Tesla – wie aus gefühlten Verlusten Gewinne werden (können)

Tesla – oder wieso der Kurs jetzt EIGENTLICH (endlich mal) steigen müsste.

Also „gefühlt“ hat man mit Tesla Aktien zuletzt nur verloren. Auch ich denke so. Wie Sie wissen, bin ich langfristig long in der Bude und habe hohe Kursziele.

Zuletzt habe ich mit einem Kollegen nochmal im Schnitt bei 220 $ nachgekauft (zu 230 rein, zu 220 wieder raus und zu 210 wieder rein – alles in den letzten 6 Wochen).

Und wir haben alles mitgemacht: die letzten Auswirkungen der Kapitalerhöhung, dann die angekündigte Schrottübername von Solar City, dann der tödliche Autopilot-Unfall incl. hoher medialer Wellen etc., dann die darauf folgende negative allgemeine Pressewelle gegen Tesla (Elon Musk = Größenwahnsinnig etc.), dann schlechte Auslieferungszahlen – dann die tatsächliche Solar City Übernahme und heute – nochmals „schlechte“ Q-Zahlen. Haaach – schööön, oder?

Also „gefühlt“ gab`s fast täglich auf die Mütze und der Kurs sank permanent – gefühlt! Vorhin rief ich meinen Kollegen an und sagte:

„Es läuft alles für uns!“

Der Kurs stand da bei 225 $ – also real 5 $ ÜBER unserem Kauf! GEFÜHLT jedoch waren wir tiefrot im Minus.

Und – wenn man bei 220 $ short in der Aktie WÄRE – dann würde man GEFÜHLT im Plus liegen…denn es läuft ja alles gegen Tesla und es wird in einer Endlosschleife negativ über Tesla berichtet. Oder?

Wenn Sie mich fragen – GENAUSO muss es sich anfühlen, bevor ein Kurs deutlich steigen kann. Natürlich – es kann immer wieder etwas neues Negatives geschehen – ist ja auch zuletzt stets so gelaufen….

Aber – wenn das jetzt mal endet, dann könnte der Kurs deutlich nach oben schnellen.

Und warum? Vor allem wegen der aktuell irrationalen Sichtweise der Anleger (ich denke ja „gefühlt“ auch, dass wir bei Plus 5 $ im Minus sind). Und die könnte bei einem positiven Unternehmenskatalysator drehen.

Und was könnte dieser Katalysator sein? Ganz einfach – schon als die zuletzt schwachen AUSLIEFERUNGSZAHLEN so negativ durch die Presse gingen, konnte man aber in einem Nebensatz nachlesen, dass die FERTIGUNGSZAHLEN schon in den letzten paar Wochen den 2ten Quartals ausrechend waren, um die Ziele für Q3/4 zu erreichen.

Und wenn das geschieht – dann sehen wir evtl. neue Höchstkurse in der Bude.

Und – ich denke, dass die Zahlen in Q3 stimmen werden. Warum? Ganz einfach – weil es vermutlich so ist! Daher sinkt der Kurs REAL vermutlich auch nicht wirklich – sondern nur GEFÜHLT.
Das Q3 ist ja schon einen Monat alt! Und das bedeutet, dass selbst der Mann, der das Garagentor an der Fabrik öffnet, um die Tagesproduktion rauszulassen, genau nachzählen konnte, was/wieviel im ersten Monat produziert wurde. Elon Musk weiß das natürlich auch – die großen Aktionäre somit auch.

Und ich nehme an, dass ist der Grund, warum der Wert zuletzt bei diesen schlechten Nachrichten nur GEFÜHLT gesunken ist – REAL wurde aber alles weggekauft, was an Aktien in den Markt kam.

Fazit:

Ich nehmen an, dass das Q3 diesmal passen sollte – und dann gibt`s ein Kursfeuerwerk. Naja – zumindest erwarte ich das…und – diesmal – feiern wir mit!

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig