DAX/GOLD 1000

Den DAX-Leerverkauf am Montag spontan bei 10100 einzudecken war im Nachhinein fast perfekt. Der Markt lief dann gestern bis über 10500, wo ich meinen kurzfristigen Short sonst mit Verlust (hier lag ca. mein Stop) hätte eindecken müssen…und 200 Punkte Plus sind alle mal besser, als 200 Punkte Minus…

Und nun?

Seit gestern bin ich wieder short im DAX. Leider nicht in der Spitze, sondern „nur“ bei ca. 10350…und auch nur mit einer halben Position – evtl. gibt es in den nächsten 1-3 Tagen nochmals die Gelegenheit etwas höher zu verkaufen.

Die Erklärung, warum ich von Hausse auf Baisse gewechselt bin steht immer noch aus – ich denke, sobald ich wieder ganz short bin, werde ich diese dann nachliefern…

GOLD:

Als GOLD zuletzt bei 1150 notierte haben wir die Wette „eher 1100 als 1200“ getätigt – mit einer prognostizierten Wahrscheinlichkeit von 70 zu 30 (siehe noch mal hier https://www.backstagenews.de/2015/08/goldene-zeiten/ )

Gestern notierte Gold bei 1101. Wir wollen mal nicht kleinlich sein und sagen: der Trade hat funktioniert!

Und nun? Wie geht es mit dem Goldpreis weiter?

Ich habe eine neue „Wette“ am Markt platziert:

Ich denke, dass Gold eher 1000 $ als 1200 $ erreicht – die Wahrscheinlichkeit dafür habe ich mir wieder mit ca. 70% errechnet. D. h. bei einer solch hohen Wahrscheinlichkeit ist ein Trade durchaus ratsam. Die Zeitachse = noch in diesem Jahr!

Ob die FED die Zinsen erhöht oder nicht, der $ dies oder das macht, ist für mich bei dieser Prognose völlig uninteressant.

Nun denn, es ist eben nicht immer alles Gold, was glänzt…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig