DAX/Fielman/Star Wars

Nicht im DAX zu sein, war auch in dieser Woche absolut richtig. Die Kurse schwanken unkontrolliert und somit nur begrenzt vorhersehbar. Und das gilt auch für mich – auch mein halbwegs vorhandenes Marktgefühl gibt mir aktuell bestenfalls 50/50 Chancen – und das ist eindeutig zu wenig für eine echte Positionierung.

Was ist denn „los“ mit dem DAX?

Nun – etwas ausführlicher erklärt befinden wir uns in einer Phase ähnlich wie 2014!

„Eigentlich“ hätte der Markt schon in 2014 einen neuen Schub bekommen müssen. Er wurde aber u. a. durch den schwelenden Ukraine-Konflikt zurückgehalten. Den Ausgang dieser Krise hatten wir hier zwar exakt beschrieben, die Zeitachse ist dabei jedoch immer kritisch.

Aktuell sieht es ähnlich aus. Es gibt Schwierigkeiten in China, eine noch unklare Notenbankpolitik, die Flüchtlingskrise, den Syrien-Konflikt und ein paar andere Baustellen. In Syrien wird es zu einem größeren Krieg kommen – nur dass WANN und dass WER genau gegen WEN steht noch nicht fest. Ich gehe davon aus, dass es zu einer Syrien-Allianz kommen wird, aber:

Während die Lage in der Ukraine extrem überschaubar war und somit auch recht einfach vorherzusagen, ist das in Syrien schon deutlich schwieriger. Hier sind derart viele Interessen vertreten, dass die Anzahl der möglichen Exits unbegrenzt ist.

Daher kann es noch Wochen dauern, bis die Allianz steht – es könnten aber auch noch Monate oder gar JAHRE sein! Alleine die Rolle der Türkei, die von jedem Player als „Schlüssel zum Ganzen“ bezeichnet wird, ist derart problematisch, dass eine Einigung sehr schwer wird.

Um die Wirtschaft mache ich mir in Europa derweil weniger Sorgen. Selbst das IFO-Institut hat zuletzt meine Formel „Flüchtlinge = Brille = Fielman“ aufgegriffen und die Wachstumsprognose für Deutschland ERHÖHT!

Fazit:

Die Märkte hätten Potential – es könnte jedoch sein, dass dieses nicht oder noch nicht abgerufen wird. Sobald es eine echte Chance auf die „Allianz“ gibt, könnte sich das ändern! Aber da besteht vermutlich keine Eile und ich bleibe dem DAX zunächst weiter fern!

STAR WARS:

Ich habe gehört, dass knapp 50%! aller Bundesbürger sagen, „auf jeden Fall“ den neuen Film im Kino sehen zu wollen!

Da dachte ich mit: wenn jetzt Bundestagswahl wäre und die Star Wars Truppe antritt – Chewbacca würde KANZLER werden!

Und das mit Recht! Er steht im Grunde nur für positive Werte! UND ist aktuell „erst“ ca. 230 Jahre alt! Da er jedoch ca. 400 Jahre alt werden kann, steht er somit auch noch für eine langfristig orientierte Politik!

Darth Vader – mein persönlicher Star-Wars-Liebling (wie Sie sich vielleicht schon denken konnten) – sollte aber in jedem Falle auch ins Kabinett…vielleicht als Familienminister? Oder – noch besser – Minister für Familie und Soziales! Da kann er seine unbestrittenen pädagogischen Fähigkeiten perfekt einbringen.

Wie auch immer – möge die Macht…na, Sie wissen schon…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig