Gute Nachrichten

Es gibt weiter gute Nachrichten…zumindest aus den USA, denn diese drücken überall auf`s Tempo! Zölle, Steuern, Grenzschutz, Nato etc. …

Das ist gut und wird viele Dinge in Rekordzeit klären – egal wie sie nachher ausgehen. Und das ist immer besser, als die EU-Variante – also viel und lange reden – und nachher NICHTS entscheiden.

Da fällt mir gerade ein:

Wissen Sie noch, als der BREXIT vor langer Zeit großes Thema war!? Die offiziellen Nachrichten legten damals den EU-Zerfall und einen Niedergang der Wirtschaft nahe.

Hier auf backstagenews.de konnte man dagegen lesen: „Es wird überhaupt nichts geschehen – noch nicht mal den Brexit SELBST wird es geben!“

Und heute? JAHRE später? Es ist NICHTS geschehen – es wurde NUR geredet!

Und von diesen Beispielen kann ich Ihnen Dutzende nennen – jedoch KEIN EINZIGES, in dem die EU mal GEHANDELT hätte! Zumindest nicht im Interesse ihrer eigenen Bürger, denn mit Hilfen für den Rest der Welt ist die EU dagegen besonders entscheidungsfreudig.

Und – auch heute noch – gibt es Leute, die allen Ernstes denken, die EU-“Politik“ sei der US-Politik überlegen…witzig, oder?

Fazit:

Die USA machen alles richtig – die US-Börsen sollten langfristig weiter laufen. Und wenn sich die EU endlich entschliesst, die richtigen Leute an die Regierung zu lassen, dann wird die EU nachziehen.

Wie war das noch gleich mit der Hoffnung?

RWE/Tesla:

Man muss leider davon ausgehen, dass Telsa in China nach den neuen 200 Mrd-Zöllen noch größere Probleme bekommen wird…aber bei RWE sieht es derweil noch gut aus…

Börsen:

Insgesamt sehe ich keinen großen „200-Mrd.-$-China-Zoll-Schock“ für die Börsen – man gewöhnt sich langsam dran…

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig