Das Drama um Barrick Gold

In Aktien von Barrick Gold bin ich short seit 2012 (bei knapp 40$)…mein aktuelles Stop für diesen Short liegt noch immer bei 14 $…( siehe z. B.
https://www.backstagenews.de/2014/12/unruhige-zeiten-2/ )

Mein Kursziel ist unverändert NULL…bzw. bei ca. 10 – 50 Cent, die wir kurz nach einem möglichen „Chapter 11“ Announcement sehen werden.

Aber – ist dies überhaupt möglich? Barrick Gold = Chapter 11 = Pleite?

Immerhin ist Barrick Gold „DIE“ Firma in der Branche…die Größte und Beste – quasi unsinkbar! Also die Titanik unter den Goldminen!

Ahh – Titanik – da haben wir die Antwort ja schon vorweg genommen…

Denn:

JA, die können nicht nur Pleite gehen, es ist – aus meiner Sicht – sogar wahrscheinlich, dass das geschieht. Und ich setze schon seit Jahren darauf!

Aber warum?

Immerhin wird die Aktie immer wieder empfohlen…die Chancen seinen riesig…man hat ja auch min. 3 Mrd. $ Cash – und sehr wertvolle Minen. Naja – und die ca. 16 Mrd. Schulden – die tilgt man doch „mit links“…oder?

Oder nicht?

Wenn Sie mich fragen, dann ist die Pleite von Barrick seit Langem beschlossene Sache. Immerhin bekommen die Banken so die Möglichkeit, ungeschoren aus der Sache rauszukommen!

Und wie geht das?

Zunächst muss man mal eingestehen, dass es sich mit so einem hohen Schuldenberg einfach nicht mehr lohnt, ordentliche Arbeit abzuliefern. Da ist es für alle (außer die Aktionäre) einfacher, kurz „die Finger zu heben“ und die Schulden zu restrukturieren. Ähnlich wie bei General Motors!

Und wie sieht das in Zahlen aus?

Lassen Sie uns nicht über genaue Zahlen streiten…aber angenommen, aus den ca. 16 Mrd. Schulden (Quelle Bloomberg) werden bis Ende des Jahres ein paar Mrd. weniger…durch aktuelle Assetverkäufe…dann ziehen wir noch ca. 3 Mrd. Cash ab – so sind wir bei „nur“ noch 9-10 Mrd. „Miesen“…klingt ja ganz OK…man darf natürlich nicht vergessen, dass durch die Asset-Verkäufe auch die Umsätze und Buchwerte sinken!!!

Mit anderen Worten: Barrick macht nach den Assetverkäufen evtl. noch 7-8,5 Mrd. Umsatz…klingt bei dann immer noch ca. 9-10 Mrd. „Miesen“ aber nicht so überzeugend, oder? Wie soll das ohne Pleite gehen?

Wenn der Goldpreis jetzt deutlich nach oben geht – dann geht der Kelch an der Gesellschaft vorüber.

Die nächsten Quartalszahlen am 29.10. könnten jedoch bereits die entscheidende Wende bringen. Der Goldpreis liegt im aktuellen Quartal ca. 70$ unter Q2…laut Bloomberg soll sich der Gewinn von Barrick jedoch im laufenden Quartal verdoppeln…durch Kostensenkungen etc…hmmm – sollte das nicht funktionieren – und warum sollte es? – dann könnte Barrick den entscheidenden Schlag bekommen. Die Schulden Barrick`s könnten z. B. in einem solchen Fall auf Junk absinken.

Dann braucht es nur noch ein paar Wertgutachten, die aufgrund der aktuellen Situation den Wert der restlichen – und dann verlustreichen – Minen auf unter 9-10 Mrd $ errechnen – und schon läuft die Sache.
Dann gibt’s Chapter 11…die Banken bekommen ihr Geld fast ganz zurück bzw. tauschen alte gegen neue Kredite und erhalten den Börsenwert der Bude zusätzlich „geschenkt“…

Klingt doch ganz gut…und machbar…und letztlich sind fast alle glücklich:

Die Banken erhalten ihr Geld zurück und die Firma kann – wie General Motors – einfach weiterarbeiten…die neuen Anteilseigner haben eine bereinigte Goldmine, die auch in den nächsten Jahren Bestand haben kann.

Ohhh – fast vergessen…einen Verlierer muss es ja auch geben:

Die Altaktionäre! Aber – keine Angst – fast alle großen Investmentbuden sind schon längst raus aus dem Ding – und die Leerverkäufe ziehen aktuell kräftig an!!!

Ob das alles nur ein Märchen ist, das ich Ihnen hier erzähle?

Natürlich – wer glaubt schon soo eine Geschichte!?

Gibt es Rettung für Barrick?

Ja – wenn der Goldpreis sehr bald, sehr schnell und sehr weit nach oben geht!

Glauben Sie daran?

Ich nicht…

Aber – Irren ist menschlich…mein Stop für den Barrick-Short liegt bei 14 $…aber dass wir die Pleite innerhalb von 12 Monaten sehen, ist aus meiner Sicht zu 80% wahrscheinlich…

Und falls nicht:

Das aktuelle KGV der Bude liegt bei ca. 20!….20?…20???…20 wofür? Für „Löcher in die Erde graben?“…ich finde die Aktie ist aktuell auch ohne Pleite keinesfalls billig…

Wir werden sehen…

Mein nächstes Kursziel liegt bei unter 4$ innerhalb von 6 Wochen…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig