst und dann mit Liebe und Hingabe dabei bist…mehr geht nicht!!“

ARCHIV

Archive

SUCHE

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

Verwandte Artikel