RWE/BÖRSE

Erst am Freitag habe ich meine RWE mit guten Gewinnen verkauft. Seit Samstag Abend gibt es die Story, dass EON Innogy von RWE übernehmen will…

Früher hätte mich so eine Info natürlich beeindruckt…so eine Übernahme NUR einen Tag nach dem Verkauf!

Und in der Tat: theoretisch kann RWE am Montag 2, 3, 4, 5 Euro höher aufmachen…allerdings ist das nicht sicher…und wenn man sich die Konditionen der „Übernahme“ so ansieht, dann gibt es bis Montag morgen für die Börse doch einiges zu berechnen…denn ein eindeutiges Bild sieht sicher anders aus…evtl. dürfte der Innogy-Kurs noch am ehesten vorherzusagen sein…

In jedem Fall gilt:

Ich bin draußen und hätte bei dieser Nachrichtenlage vermutlich Montag in jedem Fall verkaufen müssen – denn ab jetzt weiß niemand mehr so recht, was er „erhält“, wenn er bei RWE oder EON dabei bleibt…und falls doch, dann ist fraglich, ob man noch weiter dabei sein möchte…auch ich müsste mir alles neu ausrechnen – das bis gestern klare Bild wäre auf alle Fälle verschwunden.

FAZIT:

Bei RWE bin ich seit Freitag draussen – wenn die Aktie Montag höher steht, dann muss man das unter „mer muss och jünne künne“ (man muss auch gönnen können „op kölsch“) verbuchen…

FAZIT2:

Das Einzige, was am Montag doch wirklich wichtig wäre, ist ein Sieg des FC in Bremen…dann würde mein Traum, am letzten Spieltag in Wolfsburg noch um etwas zu Zählbares zu spielen, einen Ticken realistischer…..naja – Träume eines FC Fans eben– mit 17 Punkten aktuell Tabellenletzter…

Börse:

Insgesamt sehe ich in der nächsten Woche keine große Änderung meiner Marktsicht. Die Börsen sind – aus meiner Sicht – weiterhin günstig und sollten mittel- und langfristig zulegen können.

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig