Blühende Landschaften bis 2022!

Nach dem wir jetzt alle Werte einzeln besprochen haben, bleibt nur noch ein kurzer Ausblick auf das Gesamtbild.

Ich hatte Ihnen im Fall einer Wahl von Donald Trump „Blühende Landschaften“ incl. deutlich anziehender Börsen „versprochen“ (vor allem bei US-Industrie-Aktien). Gleichzeitig natürlich hohe Weltwirtschaftswachstumsraten, leicht anziehende Inflation, anziehende Zinsen, höhere Preise, höhere Gehälter, mehr Chancen und letztlich weniger Krisen.

Bisher läuft aus meiner Sicht alles genau nach Plan!

Ich gebe zu, dass die große Masse meine Sicht aktuell noch nicht teilt, aber das ist auch ein Teil des „Plans“…denn wenn die Überzeugung an „Gute Zeiten“ bei den meisten Menschen angekommen ist, befinden wir uns evtl. schon 2-4 Jahre weiter und die Börsen notieren erheblich höher. Und dann wird es eben diese heute noch ungläubige Masse sein, die in den dann teuren Aktienmarkt einsteigt.

So läuft es immer – und die „Masse“ trifft dabei auch keine Schuld…die Masse wird einfach durch unsachliche Berichterstattung entsprechender Medien in die Irre geführt…aber das war auch schon immer so…

Fakt ist, dass D.Trump vermutlich der erste Präsident seit sehr, sehr langer Zeit ist, der seine Wahlversprechen umsetzt und gleichzeitig vor allem die Interessen seiner Landsleute vertritt! Und genau dafür werden Präsidenten gewählt! Dass er sich dabei keinerlei Mühe gibt, sympathisch zu wirken, ist für mich kein Problem. In der aktuellen „Aufräumphase“ wäre das auch reine Zeitverschwendung. Seine Kritiker scheinen ohnehin die einfachsten Zusammenhänge nicht zu verstehen, da kann er sich ein „nettes Auftreten“ sparen.
Es ist auch nicht sein Job, nett und beliebt zu sein…sein Job ist es, für sein Land die richtigen Entscheidungen zu treffen…und solche Entscheidungen erscheinen oft kurzfristig zweifelhaft – aber genau so muss man es machen, wenn man langfristig Erfolg haben will…und die USA werden unter Trump Erfolg haben – in allen Bereichen.

Wir hier in Deutschland haben uns dagegen schon lange daran gewöhnt, dass unsere Politiker Wahlversprechen NICHT umsetzen, lügen und nur an sich selbst bzw. an den Wohlstand anderer Staaten denken…das wird hier einfach als Status Quo akzeptiert und nicht weiter hinterfragt…tja, na dann…

Auf jeden Fall gilt:

Die USA machen wieder mal alles richtig und Europa wird irgendwann beginnen, hinterher zu „dackeln“…wir immer eben.

Die USA haben aktuell die Chance, eine echte wirtschaftliche Revolution hinzulegen und ein Wachstum zu produzieren, dass selbst China verängstigen wird. Ganz aktuell geschieht in den USA genau das, was uns unsere Politiker seit 30 Jahren versprechen – aber NIE halten…z. B. die große Steuerreform und ein Bürokratieabbau u. v. m….

Auch werden die aktuellen Krisenherde in der Welt durch die USA aktiv angegangen – und nicht ignoriert bzw. sogar gefördert, wie unter der Obama-Regierung.

Und selbst im Klimaschutz werden die USA sehr bald FÜHREND sein – obwohl bzw. GERADE weil sie aus diesem unnützen Pariser Vertrag ausgestiegen sind…

Ich weiß, meine Prognosen kann man nur schwer glauben, weil in den Zeitungen täglich das Gegenteil zu lesen ist…aber das ist, wie schon gesagt, ebenso Teil des „Plans“.

Somit können wir in 2018 durchaus optimistisch für die Börsen sein…ob oder wie steil es nach oben geht, ist ungewiss – es kann auch längere Korrekturphase geben. Immerhin sehe ich eine Hausse bis 2022 – da muss nicht zwingend 2018 schon wieder ein Topjahr sein.

In jedem Fall denke ich, dass man seit über einem Jahr voll und ganz in diesem Markt investiert sein muss…und wer das nicht ist, hat jetzt Probleme…

Risiken sind da – ein paar Scharmützel und politische Querelen gibt es immer – und so wird es auch immer wieder Kursrücksetzer geben…aber langfristig sehe ich keine großen Probleme.

Dass Obama die Ukraine und den gesamten Nordafrikanischen Raum destabilisiert hat, Nordkorea hat zur Atommacht werden und den IS weite Teile der Welt erobern lassen – incl. der ganzen Massaker und des weltweiten Terrors – ist zwar sehr bedauerlich, aber jetzt nicht mehr zu ändern. (DAFÜR hat man Obama den Friiiiedensnobelpreis gegeben? Respekt!!!)

Und dass die neue US-Regierung dieses Desaster jetzt „regeln“ muss, ist ebenso nicht zu ändern.

Somit sind ein paar Probleme vorprogrammiert…leider wird es auch im /mit dem Iran zu Problemen kommen…und das evtl. schon sehr bald!

Immerhin ist in Syrien durch das beherzte Eingreifen von Präsident Putin (auch das hatten wir hier so prognostiziert) und auch mit Hilfe von Donald Trump schon jetzt so etwas wie Frieden eingekehrt.

Somit kann das erste Desaster von Obama langsam beseitig werden…weitere sollten folgen…

Fazit:

Frieden – muss man sich auch erkämpfen…denn geschenkt bekommt man ihn NIE…da die neue US Regierung dies offenbar verstanden hat, erwarte ich langfristig mehr Frieden und Wohlstand in der Welt…oder anders:

Die Märkte sind – vor allem Industrieaktien in den USA – noch billig und die Börsenampeln bleiben auf grün!

Ich hoffe, dass wir in Europa bald die Kurve kriegen und in allem nachziehen…aber noch ist das leider nicht zu erkennen. Und – WIR – haben ja noch nicht mal eine Regierung…wenn das alles nicht so skandalös wäre, dann müsste man darüber lachen.

Wie auch immer – wir hatten extrem viel Glück bei unseren Transaktionen in 2017 – das läßt sich im neuen Jahr wohl kaum wiederholen…seien wir gespannt, wie es in 2018 weitergeht.

Ihnen allen ein erfolgreiches Börsenjahr 2018!

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig