Unverändert/Innogy

Meine Marktmeinung bleibt aktuell unverändert…ebenso halte ich an meinen Positionen fest.

Innogy:

Da ich kurzfristig keine neuen größeren Anschaffungen im Long-Bereich plane/sehe, habe ich mich für einen kleinen Innogy-Trade entschlossen. Meine Rechnung:

Ich habe mir ein paar Innogy-Aktien gekauft. In 2 Tagen gibt es zudem eine kleine Dividende – UND – so der Plan – in den nächsten 1-2 Monaten könnte EON ein Rückkaufangebot für die freien Innogy-Aktionäre unterbreiten, welches evtl. über dem aktuellen Kurs liegt.

Ich denke, zu ca. 80% funktioniert das und ich kann einen kleinen, unspektakulären Gewinn verbuchen…was aber leider bedeutet: zu ca. 20% funktioniert das NICHT…die Zerschlagung von Innogy verzögert sich dann evtl. oder platzt ganz oder, oder, oder – und dann: wird es evtl. einen größeren Verlust geben.

Wenn man hier Chancen und Risiken saldiert, dann kommt unter dem Strich ein Plus raus…was leider nicht heisst, dass die 80% automatisch greifen.

Es ist ungefähr so, als wenn man Ihnen einen Wette 2:1 auf einen Bayern Heimspielsieg gegen Hannover anbietet…das ist auch eine Wette, die saldiert immer ins Plus laufen wird – aber leider nicht, wenn man nur einmal wettet…denn die Bayern gewinnen eben auch nur zu 80% – und zu 20% ist Ihr Einsatz verloren.

So ungefähr könnte/wird es mit Innogy laufen…nichts wildes – nur eine kleine „Sportwette“…

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig