Dax – weiter short! Zinsen

Viel ist noch nicht geschehen, seit ich im DAX – ein wenig überraschend – bei 10520 Punkten short bin.

Aktuell schwankt der Markt um unser Einstiegsniveau – a bissl hoch, a bissl runter…aber wir wissen ja: gut Ding muss machmal Weile haben.

Und – wie bei jedem Trade, ist ein Erfolg natürlich keinesfalls sicher!

Und wieso jetzt SHORT?

Seit Juni haben wir insgesamt 1800 (einmal 800, zuletzt 1000) Punkte auf der Longseite verdient bzw. sogar realisiert. Bis dato dachte ich auch, die Bäume würden in den Himmel wachsen – wie ich das immer denke, wenn ich auf steigende Kurse setze.

Und jetzt? Sind die Bäume zu groß geworden oder hat sich der Himmel ein wenig abgesenkt?

Gute Frage…natürlich habe meine Gründe für diesen Short, aber aktuell – also auf der derzeitigen Kursbasis – sind diese Gründe nur „Möglichkeiten“…in jedem Fall addieren sich diese Möglichkeiten für mich in der Art, dass ich 500 Pünktchen Minus derzeit eine höhere Chance zurechne, als 500 Punkten Plus.

Nicht mehr und nicht weniger – und das reicht mir, um zu verkaufen und short zu gehen.

Grundsätzlich könnte der Markt noch immer – und zwar jederzeit – deutlich nach oben ausbrechen…aber – gerade in den letzten Tagen ist aus meiner Sicht die Chance einer leichten oder auch deutlichen Korrektur von nahezu NULL erheblich angestiegen. Noch nicht auf ein Niveau, dass akutes Risiko offenbaren würde, aaaaber…

Oder anders: ich bleibe short und riskiere die angesprochenen 200-300 Punkte nach oben…und wenn ich die verlieren sollte, dann ziehe ich diese von den 1800 Punkten ab und es wäre mir völlig wurscht. Die – a. m. S. – aktuell gestiegenen Risiken nicht zu beachten, wäre mir jedoch nicht wurscht.

Vielleicht wäre es auch OK gewesen, einfach cash zu bleiben, denn ich möchte mich eigentlich nicht in negativen Gedanken verrennen…aber so ein klitzekleines Gefühl, es könnte auch ab jetzt runter gehen, hat sich schon eingestellt.

Fazit:

Wenn`s hoch geht, egal…wenn runter geht – auch gut…

Zinsen:

Die derzeit diskutierte Unsicherheit der Märkte über die Zinsentwicklung teile ich derweil nicht…ich denke auch nicht, dass das eine echte Auswirkung auf das hat, was an den Börsen in den nächsten Wochen und Monaten laufen wird.

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig