Gute Nachrichten von Tesla

Und da war es nur noch eine!

Nach dem Verkauf von RWE halte ich in der Tat nur noch eine große Position in Tesla – der letzten verbleibenden „Aktie des Jahres 2017“.

(Natürlich gibt es daneben noch die Lufthansa-Position – gerade erst zum Teil gegen RWE getauscht – was ich von Lufthansa genau erwarte, schreibe ich Ihnen demnächst mal – und ein paar Geely – die Aktie ist witzigerweise auch schon ca. 30% hoch)

Gute Tesla Nachrichten:

Gestern verschob Tesla die Vorstellung seines elektrischen LKW um einen Monat auf den 26.10.2017 – allerdings INCL. Testfahrten!

Für mich eine sehr gute Nachricht! Das bedeutet aus meiner Sicht, dass Tesla mit der Entwicklung des Semi-Trucks viel weiter ist, als gedacht. Denn bei der ersten Vorstellung eines neuen Autos/LKWs gibt es i. d. R. keinerlei Testfahrten!!!

Das kann man jedesmal auf der IAA beobachten:

Sie kennen das – hier stellen die Autohersteller – leider auch UNSERE heimischen – gerne ihre futuristischen PROTOTYPEN vor…dann reden sie etwas von der großen Zukunft, um dann – ein paar Jahre später – ein Modell auf die Strasse zu bringen, dass mit dem Prototyp ungefähr so viel Ähnlichkeit hat, wie Angela Merkel mit Claudia Schiffer…Sie wissen, was ich meine…

Und das ist JEDESMAL so…ich habe noch NIE ein Model gesehen, dass echte Ähnlichkeit mit dem „Messe-Prototyen“ hatte…

..anders bei Tesla:

Hier sah das Strassenmodell IMMER genau so aus, wie der vorgestellte PROTOTYP! Und wenn „incl. Testfahrten“ wirklich bedeutet, dass evtl. ausgewählte Gäste am (ab dem) 26.10.2017 dem Semi-Truck in der Tat „Testfahren“ können, dann bedeutet dies letztlich:

Der Semi-Truck ist so gut wie fertig und könnte rechtzeitig – evtl. auch FRÜHER als geplant – in Produktion gehen. Und die ersten Vorbestellungen sollte es dann auch geben. Denn wer eine „paartausend“ PS starke LKW-Zugmaschine, die wie ein Formel 1 Renner beschleunigt, Testfahren darf, der will sie auch haben…

Aber warten wir es ab…

Barclays:

Den „Vogel“ an guten Nachrichten für Tesla schoss jedoch der Tesla-Analyst von Barclays ab. Barclays ist seit langer Zeit mit einer Verkaufsempfehlung für Tesla „unterwegs“ und liegt damit völlig falsch. OK – das kann passieren, wir liegen alle mal falsch an der Börse – das gehört dazu. ABER – diesmal erneuerte Barclays seine Verkaufsempfehlung für Telsa mit einem von 165 auf 210 $ „angehobenen“ Kursziel (aktuell um 370 $) UND sagte gleichzeitig, dass der Kurs (bevor er dann auf 210 $ fällt) zunächst evtl. 600 $ erreichen könnte!!!??? Was bitte soll das denn für eine Analyse sein? Das habe ich in meinem gesamten Börsenleben noch NIE gesehen. Respekt!

Wie auch immer – keiner weis, was die Zukunft bringt, aber den ersten Analysten, die seit Jahren an ihrer Pleiteprognose festhalten, gehen offenbar langsam die Sicherungen durch…

Ich halte in jedem Fall an meinem Kursziel (650 $ bis zum ersten Quartal 2019) für Tesla fest. Naja, warum auch nicht – Dauerpessimist Barclays sieht das ja jetzt „kursmäßig“ quasi ähnlich…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig