Kasper/DAX/EM

Herrlich, oder?

Direkt nach dem Brexit „FORDERTEN“ die Eurokraten von den Briten, jetzt MÜSSE alles schnell gehen – der „Austrittsbrief“ MÜSSE jetzt schnell eingehen! Haben Sie das auch gehört?

Wenn es nicht so schlimm wäre – fast wie im Kasperletheater, oder?

Ich meine, die Briten hatten sich gerade per Volksentscheid dazu entschieden, sich von den Eurokraten nichts mehr vorschreiben zu lassen – und was machen diese als Erstes? Sie stellen FORDERUNGEN!?

Witzig, oder?

Fazit:

Es ist aktuell leichter politische Entwicklungen vorherzusagen als das Wetter von Morgen. Und ich bin noch immer davon überzeugt, dass bzgl. Brexit zunächst GAR NICHTS geschehen wird! Wie auch? Es wird einfach weiter geredet und geredet und – richtig – geredet!

EM:

Bei nur noch einem starken Gegner vor der Brust sind wir – wie schon in vielen Tournieren zuvor – nur noch durch Gelbe Karten und somit Sperren aufzuhalten. Es ist davon auszugehen, dass „im Interesse des Tourniers“ im Viertelfinale der eine oder andere von unseren Jungs Gelb sehen wird, auch wenn er nicht in der Nähe des Balls ist – was die Chancen Frankreichs im Halbfinale etwas erhöht…aber ich hoffe nur marginal…

DAX:

Da bleibe ich weiter cash…es wird ein wenig dauern, bis die 28 EU Köche den Brei solange gerührt haben, so dass die Geschmacksnote „Brexit“ kaum mehr wahrnehmbar ist…und bis dahin warte ich noch ab….

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig