Relativ ruhig…zumindest an den Börsen…

Der US-Markt hat geschlossen, somit ist auch bei uns heute nicht viel zu erwarten.

Die Lufthansa notiert ein wenig fester, der Dax a bissl schwächer – alles relativ moderat.

Die weiteren Aussichten:

Wir können (noch) halbwegs beruhigt zuschauen…unsere Werte liegen im Plus und große Wunderdinge sind heute nicht mehr zu erwarten.

Der US-Markt könnte jedoch in den nächsten Tagen durchaus etwas bröckeln…den einen oder anderen Versuch nach unten sollte es schon noch geben…obwohl – sicher ist nicht mal das, denn: der jüngst Kursaufschwung war zumindest deutlich stärker und schneller als von mir gedacht…d.h. es könnte zum einen einfach weiter nach oben laufen – zum anderen aber auch noch ein wenig wackeln…

Insgesamt sehe ich die Märkte bis ca. Juni deutlich höher! Wie wir dann da genau hinkommen, wird man sehen – falls überhaupt. Und der US-Markt dürfte weiter am besten laufen…

Und der DAX?

Naja, der DAX könnte in so einem Szenario auch zulegen. Aber aktuell dürften sich die großen Investoren wohl eher an den USA orientieren. Da scheint auch alles perfekt zu laufen.

Daher könnte der DAX gegenüber den USA weiterhin zurück hängen. Wie schon seit über einem Jahr richtigerweise hier prognostiziert.

Denn – in Mitteleuropa gibt es ein Land, deren Regierung zunächst die Polizei abgebaut hat, dann die Armee, dann die Grenzen, sich GLEICHZEITIG mit Russland und den USA anlegt – zuletzt auch mit der Türkei – und sogar offiziell nach Verbündeten für diese „Strategie“ sucht…und das Mitten in Europa! Das klingt nicht wirklich vertrauenerweckend für Investoren, oder?

Oh – dieses Land sind ja WIR…

Die gezeigte Strategie ist vergleichbar mit dem Szenario, wenn man halbnackt gleichzeitig in den Löwen- und Bärenkäfig springt und sich dann noch auf einen Ameisenhaufen legt…und dann behauptet, dies sei eine zukunftsträchtige Sache…

Also die Verteidigungsfähigkeit unsere Landes im Inneren und Äußeren auf aktuell NULL zu reduzieren klingt zwar irgendwie nach Hochverrat, aber wir können und müssen es mit Humor nehmen.

Denn zum einen hat das Volk diese Strategie wieder gewählt, also fühlen sich die meisten Bürger doch immer noch wohl – so halbnackt im Löwenkäfig…..UND – zum anderen hat unsere Verteidigungsministerin das Problem doch auch erkannt! Und GELÖSST! Denn in 4 Jahren Amtszeit hat sie immerhin die Namen von einigen Kasernen geändert, die ihr unpässlich erschienen. Wir wollen ja nicht zu viel verlangen – und das ist doch eine Bilanz…oder nicht?

Naja, aber wenn wir jetzt zum Ernst der Lage zurückkehren, dann dürfte der US-Markt den DAX weiter schlagen…

Natürlich hoffe ich, dass das irgendwann mal endet…aber dafür müssten die Weichen anders gestellt werden..und wer soll das hier zu Lande machen?

Fazit:

Mein Favorit ist und bleibt der US-Markt! Ich würde Ihnen ja gerne etwas anders sagen – aber so ist es eben…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig