Syrien/DAX/Russische Aktien/FC

Meine Entscheidung – den DAX einfach zu verkaufen und die 1000 Pünktchen mitzunehmen – sehe ich aktuell noch immer als vertretbar. A bissl hoch – a bissl runter…ist OK aktuell.

WARUM ich wirklich raus bin?

GRÜNDE gibt es immer viele, aber die sind letztlich ohne Bedeutung…

Ich denke einfach, dass wir zu ca. 50% in ein paar Wochen nochmal die Möglichkeit haben, auf dem aktuellen Niveau zurückkaufen zu können – wenn wir das dann noch wollen. Die anderen 50% verteilen sich auf einen deutlichen Anstieg und einer echten Korrektur…d.h. Summa summarum war ein Verkauf logisch.

Syrien:

Obwohl Syrien nicht ein Hauptgrund für meinen Rückzug ist, kann man an diesem Beispiel jedoch gut erläutern, warum es evtl. zunächst keinen klaren Trend beim DAX gibt.

Aktuell sieht es in etwas so aus:

Russland kämpft gegen den IS und für das Regime, das Regime kämpft gegen jeden anderen, die Kurden kämpfen gegen den IS und die Türken und das Regime im Nordosten, die Türken bekämpfen die Kurden und teilweise den IS – teilweise aber auch nicht, die USA können sich bei dieser Lage nicht eindeutig Positionieren, Europa ist wie üblich schwach und „fordert“ ständig irgendwelches wirres Zeug.

In der Regel kann ich den Ausgang von Krisensituationen recht gut vorhersagen – bei dieser Lage erscheint das jedoch nicht wirklich erfolgversprechend.

Wenn ich raten müsste, dann würde ich sagen:

Am Ende gewinnt die Türkei Einfluss im Nordwesten Syriens und wird dort eine Art Besatzungszone (offiziell dann „Schutzzone“) schaffen. Die Kurden werden vermutlich auch an Einfluss gewinnen und einen Teil Nordostsyriens für sich beanspruchen. Russland wird gemeinsam mit dem Regime den Rest beherrschen und der IS wird aus dem gesamten Gebiet verdrängt. Die USA werden sich so gut wie möglich raushalten – kurz vor der Wahl wollen sie nicht viel riskieren und Europa wird am Ende behaupten, dass seine „Forderungen“ mehr oder weniger umgesetzt wurden und den „politischen Erfolg durch endloses Gerede“ feiern.

Fazit:

Außer dem IS werden wohl alle gewinnen. Bis es zu so einer Aufteilung Syriens kommt, wird jedoch Zeit vergehen und noch ein paar Unstimmigkeiten ans Licht kommen. Daher bleib die Lage gefühlt labil.

Russland:

An meinen russischen Aktien halte ich weiter fest. Hier sehe ich noch immer großes Potential.

FC:

Am Wochenende geht es wieder los. Als FC-Fan weiß ich seit mehreren Jahrzehnten: man muss VOR der Saison träumen. Und so bin ich selbstverständlich bis Samstag 15:30 der FESTEN ÜBERZEUGUNG, dass der FC Meister wird. Schön – seit Wochen und Monaten bade ich jetzt schon in dieser REALITÄT….am Samstag, um 17:15, sieht es dann meist schon anders aus…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig