Bei Tesla „droht“ ein „gutes“ Q4-Ergebnis…

So, bin wieder halbwegs online…

In den letzten Artikeln ging es ja quasi nur noch um Tesla und dass ich Lufthansa in Tesla getauscht habe.

OK – vorerst ist dieser Tausch gelungen!

Die Lufthansa-Aktie hätte in der Tat gestern das imaginäre 5%ige Stopp durchbrochen und somit war der Vorabverkauf – quasi in der Spitze – völlig richtig…und Tesla – meine Aktie des Jahres 2018 – konnte seit dem bis zu 10% zulegen.

Oder anders: statt 5% Miese, 10% Plus…

Hier ( https://www.backstagenews.de/2018/01/erneuter-tesla-einstieg-zunaechst-geglueckt/ ) hatte ich Ihnen angedeutet, dass ich bei Tesla nach kurzem Nachrechnen ein möglicherweise deutlich besseres Ergebnis in Q4 erwarte.

Und warum?

Nun, die Prognosen der Analysten liegen bei Minus 3,11 $ pro Aktie (Quelle Bloomberg)…das kann stimmen…oder auch nicht…

Ich bin ja kein Buchhalter – ABER: wenn man genau hinschaut, dann hat Tesla im 4ten Quartal ca. 4000 Model S/X aus dem Bestand verkauft. Also Autos, die man schon 1-2 Quartale früher gebaut hat. Wie gesagt, ich bin kein Buchhalter, aber wenn man in Q2 und in Q3 4000 Autos baut und einlagert, dann hat man volle Kosten für 4000 „Kisten“ – bei NULL Einnahmen…das macht sich dann nicht so gut in den jeweiligen Q-Ergebnissen.

Doch wenn man diese 4000 Vehikel dann in Q4 verhökert – dann hat man volle Einnahmen – ohne Kosten. Und wir reden hier über ca. 400 Milliönchen…

Nochmal – jeder echte Buchhalter wird bei dieser einfachen Sicht vermutlich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und sagen „ja, ganz so einfach darf man das nicht sehen“…

ABER – ich persönlich sehe das „ganz so einfach“….natürlich ziehe ich – damit auch die Profibuchhalter milde gestimmt sind – auf meinem Bierdeckel einfach 100 Milliönchen ab…macht aber immer noch 300 Plus! Zumindest kommt mal so viel Cash „rein“…

Dann – die Aussi-Batterie…niemand weiß, was die genau kostet und wann die Aussis zahlen…aber ich „tippe“ mal auf 50 Mio. Profit…wie gesagt – alles nur geraten. Dann sind wir schon bei Plus „350“…und es gibt noch WEITERE Bereiche, wo die Ergebnisse besser ausfallen können…da gehen wir aber jetzt nicht drauf ein…

Bei ca. 168 Mio. ausstehender Aktien könnte das Ergebnis also statt Minus ca. 3 $ bei „nur“ Minus ca. 1 $ rauskommen…naja, zumindest theoretisch…oder selbst wenn es dann doch 1,5 – 2 $ „Miese“ werden, wäre das mehr als zufriedenstellend.

Natürlich – selbst wenn mein Zweizeiler auf dem „Deckel“ stimmt, dann könnte Tesla noch immer deutlich mehr Geld in Q4 verbrannt/investiert haben, als geplant – und dann wieder bei Minus 3 $ oder noch schlechter „landen“…

AAAABER – genauso gut könnten die Investitionen in Q4 niedriger ausfallen als geschätzt…und dann droht sogar – im Extremfall – ein Gewinn!!!

Gewinn?

OK – so weit möchte ich nicht gehen – aber, persönlich denke ich, dass Tesla im 4ten Quartal Zahlen bringen könnte, die erheblich besser als erwartet sind! Zumindest besser, als die heute erwarteten Minus 3,11$.

Und darauf habe ich zuletzt gesetzt!

Ich habe seelenruhig den Tag abgewartet, an dem nochmals „schlechte Nachrichten“ kamen – also die wieder verschobene „5Tausender-Woche“ – und dann „zugeschlagen“…bzw. Tesla dann wieder zur Aktie des Jahres gemacht und Lufthansa gegen Tesla bei 315 $ getauscht.

Fazit:

Stand heute – bei aktuell 341 $ sieht meine „Theorie“ eigentlich ganz gut aus…aber – Sie wissen ja: es ist nur eine Theorie – und wer zuletzt lacht u. s. w. …und ob wir das diesmal wieder sein werden, müssen wir abwarten.

Aber noch bin ich guten Mutes…denn bisher hatte der Bierdeckel meist recht…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig