TESLA = Pleite???/AEROFLOT

AEROFLOT:

Habe mir gerade noch mal Aeroflot angeschaut und dabei festgestellt, dass die Aktie mein altes Kursziel von 175 Rubel (kann man hier noch mal nachlesen https://www.backstagenews.de/2016/06/russlandaeroflotsberbank/ ) erreicht hat.

Somit ist die Prognose von Anfang 2015 voll und ganz aufgegangen. Kurschancen bestehen sicherlich weiterhin, aber wir sind draußen – die Aktie hatte sich ca. versechsfacht – und verabschieden uns mit erreichtem Kursziel „offiziell“ von der Beobachtung dieser Aktie.

Tesla:

Nachdem unser zweites Kursziel (280 – 290 $) in diesem Jahr erreicht wurde, ist die Frage, wie es hier weitergeht.

Zunächst muss man sagen, dass ich schon im letzten Jahr diese Entwicklung „gesehen“ hatte – jedoch ohne Erfolg!!!

JEDESMAL, wenn die Aktie nach oben ansetzte, gab es IRGENDETWAS, das schief lief.

Aber egal – wir sind ´dran geblieben und aktuell läuft es wie gewünscht.

Und wie geht`s jetzt weiter? Der Wert ist seit unserem letzten Kauf bei 197 $ in nur gut 2 Monaten um fast 50 % in der Spitze auf gut 287 $ angestiegen. Für diesen Kursbereich hatte ich ursprünglich eine Seitwärtskorrektur eingeplant, die durchaus ein paar Wochen/Monate andauern könnte und stärkere Ausschläge beinhaltet.

In meiner geplanten Korrektur ist ein neues All-Time-High aber nicht vorgesehen. Sollte die Aktie also „die paar $“ auf 292 noch „machen“, dann würde ich die Variante „Seitwätskorrektur“ gegen eine „leicht aufwärtsgerichtete Korrektur“ eintauschen. Bzw. – man könnte auch sagen, dass man dann nicht mehr von Korrektur sprechen kann! Der Wert würde einfach weiterlaufen – evtl. etwas verlangsamt.

Fazit:

Kurzfristig ist alles möglich – langfristig bleibe ich bei meinem Kursziel von ca. 650 $ (ursprünglich waren es mal 800 – aber wenn man diverse schon erfolgte Kapitalerhöhungen etc. mit einrechnet, bleiben noch ca. 650 „übrig“ – ist ja auch OK)…ein paar Dinge zu Tesla können Sie auch hier nachlesen – dann spare ich mir das doppelte Schreiben: https://www.backstagenews.de/2016/12/ausblick-2017-teil-2-einzelwerte/

Tesla = Pleite?

Im letzten Jahr – das gebe ich zu – blieb die Aktie hinter meinen Erwartungen zurück. Da Tesla zunächst NUR starke Gegner hatte (die Auto-Lobby, die Öl-Lobby und somit fast die gesamte Weltpolitik…also schon schwergewichtige Gegner), wurde jede Schraube, die aus einem Tesla fiel, in großem Stil medial ausgeschlachtet. Es gab das gesamte Jahr über eine Schreckensnachricht nach der nächsten. Nun gut – so wars eben. Und natürlich wurden über diese Kampagnen viele Aktionäre zum Verkauf ermuntert UND sehr viele zum LEERVERKAUF der Aktie. Der ganze Medienrummel gipfelte letztlich in der Überzeugung – die auch von vielen namhaften Experten verbreitet wurde – das Tesla unweigerlich pleite gehen MÜSSE.

Hmmm…

Also ich sehe das so: a)..jede Firma geht irgendwann pleite – und wenn es hunderte von Jahren dauert…aber so lange wollen wir das jetzt nicht betrachten…daher: b)…eine Firma geht dann pleite, wenn sie kein Geld mehr hat und zusätzlich trübe Geschäftsaussichten – dann kann sie auch nichts mehr leihen…c)…Tesla hat jedoch genügend Geld…und – d)…mögliche Geldgeber, die weiteres und somit schnelleres Wachstum finanzieren würden, stehen SCHLANGE bei Tesla!…, denn…e)…Tesla ist in DEM Automarkt der Zukunft und hat im Gegensatz zur Konkurrenz KEINERLEI Altlasten durch Motorenwerke etc…f)…zusätzlich ist Tesla noch in weiteren „energetischen“ Zukunftsmärkten aktiv…g)…und ich bleibe dabei: eine 20%ige Beteiligung durch Apple, Google oder sonst wem wird gerade JETZT zumindest intensiv diskutiert…h)…zusätzlich wächst Tesla mit über 50% pro Jahr – nicht schlecht, oder?

OK…i)…alles ist möglich!…auch eine baldige Pleite…aber ist das j)…auch wahrscheinlich?

Nein, ist es…k)…NICHT! Zumindest..l)…nicht in den nächsten zig Jahren!

Fazit:

Bei diesen Aussichten – A-L – erscheint mir die Aussage „Tesla geht pleite“ a bissl unlogisch!

Daher:

Vorerst kann man als Tesla-Aktionär ruhig bleiben – es läuft fast alles nach Plan. Und auch das Model 3 könnte diesmal pünktlich erscheinen.
Als Leerverkäufer in dieser Aktie würde ich mir dagegen schon Gedanken machen…was außer „alles ist möglich“ soll jetzt noch ernsthaft eine baldige Pleite Teslas herbeiführen?

Nun – wir werden es ja sehen…ich bleibe LONG in dem Wert!

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig