Deutsche Elektroauto-Offensive/Tesla

Nur 1-2 Tage nach unserem letzten Artikel ( https://www.backstagenews.de/2017/04/10-risikopunkte-fuer-eine-pleite-der-autokonzerne-in-5-10-jahren-am-beispiel-von-volkswagen/ ) haben VW, Daimler und BMW größere Anstrengungen im Bereich Elektroautos angekündigt.

Sehr löblich – finde ich gut…

An den Aussichten für die Aktien ändert dies allerdings vorerst wenig. Denn einige der im letzten Artikel aufgezählten Risikopunkte verstärken sich erst DURCH den Einstieg der deutschen Autobauer – oder BEGINNEN erst damit!!!

Und man darf nicht vergessen – wenn Daimler jetzt die VORSTELLUNG eines 500km-Reichweiten-E-Auto für 2019 ANKÜNDIGT, dann sollte man wissen, dass das 500km-Reichweiten-Model S von Tesla im Jahre 2009 (!) angekündigt wurde und seit 2012 auf den Strassen rumfährt.

10 Jahre Rückstand – das sind keine Welten mehr – das sind UNIVERSEN!

Wie auch immer – am langen Ende wird alles gut – und sei es mit Staatshilfen…

TESLA:

Hier darf man – neben vielen weiteren interessanten Dingen – auch auf die Vorstellung der Tesla-LKW-Zugmaschine im September gespannt sein. Ich habe von einigen Verkehrsexperten vernommen, dass das Ganze nicht funktionieren würde. „Man kann keinen elektrischen Schwerlaster bauen, der eine hohe Reichweite hat!“
Ich bin ja kein Verkehrsexperte – daher mache ich mir meine Vorab-Bewertung des Tesla-LKW leicht und sage:
„Wenn der nicht funktionieren würde, dann würden sie ihn nicht vorstellen!“…klingt doch irgendwie einleuchtend…

Fazit Tesla-LKW:

„Das wird schon irgendwie funktionieren“…und – vermutlich wird der Tesla-LKW ein Meilenstein im Transportwesen – in der Technik und auch im Design. Vor allem, wenn er Halb- oder gar Vollautonom daherkommt…und das wird er wohl…

Gerade markieren Tesla Aktien ein neues Allzeithoch – um 315 $…diese Woche kommen noch die Quartalszahlen, daher ist mit größeren Schwankungen in beide Richtungen zu rechnen. Aber – wir sind ja hier langfristig dabei und das Kursziel bleibt bei 650 $.

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig