Handelskrieg mit den USA? Das ist lächerlich…

Vor ca. einem Jahr prognostizierten wir hier extrem stark steigende Börsen – die sogenannte Trump-Rallye – und ein extremes Wirtschaftswachstum.

Ich glaube, so deutlich wie vor ca. einem Jahr habe ich mich seit Jahren nicht mehr positioniert…wir sprachen gar von „blühenden Landschaften“ und einem Markt, der „durch nichts mehr aufzuhalten“ ist…und davon, dass „alles was Rang und Namen hat“ aktuell Aktien kauft, als gäbe es kein Morgen mehr…

Sie erinnern sich?

Nach fast einem Jahr kann man sagen: es ist fast alles eingetreten…

Aber wie konnte das sein?

War es nicht so, dass unsere kompletten Staatsmedien, fast alle privaten Medien, fast alle Banken, fast alle Wirtschaftsvertreter und alle anderen „Stimmen“ wie SÄMTLICHE Schauspieler, Sportler, Künstler UND natürlich POLITIKER der meisten Parteien uns GENAU DAS GEGENTEIL prognostizierten?

War es nicht so, dass D. Trump der Teufel ist und nun alles ZUSAMMENBRECHEN müsste?

Hier ein kleines Beispiel:

Der DROHENDE Handelskrieg mit den USA!

Das hat doch sicher JEDER mitbekommen, oder? Die bösen USA wollen sich mit ihrem egozentrischen Präsidenten in mittelalterlicher Manier vom freien Handel lösen und die Welt durch Protektionismus ins Verderben stürzen.

Wie oft haben Sie das in den letzten 12 Monaten gehört? 100 Mal, 1000 Mal? Egal, wie oft Sie es gehört haben…es ist eine LÜGE – die fühlt sich zwar immer „wahrer“ an, je öfters man sie hört – aber es bleibt eine Lüge!!!

Eine Lüge? Aber wie können Strafzölle eine Lüge sein?

Wie üblich ist die Antwort ganz einfach – hier am Beispiel des Automobilexports:

Wenn man ein Auto in China verkaufen will, dann kassiert China ca. 25 % Strafzoll!!! Wenn man ein Auto in Europa verkaufen will, dann nehmen die Europäer ca. 10%…und was zahlt man, wenn man ein Auto in die USA exportiert?

Naaaaaa – RICHTIG: magere ca. 2,5%!!!!!!!!!!

Die USA erheben STRAFZÖLLE???

NEIN – WIR und die CHINESEN erheben Strafzölle…seit zig Jahren!!! Und in die USA darf jeder quasi kostenlos liefern! Die USA werden also durch unsere und die chinesischen Strafzölle seit geraumer Zeit EXTREM benachteiligt!!!

Und in den meisten anderen „Handelsabkommen“, welche die USA in den letzten Jahren unterzeichnet haben, kommen die USA ebenso schlecht weg…

Was einen Präsidenten wir Obama dazu bewegt hat, sein Land in eine derart schlechte Position zu bringen bzw. diese zu tolerieren, kann ich Ihnen nicht sagen. Aber ein „echter“ US-Präsident kann sich eine solche Ungerechtigkeit doch nicht wirklich bieten lassen!?

Fazit:

Es spielt absolut keine Rolle, ob man D.T. „nett“ findet oder nicht – aber hier liegt er völlig richtig!
Und wie kann man es „Handelskrieg“ nennen, wenn die USA damit „drohen“, DIESELBEN Praktiken anzuwenden, die WIR schon seit LANGEM benutzen, um uns unfair gegenüber den USA zu verhalten!?

Wie kann es unrecht sein, ein UNRECHT auszugleichen?

Ich bin mir absolut sicher, dass die meisten Menschen das genauso sehen würden, wenn sie nur ein paar echte Fakten (siehe z. B. die Auto-Importzölle) zur Hand hätten…

Aber – natürlich kann ich auch die Anti-US-Propaganda unserer einheimischen Industrie/Politik verstehen…diese PROFITIEREN eben von der aktuellen Ungerechtigkeit den USA gegenüber – und wer möchte so einen Vorteil aus der Hand geben?

Wie auch immer…diese Propaganda hat einen schönen Nebeneffekt:

Die meisten Anleger haben diese seit fast einem Jahr „geglaubt“ und sind mehrheitlich noch im 0%-Festgeld – denn die Märkte sollten ja „zusammenbrechen“ und Aktien waren doch zu riskant, oder?

Somit gibt es noch viele mögliche Käufer in diesem Hausse-Zyklus…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig