„Der König ist tot – es lebe der König!“…so sagte man das doch früher, oder?

Heute ist der Tag gekommen, an dem ich meinen inneren Frieden mit der Bundesregierung schliesse!

Genug der Kritik! Die Regierung wurde gewählt, sie sind angetreten und ich wünsche ihnen ab jetzt alles Gute. Das meine ich sogar ernst! Ich gehöre nicht zu denen (so wie z. B. die Demokraten in den USA), die einer aktuellen Regierung und somit dem eigenen Land nur Schlechtes wünschen – damit dann in ein paar Jahren die „eigenen Leute“ an die Macht kommen…so ein Verhalten und solche Gedanken sind absolut unpatriotisch!

Letztlich ist es mir auch egal, ob die Schwarzen, die Roten, die Braunen, die Gelben, die Grünen oder die GanzRoten regieren – Hauptsache das Ergebnis stimmt! Und das werden wir sehen…die nächsten 3,5 Jahre müssen es zeigen…

Natürlich hoffe ich, dass sich Deutschland/Europa von den USA zu einer Politik der Stärke beeinflussen – zur Not auch zwingen – läßt und dass die Sicherheitsprobleme Innen und Außen endlich wahrgenommen werden…der grobe Rest läuft dann schon…

Mal mer mal…

DAX:

Habe mich wieder im DAX „long“ engagiert – hört, hört…nach dem Dip unter die „12“ erwarte ich zwar nicht zwingend, dass der DAX mit den US-Indizes mithalten kann, aber: wenn meine $-Prognose weiterhin aufgeht, dann besteht die Möglichkeit, dass man mit dem DAX zumindest nicht wesentlich schlechter fährt, als in den USA selbst.
UND: In den USA ist durch Donald schon viel Gutes erreicht worden – die Kurse an den Märkten zeigen das deutlich! In Deutschland besteht aber zumindest die CHANCE es jetzt den USA gleichzutun…man kauft sozusagen jetzt billig die BAD NEWS…also man kauft eine Regierung, die bislang nur wenig Sachverstand gezeigt hat – aber dies könnte sich im Jahresverlauf ändern. Und wenn sich das ändert, dann könnten Investoren evtl. nach Deutschland zurückkehren…

Fazit DAX:

Genau wie in den USA erwarte ich auch für den DAX höhere Kurse bis zunächst ca. Juni…evtl. so grob Richtung 14.000…mal sehen…

Tesla:

Habe auch meine „kurzfristigen“ Tesla-Aktien heute zurückgekauft…ich habe nochmals nachgerechnet und komme nun doch auf vernünftige Umsatzzahlen für das Q1…jedoch mit gewissen Unabwägbarkeiten…um das Ziel der Analysten (25 Tsd. Model S/X) zu erreichen, müsste Tesla im März ca. 2-2,5 mal so viele Model S/X ausliefern, als in den Monaten Januar/Februar zusammen…schwierig, aber es könnte funktionieren – das ist schon in vielen Quartalen bei Tesla so gelaufen…..wichtig: Tesla selbst hat nie gesagt, dass sie ihre diesjährigen 100 Tsd. Model S/X in 4 gleichen Quartalen a 25 Tsd. ausliefern – das ist eine Erfindung der Analysten…naja, ist ja auch so schön einfach…100 : 4 = 25…in jedem Falle kann es Anfang April zu Überraschungen nach oben/unten kommen, wenn es um die Liefer-Zahlen geht…

Aber – das wird schon…irgendwie…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig