Erster Mini-Ausblick auf das Börsenjahr 2018

Vermutlich werde ich mir bis zum Jahresende noch etwas mehr Mühe geben – aber einen ersten Mini-Ausblick erhalten Sie schon jetzt.

Bzw. – diesen Mini-Ausblick hätte ich Ihnen schon vor ein paar Wochen geben können – denn „leider“ hat sich da bis heute nichts mehr verändert, denn:

Vermutlich werde ich mit meinen aktuellen Positionen – also mit Tesla, Lufthansa, ein paar Geely und ein paar Bitcoins – ins neue Jahr gehen.

Glauben Sie mir, ich hätte gerne neue „Wunderdinge“ gesucht – und vor allem gefunden – aber dem war nicht so.

Das „Grundproblem“ ist z. Zt., dass sich die Märkte in Mitten einer starken Hausse befinden – und die aus meiner Sicht einzig derzeit richtige Positionierung ist:

…„seit langer Zeit voll und ganz in den richtigen Werten dabei zu sein“!

…und wenn das stimmt – und davon gehe ich aus – dann sind neue Kaufchancen eher rar, bzw. dann muss man auch keine suchen bzw. finden…und es lohnt sich, an bereits gefundenen guten Werten festzuhalten.

Erstes Fazit:

Wir sind in dieser 2017er Hausse seit Ende 2016 voll und ganz dabei und haben zudem noch das Glück gehabt, auf die richtigen Werte (siehe Jahresrückblick https://www.backstagenews.de/2017/12/boersenrueckblick-2017/ ) zu setzen. Dieses Glück möchte ich versuchen, im neuen Jahr noch etwas auszureizen…

Zweites Fazit:

So eine Gelegenheit, wie der volle Einstieg in die Trump-Rallye, kommt leider nur alle paar Jahre vor…wer heute erst „so langsam aufwacht“ und feststellt, dass die Medien und all die sogenannten Experten und heimischen Weichei-Politiker mal wieder in allem Unrecht hatten und die „Börsen-Welt“ unter Trump eben nicht zusammengebrochen ist, sondern überall auf der Welt die Wirtschaft anzieht (und die Börsen!) – und das sollte sich noch beschleunigen – der hat natürlich jetzt ein echtes Problem!

Denn die Märkte sind ein klarer HOLD…aber kein BUY mehr, obwohl ich die Börsen bis ins Jahr ca. 2022 laufen sehe…

Oder anders: aus meiner Sicht muss man aktuell SCHON SEIT LANGER ZEIT komplett im Aktienmarkt investiert sein – und einfach weiter HALTEN…

Ganz ehrlich – wenn ich morgen „aufwachen“ würde und wäre – wie die meisten – noch zu 80-90% im Festgeld, dann wüsste ich auch nicht, was ich machen sollte…es gibt einfach aus meiner Sicht stets nur sehr kurze Zeitfenster für einen sinnvollen Ein- bzw. Ausstieg in einen Markt…und der letzte sinnvolle Einstieg war direkt nach der Wahl von Donald Trump! Das hatten wir hier Ende 2016 sehr deutlich kommuniziert – und man kann die Zeit eben nicht mehr zurückdrehen.

„Aktie des Jahres 2018“ wird vermutlich wieder Tesla…vermutlich auch der einzige Wert, den ich aktuell noch kaufen würde, wenn ich ihn nicht schon hätte.

Lufthansa – sehe ich auch weiter anziehen – werde ich nur noch Halten…Geely halte ich ebenso und beim Bitcoin kaufe ich logischerweise auch nichts mehr hinzu…ich bin da im Schnitt bei ca. 1000 $ rein – aktuell um 17.000 $ – warum sollte ich da noch kaufen…auch da „reicht“ ein Halten völlig…die Versorger (in 2017 auch unsere Aktien des Jahres) schaue ich mir nochmal an…ebenso Gold, $ u. s. w. …

Drittes Fazit:

…es ist wie es ist…

Natürlich werde ich mich bemühen, bis zum Jahresende noch 1-2 chancenreiche Kandidaten zu lokalisieren (1-2 habe ich in den Tat „im Auge“) – aber die müssten sich noch „richtig aufdrängen“ – denn Börsenchancen darf man nicht wirklich suchen – sie müssen einen selbst finden.

Gesamtmärkte:

Dass ich in 2018 nicht von einer Baisse ausgehe, ist kein Geheimnis…ich gucke jedoch noch nach ein paar Kurszielen (auch für die Einzelwerte) und rechne noch ein wenig…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig