Unveränderte Strategie/FED

Meine Strategie ist aktuell unverändert…Aktien meide ich und shorte auf den Hochpunkten den Gesamtmarkt…nicht viel, aber ein wenig…

Diese Woche kommt die vom Markt lange herbeigeredete FED-Zinsentscheidung.

Wie diese Ausfällt – weiß keiner…das ist aber auch relativ egal, da diese Entscheidung – zunächst mal – quasi bedeutungslos ist. Für den DAX heißt das zwar bis zu 500 Pünktchen Plus oder Minus – aber bei welcher Entscheidung der Markt in welche Richtung läuft, vermag ich Ihnen nicht zu sagen. Denn das ist völlig unklar.

Angeblich hat der Markt Angst vor der Zinswende – historisch wäre das jedoch falsch, denn mit der Zinswende werden zumeist die fetten Jahre erst eingeläutet. Aber ob das diesmal wieder so ist – dafür würde ich die Hand auch nicht ins Feuer legen, denn die aktuell gute Konjunktur ist natürlich nur ein Teil der Operation „Rettung des Finanzsystems seit 2008“ und daher nicht unbedingt tragfähig.

Daher – et kütt wie et kütt…

Fazit:

Vermutlich muss man in dieser Woche nicht viel machen – lassen wir die Leute nach der FED sich erstmal austoben. Aber – LONG gehe ich vorerst nicht. Ich befinde mich weiter im Baisse-Szenario…

FED-Wette:

Ich fände es ja ganz gut, wenn die FED die Zinsen jetzt anhebt. Einen optimalen Punkt dafür gibt es nie – und Kritik wird es immer geben. Aber genau jetzt läuft die Konjunktur zumindest so gut, dass man einen kleinen Zinszyklus – sagen wir auf 1-2 % – durchaus starten könnte. Und das schafft dann Raum für eine neue Zinssenkung…

Oder um es mit einem Beispiel aus dem Pferdesport zu verdeutlichen:

Man muss die Zügel auch mal wieder etwas anziehen – wenn man sie nur locker rumhängen läßt, macht der Gaul irgendwann was er will…und das ist langfristig sicherlich schlechter, als wenn „dat Päd“ (das Pferd auf „kölsch“) jetzt mal ein bisschen eingebremst wird – dafür aber kontrollierter läuft…und daher – wenn die FED schlau ist – hebt sie jetzt die Zinsen an! Obwohl der böse Markt das nicht will. Und da die FED-Leute in Finanzdingen m. M. n. die Schlausten sind, wette ich – die erhöhen jetzt! SELBST WENN – oder GERADE WEIL dann eine konjunkturelle Delle droht!

Naja – und wenn nicht, dann machen sie es eben später…oder nie – aber dann ist das Pferd ohnehin schon längst durchgebrannt…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig