Goldene Zeiten?

Welche Aktien soll man aktuell kaufen? Persönlich werde ich heute vermutlich nichts kaufen…evtl. hier und da eine Tagestrading-Position, jedoch keine mittelfristig ausgelegten Transaktionen.

Und was würde ich kaufen, wenn ich MÜSSTE?

Wenn ich MÜSSTE, dann sehen z. B. Rheinmetall recht gut aus – der Aufwärtstrend ist intakt, die Aktie aber gerade günstig = optimaler Einstieg…

Evtl. würde ich noch TESLA kaufen…auch hier ist der Up-Trend intakt und der Wert gerade gedrückt…

Aber für derartige Käufe fehlt mir aktuell die kurzfristige Stabilität, daher:

Gold!?

JA – vermutlich werde ich auf Gold/Goldaktien setzen!

Jedoch nicht KAUFEN, sondern VERKAUFEN!

Gold ist in den letzten Tagen rund 100 $ gestiegen…zuletzt deutlich wegen – na, Sie wissen schon: „Sicherer Hafen“ etc. …

Aus meiner Sicht gibt es für den Goldpreis jetzt 2 Varianten:

A) Die „Märkte“ beruhigen sich und der Goldpreis fällt zunächst wieder.

Oder:

B) Die Märkte beruhigen sich nicht – und der Goldpreis – fällt trotzdem wieder.

Denn in einer großen Baisse werden auch die zuletzt noch gestiegenen Assets ab einem gewissen Punkt abgekauft – zumindest dann, wenn sie ohnehin in einer Abwärtsbewegung waren.

Und – ganz wichtig:

Viele um`s Überleben kämpfende Minen werden bei den derzeit gestiegenen Preisen genau was machen?
Richtig – GOLD VERKAUFEN WAS DAS ZEUG HÄLT!
Denn wer bei diesen Preisen aktuell noch knapp überleben kann, der darf es sich aus kaufmännischer Sicht nicht entgehen lassen, hier und jetzt mit VORWÄRTSVERKÄUFEN sein Überleben auf 1-2 Jahre zu sichern.

Und das sollte die Preise drücken bzw. zumindest bremsen.

Daher gehen ich davon aus, dass der Goldpreis von derweil 1150 $ eher auf 1100 $ absinkt, als auf 1200 $ steigt. Mit einer Chance von 70 zu 30…die 30% treten aus meiner Sicht nur dann ein, wenn Gold vor einem Monat ohnehin sein Tief markiert hätte – was natürlich sein kann, aber eben statistisch nicht wahrscheinlich ist.

Fazit:

Bei einer solchen Konstellation sind Wetten auf einen 1100er Goldpreis gerechtfertigt. Ob der Preis jetzt/heute schon beginnt, abbröckeln ist unklar – aber die nächsten Tage sollten zeigen, wohin die Reise geht.

Dass Goldaktien – und vor allem die potentiellen Pleitegeier – in einem solchen Fall kaum steigen werden ist auch logisch.

Dann schaun wir mal, was wir zuerst „sehen“ – 1100 oder 1200…

Henry Littig
backstagenew.de

Geschrieben von Henry Littig