Kölner Dirndl

Ich gebe zu, korrektes Handeln an den Börsen kann mitunter langweilig sein. Seit Mitte August sind wir bei über 11100 Punkten `raus aus dem DAX und haben seit dem nur kurzfristige Trades (mit insgesamt über 2000 Punkten plus) getätigt.

Seit dem 21.09. sind wir zusätzlich long (um 11.70 Euro) in Lufthansa. Ich hatte damals gehofft, dieser Wert könnte stärkster DAX-Wert und die „einzige Hoffnung auf Anlegererlösung“ werden.

Mein Hoffen wurde in der Tat erhört und seit dem 21.09. ist Lufthansa mit plus 29% (heute 15.16 Euro) stärkster Wert im Dax.

Nun – das bete ich Ihnen jetzt schon seit Monaten vor und ja, es ist langweilig! Aber – es war eben bislang die beste Strategie – und nur das zählt…

Brüderles Dirndl:

Wissen Sie noch? Vor 3 Jahren entflammte eine erschreckende Sexismus-Debatte die Gesellschaft. Ein Herr Namens Rainer Brüderle machte sich angeblich der ungeheuerlichen Tat schuldig, einer Dame unter ungeklärten Umständen gesagt zu haben: „Sie können ja auch ein Dirndl ausfüllen!“

Können Sie sich erinnern? Ein Skandaaaal…

Und natürlich war das eine Steilvorlage für unsere Medien und vor allem für unsere Vorzeigefeministinnen C. Roth, A. Schwarzer und Konsorten.

Und nun? Was hören wir nun von diesen Damen?

Richtig! GAR NICHTS!

Und was wird von den sogenannten „etablierten Parteien“ unternommen?

Ebenfalls GAR NICHTS!

OK – ein paar fromme Sprüche wie „die Härte des Gesetzes muss gespürt werden“…aber letztlich wissen wir alle: diese Gesetze sind wirkungslos, weil sie zum einen verwässert sind und zum anderen NICHT umgesetzt werden.

Fazit:

Unsere langjährige verweichlichte und – man muss es leider sagen – verweiblichte Kuschelpolitik hat dafür gesorgt, dass unsere Frauen derartigen maskulinen Bedrohungen nicht nur schutzlos ausgeliefert sind, sondern dass sich diese Bedrohungen stetig verstärken.

Daher muss ich immer lachen, wenn sich gewisse Politiker als Vertreter der Frauen darstellen.

Damit Sie auch etwas zu lachen haben: ein V. Putin z. B. oder ein D. Trump ist in jedem Falle ein größerer Feminist als es unsere „Feministinnen“ jemals waren. Denn diese beiden Typen würden solche Vorfälle nicht tolerieren – unter denen hätte es die auch nicht gegeben.

Daher mein heutige Rat an meine weiblichen Leser:

Vielleicht überlegen Sie sich `mal, wer eigentlich Ihre wahren Freunde sind!

Denn dann werden Sie feststellen, dass das evtl. ein ganz anderer Personenkreis ist, als Sie bisher dachten!

Die angeblichen Frauenfreude aus Berlin sind definitiv NICHT auf Ihrer Seite. Diese haben bisher zwar gut von Ihren Stimmen gelebt. Einen Finger machen die jedoch NICHT für Sie krumm! Im Gegenteil – sie fördern mit ihrer Politik frauenfeindliche Tendenzen in Deutschland! Langsam aber sicher…und Armee und Polizei, die Sie eigentlich schützen könnten, wurden in den letzten Jahren stetig und „weitsichtig“ abgebaut – statt aufgebaut…das ist die Realität…

Vermutlich ist Horst Seehofer aktuell der einzig verbliebene „echte“ Feminist unter den „etablierten“ deutschen Politikern…er versucht wenigsten Recht und Ordnung wieder herzustellen. Leider ist er – noch – alleine…

Naja – aber wenn nichts mehr hilft – Sie wissen ja – lt. Frau Reker – immer schön eine Armlänge Abstand halten…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig