Rocket verkauft…

Habe soeben meine Rocket-Aktien mit kleinem Plus verkauft…

Grundsätzlich denke ich weiterhin, dass Rocket – wie zuletzt – besser läuft, als der Gesamtmarkt…aber:

Rocket hatte ich als letzte Aktienposition gekauft, als der Markt sein Tief schon gesehen hatte und hier war nur noch ein kleines Plus „auf der Uhr“…da die Märkte aktuell wackelig sind, ist eine solche Position „nervlich“ schwieriger zu halten.

Ich bleibe daher zunächst noch in Lufthansa, Tesla, der DAX-Longposition und Freeport (die langfristigen Geely habe ich natürlich auch noch…aber die habe ich schon fast vergessen) – hier sind die seit dem Rückkauf aufgelaufenen Gewinne (außer beim DAX) deutlich höher und somit ist der Atem hier ein wenig länger.

Mal sehen, was der Tag noch bringt…

Grundsätzlich denke ich, dass wir hier Kaufkurse sehen….aber – für diesen Fall bin ich mit meinen verbleibenden Positionen gut bedient…daher habe ich mit Rocket einfach nur ein Bauernopfer für die Nerven erbracht…das kann durchaus Sinn machen, vor allem, wenn der Markt noch ein paar Tage wackelig bleibt.

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig