DAX/Airlines/E.ON/Tesla

Der DAX ist endlich nach oben gelaufen.

Durch den „Dackeleffekt“ (hatte ich Ihnen zuletzt hier beschrieben = die USA gehen in allem voran – wir „dackeln“ hinterher) hat es natürlich etwas länger gedauert. Im DAX selbst bin ich auch nicht investiert, denke aber, so 11500 – 11700 sind demnächst drin.

Mein Favorit ist neben dem russischen Aktienmarkt von den etablierten Börsen natürlich weiter der US-Markt/Dow Jones…in den USA spielt jetzt die Musik – wir sind leider (noch) nur Zaungäste, aber auch zu uns wird der Aufschwung sehr bald überschwappen.

Airlines…

…laufen weiter. Allen voran Aeroflot – Lufthansa muss aktuell noch ein wenig Nachsitzen und auf die Gewerkschaften warten…

E.ON:

Zuletzt kaufte ich ein paar E.ON…die sahen kurzfristig nach sehr langer Zeit wieder wie ein Kauf aus. LANGFRISTIG – auf z. B. 20 JAHRE SICHT, kann man sich E.ON und Innogy sehr einfach schönrechnen.

Wie üblich auf dem Bierdeckel:

Durch die durch Tesla vorangetriebene E-Auto-Revolution kann man davon ausgehen, dass wir in 20 Jahren fast alle ein Elektroauto fahren. Das Problem ist nur – so viel Strom gibt es aktuell gar nicht! Der Bedarf wir sich min. verdreifachen! Angenommen, dann wird nur noch Ökostrom produziert (aktuell liegt der Anteil bei 30%), so wird sich der Markt für Ökostrom somit VERZEHNFACHEN! Also – nehmen wir der Einfachheit halber an, dass sich Ökostromaktien – potentiell – ebenfalls verzehnfachen. Manche mehr – manche weniger – manche werden überhaupt nicht hoch gehen…wie es eben so ist…

Nun – 20 Jahre sind eine lange Zeit und mein Bierdeckel ist bis dahin sicher mehr als vergilbt – dennoch sollten diese Aktien eine relativ gute langfristige Anlage darstellen – plus i. d. R. guter Dividenden.

Tesla:

Ich sag´s diesmal nicht…vielleicht klappt´s dann ja `mal.

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig