Noch immer läuft alles planmäßig/Tesla/Snapchat

Auch wenn es aktuell nicht viel Bewegung an den Märkten gibt, so können wir doch bisher mit dem Jahresverlauf zufrieden sein – Stand heute sind fast alle Prognosen für 2017 eingetreten.

Wir haben Ende 2016 eine sehr starke Hausse für 2017 vorhergesagt (obwohl ALLE Banken Ende 2016 im Mittel nur einen UNVERÄNDERTEN Markt für 2017 prophezeiten), einen schwächeren Euro, unsere Aktien (RWE und Tesla) laufen und auch mit der US-Wahl haben wir „voll ins Schwarze getroffen“ – denn die USA haben genau den RICHTIGEN Präsident.

Ich weiß, dass mit dem RICHTIGEN Präsident ist für die meisten noch immer schwer zu verstehen, aber das ist ja gerade das Gute an der Sache. So konnten wir frühzeitig und sehr preiswert in eine relativ „sichere und sehr starke Hausse“ einsteigen, während sich die Masse (auch heute noch) von den Fake-News-Medien permanent an der Nase herum führen läßt.

Fakt ist:

In den USA beginnt wahrscheinlich gerade eine industrielle Revolution! Und die Fake-News-Medien verstehen es einfach nicht! Oder sie wollen bzw. sie „dürfen“ das nicht verstehen! Darüber sollten einige mal nachdenken…

Wie auch immer – ist mir wurscht, denn: meiner Meinung nach hat die Hausse langfristig gesehen gerade erst begonnen und ich sehe noch immer blühende Landschaften…

…auch in Europa – und auch hier zeigen alle Indikatoren in diese Richtung!

Fazit:

Wir sind prinzipiell sehr zufrieden…

Tesla:

Am Freitag wird das Model 3 der Öffentlichkeit vorgestellt. Ich kann ich aber schon heute zwei Dinge verraten, die evtl. in der nächsten Woche Thema sein werden.
Zum einen wird es eine Enttäuschung bzgl. des Preises geben! Ich höre immer vom 32.000-Euro Tesla!
Nun – nach meiner Rechnung wird es aber eher ein min. 50.000 Euro Tesla!
Das kann man einfach nachrechnen. In den oft genannten 32.000-Euro ist die MwSt NICHT drin – d. h. hier sind wir dann ohnehin schon mal bei 38 Tsd.! Dann noch ein paar Tsd. für den Import/Export – macht ca. 42,5…und dann: die vollautonomen Fahrsysteme (die ja wohl jeder haben will!) könnten nochmal ca. 7,5 kosten…macht dann also schon ca. 50 Tsd.! Naja – dann noch eine größere Batterie und ein bisschen Schnickschnack – und schwupps sind wir bei bis zu 55-60 Tsd!

Ja – so könnte es aussehen…aber – das ist natürlich nichts ungewöhnliches…wenn VW einen Golf „ab 19.999 Euro“ anbietet, dann kostet der letztlich auch „35“, wenn er dann in der Garage steht…das ist überall so…aber da Tesla viele Feinde hat, könnte das in der nächsten Woche „angeprangert“ werden.

Und – das Interieur des Model 3 KÖNNTE für viele zunächst ein SCHOCK sein! Denn dort wird – GAR NICHTS sein!

Tesla wird mit diesem Design zwar Trendsetter (denn diese Art von Cockpits werden in der Zukunft Standard sein), aber es könnte ein bisschen dauern, bis der Käufer sich daran gewöhnt hat.
Ich kann Ihnen aus eigener Erfahrung sagen, wie stressfrei man im Tesla unterwegs ist – gerade WEGEN der fehlenden Knöpfe etc…letztens fuhr ich einen Leihwagen – also ein „richtiges Auto“, mit Gangschaltung, Kupplung und den vielen Knöpfen und Anzeigen. Erst dann bemerkte ich, wie viel Stress diese (letztlich überflüssigen) Dinge dem Fahrer bereiten. Oder anders – das Model 3 mit seinem aufgeräumten (bzw. nicht vorhandenem) Interieur wird eine Revolution im stressfreien Fahren!!! Aber, es kann ein paar Wochen dauern, bis man das bemerkt…

Fazit:

Das Model 3 wird ein sehr großer Wurf.
Evtl. wird das von der Börse auch schon ab Montag erkannt. Wenn nicht, dann dauert es maximal ein paar Wochen. Die Q2-Zahlen in der nächsten Woche dagegen sind eher uninteressant…hier erwartet man wenig bis nichts…und selbst das könnte noch unterboten werden…für mich ist das aber zweitrangig…ich bleibe kurz- und langfristig long in Tesla.

Snapchat:

Oh weh – hier hatten wir einen Kurssturz auf unter 10$ vorhergesagt.

(damals notierte der Wert um 21 $ – können Sie hier noch mal nachlesen https://www.backstagenews.de/2017/04/snapchat-neue-facebook/ oder hier https://www.backstagenews.de/2017/05/snapchat-risse-in-der-hundeschnauze/ )

Nun ja – soo weit ist es ja gar nicht mehr…aktuell ist die Bude auf 13.40 $ zusammengefaltet worden…und noch immer sehe ich Werte von unter 10$ bis zum Jahresende…

Fazit:

Auch bei heute bei 13.40 $ ist Snapchat noch 16 Mrd. $ wert…ich rechne ja gerne auf dem „Bierdeckel“ nach – aber egal wie ich es versuche – mit „Hundeschnauzen-Apps“ allein halte ich diese Bewertung nach wie vor für übertrieben.

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig